Produkttests

18/05/2017 - 06:00

Anzeige

Bye Bye Flecken: Tipps für saubere Wäsche (Kooperation mit Dr. Beckmann)

Ihr Lieben, vielleicht hattet Ihr in der Pubertät auch so eine Phase, in der ihr alles anders machen wolltet als Eure Eltern. Und dann, wenn man selbst Kinder hat, einen Haushalt führt, erkennt man (manchmal leicht peinlich berührt), dass man ganz selbstverständlich doch viel mehr genau so macht wie die eigenen Eltern als man dachte. 

Bei mir ist es zum Beispiel so, dass meine Küche fast identisch so einsortiert ist wie bei meiner Mutter. Genau wie meine Mutter hasse ich es, wenn Schubladen oder Schranktüren offen stehen. Wenn die Spülmaschine fertig ist, muss ich sie SOFORT ausräumen und ich mag es nicht, wenn frischgewaschene Sachen tagelang auf dem Wäscheständer hängen. Alles Dinge, die ich automatisch von zu Hause übernommen habe. 

Und so erwische ich mich auch immer wieder dabei, dass ich automatisch gewisse Produkte kaufe, weil ich weiß, dass meine Mama - und teilweise meine Oma - sie schon benutzt haben. Zum Beispiel: Obwohl es in den Drogerie-Regalen vor Flecken-Entfernungszeug nur so wimmelt, benutze ich, seit ich meinen eigenen Haushalt führe, immer die Gallseifen von Dr. Beckmann. Ganz einfach, weil meine Mama damit schon die Grasflecken in meinen Hosen behandelt hat. 

Und das hat zwei Gründe: 

1. Fleck ade: Ja, Gallseife hilft einfach wirklich. Ich befinde mich ja gerade wieder in einer echt fleckenreichen Zeit, da meine jüngste Tochter die ersten Löffel Karotten-Brei futtert. Und trotz Lätzchen und Küchentüchern landet immer irgendwas auf der Kleidung. Weil Karotte und Kürbis ja nicht so easy peasy rausgehen, behandle ich die Klamotten immer mit Gallseife vor. Für Babysachen nehme ich die Dr. Beckmann Gallseifen Flecken-Bürste und reibe die Gallseife damit auf den Fleck. Das Ganze lasse ich 10 bis 15 Minuten einwirken, wasche dann wie gewohnt. Und freue mich jedes Mal, dass die Flecken wirklich rausgehen.  Und da auch meine Kleidung öfter was von der Babynahrung abbekommt, behandle ich sie mit dem Dr. Beckmann Gallseifen Flecken-Spray. Das ist ideal für feinere Materialien wie Wolle und Seide. Auch bei Lisa kommen die Produkte zum Einsatz. Wie Ihr ja wisst, spielen Lisas Zwillingsjungs praktisch nonstop Fußball (hier im Bild seht Ihr die Kommunionshose, die ebenfalls nicht von Grasflecken verschont blieb). Dank Vorbehandlung war die Hose aber schnell wieder einsatzbereit für das nächste Familienfest.

2. Der Umwelt zuliebe: Gerade wenn ich Kinderklamotten wasche, möchte ich keine Chemie-Schleudern verwenden. Die Dr. Beckmann-Produkte sind alle dermatologisch getestet und sie schonen die Umwelt, denn ihre Wirkstoffe sind leicht biologisch abbaubar. Die Gallseifen kommen ganz ohne Bleich-, Farb- und Duftstoffe aus.

Und da wir ja #fürmehrrealitätiminternet sind zeigen wir Euch heute mal noch ein paar ungeschulte Bilder aus unserem Waschkeller. Ja, es ist eine never ending Story bei je drei Kindern. Wie gut, dass man dann eben kleine, zuverlässige Helferlein hat :-)

Tags: Dr. Beckmann, Gallseife, Flecken, Wäsche

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Mette — Do, 05/18/2017 - 16:48

Hallo, bei mir hat Dr. Beckmann noch keinen Flecken rausbekommen. Deshalb nehme ich immer Gallseife von Frosch, die ist prima.

Jule — Do, 05/18/2017 - 17:16

Ich habe auch zwei Jungs, sehr viel Wäsche! Nehme auch die GallSeife von Beckmann. Klappt gut!!!

Neuen Kommentar schreiben

k
S
A
q
c
j