Stadtleben

13/02/2018 - 07:45

Stadt-Mama Katharina

Nach dem Ski-Urlaub: Ich mag noch nicht zurück in den Alltag

Ihr Lieben, wer uns auf Instagram folgt, konnte es nicht übersehen: Ich war in Österreich im Skiurlaub (für alle, die uns noch nicht auf Instagram folgen - wir freuen uns über jeden neuen Follower!)

Eine Woche Durchatmen in den Bergen, durch den Schnee stapfen, die gute Luft einatmen, jede Menge Kaiserschmarrn essen, viel schlafen, Skifahren. Es war einfach wunderbar. Meine Große hat bereits zum dritten Mal einen Skikurs gemacht und fährt mittlerweile so gut, dass ich kaum noch hinterher komme. Mein Sohn stand dieses Jahr zum ersten Mal auf Skiern und ist nach drei Tagen wie ein Profi den Berg herunter gesaust. 

Vorallem aber war dieser Urlaub endlich mal wieder Familienzeit. Ohne "Wir müssen noch schnell einkaufen" und "Hast Du eine Schulsachen zusammen?", ohne "Ich muss mal noch die Mail fertig schreiben" und "Nein, Papa, kommt heute nicht nach Hause, er ist doch auf Dienstreise."Ich habe tatsächlich eine Woche den Rechner nicht aufgeklappt und auch die meiste Zeit nicht ans Arbeiten gedacht (was Selbstständigen ja bekanntlich schwer fällt...)

Im letzten Jahr war bei uns nonstop so ein Trubel, wir waren 2017 auch nicht im Urlaub, weil wir jede freie Sekunde auf der Baustelle waren und sowieso jeden Cent dafür gebraucht haben. Das war total ok so, aber jetzt habe ich auch gemerkt, wie wichtig es ist, dass man als Familie ab und zu abhaut. Raus aus dem gewohnten Umfeld, mal weg von Verpflichtungen und Terminen. Ob es nun ein Zeltplatz an der Ostsee ist oder ein Häuschen in Italien ist dabei wahrscheinlich nebensächlich. Wichtig ist nur, dass man einfach mal wieder ungestört zusammen ist, Zeit hat, sich genießen kann....

Und jetzt hat der Alltag uns wieder - Schule, Kita, Jobs. Ich merke richtig, dass ich gerade so gar keine Lust auf Alltag habe. Lieber würde ich noch ein bisschen vor mich hintrödeln, die Aussicht auf das Bergpanorama genießen, die Arbeit Arbeit sein lassen. Aber leider lassen sich Rechungen eben nicht vom urlauben bezahlen...leider...leider...

Das Lustige ist, dass meine liebe Lisa gerade auch ganz und gar nicht im Alltag ist - sie feiert wie jedes Jahr Karneval. Und auch hier war klar: In dieser Zeit ist sie praktisch nicht erreichbar. Ich finde das super - denn solche Auszeiten - auch und besonders von Social Media und Internet - sind immens wichtig. 

Ich bin allerdings froh, wenn das närrische Treiben bald ein Ende hat und Lisa wieder auftaucht - unser täglicher Austausch fehlt mir nämlich :-) Vielleicht fällt mir der Wiedereinstieg in den Alltag dann auch leicher, wenn meine bessere Bloggerhälfte wieder am Start ist. Bis dahin, Lisa, Alaaf - feier schön! 

 

Tags: Urlaub, Skifahren, Kinder, Familienauszeit, Auszeit

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Claudia — Di, 02/13/2018 - 21:37

Ich kenne dieses „ nicht in den Alltag zurück finden“ auch sehr gut. Wir waren vier Wochen in Brasilien. Kiten und rumreisen. Mit zwei Kids. 4&6. Bevor der Große in die Schule kommt. Tja und nun bin ich schon seit 4 Wochen wieder zurück. Aber gedanklich hänge ich noch unter Palmen und am Pool ab. Das Gute an diesem Hang out ist dass ich manche Sachen nicht mehr so ernst nehme, mich damit nicht so heiß mache. Also häng ruhig gedanklich noch etwas im Urlaub ab. Dann wirkt er noch nach.

Neuen Kommentar schreiben

t
x
B
n
a
C