Stadtleben

11/08/2017 - 07:00

Stadt-Mama Katharina

11 Dinge, die Ihr über Katharina noch nicht wusstet...

Also, nachdem Lisa hier ausgepackt hat, muss ich natürlich nachlegen. Also - los geht`s: 

1. Ich würde niemals Camping Urlaub machen - als Kind musste ich regelmäßig ins Zeltlager - davon hab ich ein Trauma. Außerdem: Ich mag nicht auf dem Boden schlafen, ich brauche kein Luxus-Hotel-Zimmer, aber ein Bett will ich. 

2. Ich bin mit 16 von zu Hause ausgezogen und war bis zum Abi im Internat.

3. Ich habe eine abgeschlossene Schneiderlehre - und habe seit dem Tag der Gesellenprüfung keine Nähmaschine mehr angefasst. Ich hab die Lehre zwar durchgehalten, aber ich war weder gut noch glücklich. 

4. Ich war mal kurz davor, mit einem Australier durchzubrennen, den ich in Paris kennen gelernt habe. Big love, sage ich nur. Jahre später hat er mich via Facebook kontaktiert und wollte mich in Berlin auf ein Bier treffen. Obwohl ich vor Neugier fast geplatzt bin, habe ich gekniffen. Es war nämlich wenige Wochen vor der Geburt meiner ersten Tochter, ich war 20 Kilo schwerer als damals in Paris und nervlich nicht bereit für ein Wiedersehen.

5. Mit 15 bin ich vom Jugendgericht mal zu 10 Sozialstunden verdonnert worden, die ich im Altenheim abgearbeitet habe. Warum? Ich bin dabei erwischt worden, wie ich das Ortsschild meiner Heimatstadt abgeschraubt habe - das war damals irgendwie cool. 

6. Ich bin überhaupt kein Serien-Junkie - habe in meinem Leben nur zwei Serien geguckt. Vor vielen Jahren Sex and the city und vor Kurzem Gossip Girl (ungefähr 10 Jahre später als alle anderen) - aber seitdem bin ich MEGA Chuck Bass Fan :-)

7. Wäre ich keine Journalistin geworden, wäre ich Anwältin. Liegt wohl an meinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn...

8. Ich bin im Alter zwischen 7 und 10 fast jedes Wochenende Seifenkistenrennen gefahren. Bis zur Deutschen Meisterschaft habe ich es geschafft. 

9. Im Alter von fünf Jahren haben eine Freundin und ich mal in den Büschen bei unserem Spielplatz Porno-Hefte gefunden. Wir wussten nicht, was es ist - hatten aber die geniale Idee, alle Seiten herauszureißen und die Auffahrt zum Haus meiner Freundin damit auszulegen. Ihre Eltern haben damals einen halben Herzinfarkt bekommen, als sie es gesehen haben. 

10. Das Schlimmste, was man mir antun kann, ist mich zu einem Spieleabend einzuladen. Ich HASSE Gesellschaftsspiele. 

11. Ich bin mal für ein Interview nach Kalkutta (Indien) geflogen - ohne zu wissen, ob die Person, die ich interviewen wollte, überhaupt mit mir sprechen will. Die Fotos sollte ein australischer Fotograf machen, der für die Fotoagentur Getty in Dehli stationiert war. Wir trafen uns also in Kalkutta, führten das Interview, er machte sensationelle Fotos, wir feierten unseren Erfolg und ich flog nach insgesamt nur 52 Stunden wieder heim. Dieser Fotograf hat mittlerweile jeden Fotografen-Preis der Welt gewonnen - darunter zwei mal den Pulitzer Preis und das World Press Photo. 

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Julia — Fr, 08/11/2017 - 13:46

Richtig spannend eure Berichte!

Neuen Kommentar schreiben

a
u
M
a
j
F