01/03/2013 - 11:22

Land-Mama Lisa

Danke Bonn! Das war eine tolle Lesung! Oder: Wie es uns als Autorinnen jetzt so ergeht

Hey, heute gibt´s ein paar Schnappschüsse von unserer Lesung im Café Apfelkind in Bonn am 28. Februar 2013. Es war - positiv wie negativ - eine Lesung, wie wir sie uns immer vorgestellt haben. Caro hätte kurz vorher noch fast angesagt, weil ihr Kleiner so richtig krank geworden ist. Und als Lisa am Abend nach der Lesung wieder zu Hause war und die Kinder von Omas Fruchtspießen überrascht worden waren, da hat der eine Sohn sooo viel Ananas, Kiwi und Trauben in sich hineingestopft, dass diese kurz nach dem Einschlafen einfach wieder rauskamen. Arrrgh. So geht es berufstätigen Eltern eben. Immer Dinge los, von denen man nicht geahnt hat (die man als Puffer aber trotzdem anb einer gewissen Routine mit einplant). Aber zu den schönen Seiten unseres Lese-Nachmittags!

Es kam Lisas alter Babysitter! Es kamen alte Schulfreundinnen von Caro. Es kam eine Mitstudentin von Lisa. Auch Lisas Papa, Lisas Mann und Lisas Kids waren mit am Start. Freunde von Freunden und neue Bekannte. Insgesamt waren es um die 30 Menschen und viele Kinder. Besonders schön war aber auch, dass einige unserer treuen Stadt-Land-Mama-Leserinnen gekommen sind und wir endlich mal sehen konnten, wer uns da draußen eigentlich so liest. Es ist ja nämlich so, dass Ihr zwar viele Fotos und Anekdoten von uns kennt, dass wir selbst im Gegenzug aber gar nicht wissen, wer wirklich hinter den vielen Kommentaren und Likes steckt. Was für eine tolle Gelegenheit mal einen Kaffee zusammen zu trinken!

Und zu guter Letzt war es auch für das Café ein besonderer Tag, nicht nur, weil Lesungen hier nicht alltäglich sind, sondern weil am selben Tag bei Spiegel Online drüber berichtet wurde.

Und wisst Ihr, wenn wir jetzt gefragt werden, wie das so ist, als Buchautorinnen und wie wir damit umgehen, dass wir jetzt manchmal in den Medien stattfinden und ob das nicht ein Höhenflug ist für uns gerade... dann sind wir so froh und dankbar, dass wir unsere Kinder und Familien haben. Dass sie uns erden und uns zeigen, was wirklich zählt. Und dass sie dafür sorgen, dass wir zwischen dem Herzklopfen vor einer TV-Show und dem Herzklopfen beim Anblick unserer Kinder gut unterscheiden können und ganz genau wissen, welches wichtiger ist und wo wir hingehören...

Nach einer Signierstunde bei der Lesung noch schnell zum Supermarkt fahren, um Wurst fürs Abendbrot zu kaufen: Das sind so Dinge, die Mütter tun, die plötzlich Autorinnen geworden sind. Und dann lächeln sie über sich selbst und über ihre skurrile Situation zwischen den verschiedenen Welten, die sich ihnen da gerade bieten... Ganz liebe Grüße von uns beiden.

Tags: Lesungen

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Tanja — Fr, 03/01/2013 - 11:40

.... ich wäre so gern dabei gewesen. Aber meine Mama hatte gestern Geburtstag und das war dann hier - leider - auch wichtiger. ;-) Aber vielleicht bietet sich ja irgendwann noch einmal eine Gelegenheit, euch live zu erleben. Liebe Grüße Tanja

katja — Fr, 03/01/2013 - 13:12

Hallo, habt ihr eigentlich auch Lesungen im Süden geplant? LG Katja

Land-Mama Lisa — Fr, 03/01/2013 - 14:19

<p>Klar, am Montag lesen wir in München. Ihr könnt all unsere Lesetour-Termine rechts neben diesem Beitrag sehen, direkt unter dem Button "Landleben". Da steht: Lisa und Caro auf Buchtour.... :-)</p>

Neuen Kommentar schreiben

Y
t
k
a
6
r