Gastbeiträge

27/10/2016 - 07:15

Stadt-Mama Katharina

Gastbeitrag von Eva: Ich liebe einen 15 Jahre jüngeren Mann

Ihr Lieben, vor Kurzem schrieb Pia bei uns, dass sie sich in einen Mann verliebt hat, der rund 30 Jahre älter ist als sie. Danach entstand eine tolle Diskussion, ob und wieviel Altersunterschied eine Liebe verträgt.

 

Im Zuge dessen hat sich Eva bei uns gemeldet. Sie ist mit einem wesentlich jüngeren Mann zusammen - und sehr glücklich. Weil „ältere Frau, jüngerer Mann“ für viele heute immer noch ein Tabu ist, baten wir Eva, uns ihre Erfahrungen aufzuschreiben. Danke, Eva, für den Einblick - Euch nur das Beste!

 

„Oft werde ich gefragt: „Wie ist das zwischen Euch eigentlich losgegangen?“ Dann sage ich: „Ich habe ihn eben kennengelernt - so wie jedes andere Paar sich auch irgendwie, irgendwo kennenlernt.“ 

 

Ich habe ihn das erste Mal im Reitstall gesehen, er nahm an einem Ausritt teil, den auch ich mitmachte. 

Wir haben uns gut verstanden und einfach mal Nummern ausgetauscht. Er hat angerufen und wir haben uns getroffen. Wir haben DVDs geguckt, zusammen gekocht, ganz normale Dinge eben und ich dachte, es sei rein freundschaftlich. 

 

Doch irgendwann dämmerte es mir, dass dieser 19-jährige „Junior“ (so nannte ich ihn anfangs) tatsächlich Interesse an mir hatte. An mir, 34 Jahre alt, alleinerziehend, mitten im Leben stehend. War ich für ihn nicht eine „alte Schachtel?“ 

 

Es hat noch Monate gedauert, bis ich mich auf die ersten Gefühle einließ.  Stattdessen fragte ich mich: „Was sollen die Leute denken?“ und vor allem: „Was soll meine 10-jährige Tochter denken???“. Eine gute Freundin fragte mich, warum ich mir so viele Gedanken mache. Männer hätten ständig jüngere Frauen. Da würde schließlich auch keiner was sagen.

 

Dazu kam, dass mein Freund auf eine ganz liebevolle Art hartnäckig blieb - und irgendwann ist es einfach passiert. 

Am nächsten Morgen kam meine oben genannte Freundin zu Besuch. Sie sah die Knutschflecken an meinem Hals, grinste und brummelte: „Anfänger, was?“.  Dazu kann ich nur sagen: „NEIN…ganz und gar nicht.“

 

Und dennoch habe ich mich wirklich schwer getan, eine richtige Beziehung mit ihm einzugehen. Zwischen uns liegen 15 Jahre - das ist viel und irgendwie auch nicht.

 

Ich habe vielleicht mehr Jahre auf dem Buckel – er verfügt aber über sehr viel Lebenserfahrung, weil er in seinen jungen Jahren schon sehr viel mehr durchmachen musste als ich. Ich bin auch eine unübliche Mitt-Dreißigerin, mein Freund ist in Vielem sogar spießiger als ich…

 

Wir sind nun seit eineinhalb Jahren zusammen, die Beziehung mit ihm läuft gut. Er nimmt mich so wie ich bin - mit allen Ecken und Kanten (und ja, mit den Rundungen auch). Er ist für meine Tochter da, ohne zu versuchen, deren Papa zu ersetzen. Braucht er auch nicht – sie hat nämlich einen und der ist toll, auch wenn ich nicht mehr mit ihm zusammen sein möchte.

 

Mein Freund packt an, wo er kann und ist endlich mal ein richtig tolles männliches Rollenvorbild für mein Kind. 

Er ist kein naiver Jungspund - er hat einen guten Job, wir teilen gemeinsame Hobbys, geben einander aber auch Freiräume. 

Er bleibt auch, wenn es hart wird. Gemeinsam haben wir gerade den tragischen Tod eines geliebten Angehörigen und die Fehlgeburt unseres Krümels  durchgestanden. 

 

Ja, diese Beziehung hat mich auch einige Freunde gekostet, die mit dieser „Konstellation“ nicht klargekommen sind. Andere Freunde sind geblieben, viele dazu gekommen. Meine Herzensfamilie ist gewachsen und ich bin zufrieden. Wirklich zufrieden und ich glaube, dieses Gefühl, bei einem Menschen angekommen zu sein, hatte ich vorher noch nie. 

Ich höre schon wieder die Leute unken: „Wenn er erstmal 25 ist, dann will er bestimmt ne andere, ne junge knackige Frau!“. 

Das ist möglich, und ja, ich verschließe auch nicht die Augen davor. Aber das könnte mir auch bei jedem anderen Mann passieren. 

 

Wir sind hier und jetzt glücklich.

Warum muss ich mir jetzt Gedanken darum machen, was alles schief gehen könnte?

Und damit den Augenblick vergiften? Und was wäre wenn es dann doch funktioniert?

Ich gelange langsam an den Punkt,  an dem es mir egal ist, was die Leute denken.

 

Ja, ich sehe halt ein bisschen älter als mein Freund aus - ganz einfach, weil ich einfach älter BIN. Und dafür muss ich mich genauso wenig schämen wie er. Wie schon mein kluger alter Papa sagte, als ich meinen neuen Freund vorstellte: „Alt werden se ja von alleene Kind!“. 

 

Alter ist eine Zahl. Sonst nichts. Und wenn sich zwei Menschen lieben, dann sollen sie es verdammt nochmal einfach tun und auf ihr Herz hören - unabhängig vom Geschlecht, der Hautfarbe - oder eben des Alters. 

 

Tags: Liebe, Beziehung, Altersunterschied, Familie

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Sassi — Do, 10/27/2016 - 08:13

Genau so sollte es sein, denn Liebe kann man nicht steuern. Liebe kommt aus dem Bauch heraus und der Kopf sollte weniger zu sagen haben :-)

Jutta — Do, 10/27/2016 - 08:25

Weil ihr immer wieder so tolle ubterschuedliche Frauen vorstellt! Danke

Martina K. — Do, 10/27/2016 - 12:35

Sehr schöner Bericht. Man denkt oft viel zu viel nach, was andere wohl denken. Man muss mehr im hier und jetzt leben. Wer gibt einem die Garantie, dass sich der in der Ehe ältere Ehemann nicht irgendwann mal in eine jüngere Frau verliebt? Niemand. Und deswegen dürfen wir Frauen uns ruhig in einen jüngeren Mann verlieben. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine :-). Ist grad etwas schwer, das richtig rüberzubringen.

Jana — Do, 10/27/2016 - 19:12

Wichtigster Satz für mich: Und was wäre wenn es dann doch funktioniert? Und warum sollten die Chancen hier schlechter sein als anderswo?

Jen — Do, 10/27/2016 - 21:34

Bei mir ist es umgekehrt. Mein Partner ist 23 Jahre älter als ich. Und da kommen auch ziemlich blöde Kommentare. Ob ich auf alte Männer stehen würde, ob es keine passenden Männer in meinem Alter geben würde und ob ich auch mal drüber nachgedacht hätte das er ja dann bald schon in Rente gehen würde und eventuell ein Pflegefall. Mir tut das weh. Denn es geht mir nicht um das Alter. Denn das merkt man ihm nicht an. Er sieht auch jünger aus als er ist.... ich liebe ihn , weil er ein wahnsinnig toller Mensch ist. Er ist sensibel, liebevoll mit seinen und meinen Kindern und mit mir /uns. Wir haben in vielen bzw den meisten Punkten die selbe Ansicht und auch viele Gemeinsamkeiten. Aber eben auch unsere Lebensgeschichten und brauchen auch unsere freiräume. Das ist aber völlig in Ordnung für uns beide. Genauso unterstützen wir den anderen in Dingen die man gerne machen möchte. Ist für den anderen da egal in welcher Lebenslage. Ich liebe ihn und möchte mit ihm alt werden! Wir möchten auch noch gemeinsame Kinder haben. Auch da kriege ich zu hören, ob er mir dafür nicht zu alt wäre....NEIN! Ist er mir nicht. Und wem es nicht passt der kann Bitte gehen! Ich halte niemanden auf! Es ist mein Leben und sein Leben und UNSER Leben. UNSERE Entscheidung. Und nur weil es für jemand anderen nicht in frage käme heißt es nicht das es schlecht ist.

K didit — Mi, 10/04/2017 - 11:21

schön! einfach nur schön und so wahr. ich kanns aus anderer sicht schildern: mein mann ist 14 jahre älter, ich war 20 und er 34 als wir zusammenkamen. er hatte damals einen 10jährigen sohn... - nächstes jahr sind wir 20 jahre zusammen und haben viele höhen und tiefen durchgestanden - und 3 kinder miteinander bekommen. ich freu mich für euch! du hast die richtige einstellung: genieß, was ihr habt. garantie gibt es keine. niemals, egal wieviel altersunterschied in welcher konstellation auch immer besteht. an der beziehung muss gearbeitet werden. immer! und der respekt darf niemals verloren gehen. das ist das um und auf! aber das weißt du ja, das lese ich aus deinen worten heraus! ich wünsche euch alles gute! lg kathrin

Siri — So, 02/04/2018 - 20:15

Mein Freund ist auch 15 Jahre jünger als ich, wir geben einen Sch... drauf uns sind mittlerweile auch 1,5 Jahre zusammen. Wir ergänzen uns und ich war noch niemals zuvor so glücklich in einer Beziehung. Ich werde geliebt wie nie zuvor und liebe selbst wie nie zuvor. Habe mich genauso am Anfang dagegen gewehrt... Und verloren, zu meinem Besten xD Sonst hätte ich nie gewusst, wie es sich anfühlt, wenn man endlich 'zu Hause' ist. Das ist das Gefühl, dass ich habe... endlich zu Hause zu sein, da, wo ich hingehöre... Und ja, wenn er sich irgendwann in eine jüngere verguckt.... Auch ein gleichaltriger Mann kann sich neu verlieben und mich verlassen, davor ist niemand sicher und es hat wenig mit dem Alter zu tun. Ich lebe (auch) im Moment und genieße mein Leben :) Habe den Text zwar spät gefunden, aber wirklich, er spricht mir aus dem Herzen :) Danke :)

Basti — Mi, 02/14/2018 - 21:31

Man sollte sich keine Sorgen machen ob er mal eine jüngere will, das denken die Frauen meistens. "Irgendwann will er eine knackige" das ist Blödsinn! Ich war selber 19 und meine Ex Freundin sogar schon 45 aus einer Affäre würde liebe und das hat knapp 7 Jahre gehalten. Jetzt bin ich 28 und habe eine 32 jährige Frau. Die Beziehung mit der 26 Jahre älteren war sehr schön und der Sex der beste den ich hatte aber sie hatte schon soviel erlebt. Und ich habe noch alles vor mir und will auch Kinder und eine Familie das war eigentlich das einzige Problem was unsere Beziehung beendet hat. Aber mit Mitte 30 da stehen ja noch alle Türen offen...

Neuen Kommentar schreiben

D
V
i
g
z
X