Landleben

09/01/2019 - 07:15

Land-Mama Lisa

Trash-TV: Warum gucken Frauen den Bachelor auf RTL?

Ihr Lieben, es gibt da so ein dunkles Geheimnis in Katharinas und meinem Leben… ja, wir sind da nicht stolz drauf, aber es ist wie es ist: Wir lieben den Bachelor und die Bachelorette auf RTL. Seit letzter Woche ist wieder eine neue Staffel am Start und es wäre gar nicht möglich für uns, den Auftakt einer solchen Staffel zu verpassen, denn wenn es wieder losgeht, fliegen hier die Whatsappen und SMS. "Heut Abend Bachelor, yay".

Und ja, ihr dürft jetzt gern denken: Boah, sind die bescheuert, wer guckt denn so ne Sendung, in der sich wahlweise 20 Frauen oder 20 Männer für den Mister oder die Miss Right zum Affen machen... aber genau darin liegt ja der Hund begraben. Diese Sendung ist so fern der Realität, dass ich nicht das Gefühl habe, dass daran eine ganze Generation junger Menschen (also derjenigen, die das schauen) zugrunde geht.

"Das ist doch Prostitution!" heißt es dann gern mal im Feuilleton. Aber das ist es nicht. Nicht mal das! Es ist gar nichts und das macht einfach auch den Reiz der Sendung aus, denn dabei muss man als Zuschauerin nun wirklich mal an gar nichts denken. Eine wunderbare Gelegenheit des Abschaltens. Aber das allein ist es natürlich nicht.

Ein Reakteur hat sich neulich die Mühe gemacht, mal bei Frauen nachzuhorchen, warum sie diese Sendung schauen (denn ja, sie wird hauptsächlich von Frauen geschaut) und da hieß es: Es sei so schön, das zusammen mit Freundinnen zu gucken, sich zu treffen, ein Sektchen zu trinken und sich der Liebe und der Lästerei hinzugeben. Und jaja, auch ich hab mich schon mit Freundinnen zum Bachelor gucken getroffen. Es ist nämlich tatsächlich dieses Gemeinschaftserlebnis, das diese Sendung auch zu einem so großen Spaß macht.

Mit den Whatsappen, die Katharina und ich uns während dieser unsäglichen Sendung schreiben, ist sie ungefähr das Lustigste, das die deutsche Fernsehlandschaft zu bieten hat. Das geht so weit, dass ich, wenn ich die Glotze am Mittwochabend anmache, meine Tochter schon sagt: Mama, und?? Was sagt Katharina dazu? Zeig mal euren Chat-Verlauf...

Denn auch sie kringelt sich vor Lachen, wenn es zwischen uns beiden mal wieder heiß her geht und wir die zahlreichen Fremdschäm-Momente der TeilnehmerInnen bis ins kleine Detail sezieren. (Und jetzt denkt bitte nicht, oh Gott, sie lässt ihre Tochter das mitgucken, ihr Frauenbild wird für immer und ewig im Eimer sein. Seid euch gewiss, wer diese Sendung mit mir zusammen schaut, ist danach feministischer unterwegs als vorher ;-))

Dabei darf auch Twitter nicht fehlen, denn die Tweets zu dieser Sendung sind schon wieder eine eigene Sendung wert. Ich lache so laut, dass auch da wieder die Amüsementtränchen fließen. Und da Katharina nicht bei Twitter ist, mache ich während der Sendung tatsächlich Screenshots der lustigsten Tweets, um sie ih nach Berlin auf die Couch zu schicken, wo sie vermutlich wohlig-mümmelnd und chips-futternd herumchillt und sich die Salatblattzupfer der Kandidatinnen anzuschauen, die ja nicht zu dick werden wollen.

Der Bachelor oder die Bachelorette funktionieren bei uns also als MultitaskingShows in mehreren Kanälen gleichzeitig - immer im Fremdschäm-Austausch mit anderen. Und trotzdem ist es natürlich mehr, das uns zuschauen lässt. Wer küsst wen, wann und warum. Verliebt sich einer gar wirklich mal? Was macht die Eifersucht mit den Kandidaten, wer zofft sich mit wem?

Es ist eine komplett künstliche Situation und trotzdem lädt sie natürlich auch zum Reflektieren ein. Wie hätte ich auf die albernen Rosenblätter reagiert? Wie presswurstig hätte ich in dem Glitzerkleid ausgesehen? Wie hätte Katharina auf die plumpe Anmache reagiert?

Ganz vielleicht sprechen da auch im Verborgenen die kleinen Romantikerinnen in uns ein kleines Wörtchen mit, die auf die große Liebe hoffen (die natürlich nicht eintritt, wenn Mister oder Misses X die Snedung über mit allen rummachen). Aber trotzdem. Das Kind in uns sehnt sich natürlich trotzdem nach dem HappyEnd, das geht uns bei Liebesromanen ja nicht anders...

Ihr seht schon, es ist wahnsinnig schwer, die Faszination für diesen Quark zu erklären. 20 Menschen, die gern berühmt werden wollen, buhlen um die oder den Eine(n), beißen sich auf dem Weg dahin weg, trinken Sektchen auf Dachterrassen und warten, auserwählt zu werden. Es ist an Skurriliätät nicht zu überbieten. Aber es ist eben auch zum Abspannen unvergleichlich - vor allem, wenn man jemanden hat, dessen Sarkasmus man so herrlich teilen kann, wie Katharina und ich das tun.

Und jetzt, nach diesem Geständnis dürft ihr gern auch zugeben: Wem geht es ähnlich?

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Anni — Mi, 01/09/2019 - 07:12

Ich bin da voll bei euch! Man denkt einfach mal nicht nach und selbst mein Mann und ich Whatsappen dann, da er oft Mittwochs nicht zu Hause ist. Es ist so schön sich einfach mal berieseln zu lassen! Viel Spaß euch allen!

Evi — Mi, 01/09/2019 - 08:50

Bin voll dabei, mit Begeisterung! Stehe offen dazu und kenne auch einige Männer, die diese Sendung gerne schauen. Viel Spaß heute :-) Evi

Neuen Kommentar schreiben