20/09/2012 - 11:40

Land-Mama Lisa

Überlebenstipps für Familien im Frost

Liebe Caro,

danke für dein Wurstbonbon, mir gehts schon wieder ein bisschen besser. Aber du schreibst da ja was von 16 Grad! Ha! In der Stadt bei euch vielleicht. Bei uns hier har heut morgen mein Auto gepiepst und mich vor Glatteis gewarnt. Schau mal auf meinen Tacho (Foto). Da ist ein Schneeflöckchn auf meiner 4 Grad (!)-Anzeige zu sehen. Hattest du nicht in dieser Woche noch ein Strandkorb-Bild im Bikini von dir gepostet? Was soll der QWuatsch? Ist jetzt Herbst oder was? Ich musste heute schon die Wintermützen für die Kinder rasucramen, dabei hab ich die Sonnencreme noch gar nicht weggepackt. Das bringt mich jetzt aber auf die Idee, mal ein paar Tipps für schlechtes Wetter hier reinzustellen. Sonst war mein Tag hier im Blog einfach zu destruktiv.

1. Tipp: Supergut kommt bei meinen Kids gerade: Bilderbücher kopieren. Hört sich doof an, ist aber toll. Sie legen ihr Wimmelbuch auf den Kopierer (wer keinen hat, kann das Buch mit in den Copyshop nehmen - wieder ein Ausflug, wieder Zeit rumgekriegt), drucken sich die Lieblinsseite mit den vielen Tütatata-Autos aus und nehmen sich dann Buntstifte oder Wachsmaler und sind den ganzen Nachmittag fröhlich damit beschäftigt. Also nicht den ganzen, aber zehn Minuten halt oder so... Und dann gehts halt wieder zum Kopierer.

2.Tipp. Bei Rolf Zuckowski krieg ich nach dem dritten Hören Ohrenausschlag und Ekel-Herpes. Darum hier mein ultimativer Tipp für Kindermusik, die auch Erwachsenen-Ohren gefällt: Herzlichen Glückwunsch, kleines Huhn. I love it. Ist teuer, aber lohnt sich. Das Buch ist supersüß illustriert und die Lieder sind neu aufgezogen, da können alle mitzappeln.

3.Tipp: Wer auf Kindermusik gern ganz verzichten möchte, dem lege ich die Band "Katzenjammer" ans Herz. Die Alben A kiss before you go und Le Pop. Wenn wir die auflegen, dann rockt das ganze Haus, Hüftschwung auch bei den Kleinsten schon. Hör mal rein: http://www.youtube.com/watch?v=wQbbIqQaypY



4.Tipp: Wem das alles zu blöd ist, der kann sich ja mal an deinem Wurstbonbon versuchen. Ich könnt mir vorstellen, dass die Kleinen drauf stehen.

Wer hat sonst noch Tipps für Frost-Nachmittage? Welche Musik ist sonst noch empfehlenswert für Jung und Alt gleichermaßen?

Tags: Land-Mama, Tipps, Herbst, Kinder

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Jules — Do, 09/20/2012 - 13:30

Es gibt da so ne Band die heisst RANDALE....singen zum Beispiel "Helm auf Du Penner, sonst schubs ich Dich vom Rad..." geht ums Fahrradhelm-Tragen. Allerdings gibts da auch echt süße Lieder mit kindgerechten Texten wie z.B. Thema Zähneputzen und sowas....http://www.youtube.com/watch?v=mYH3xlXwyEM

Jana — Do, 09/20/2012 - 15:27

Ich nutz die kalten Tage gerne für ausgedehnte Besuche in der Gemeindebücherei. Da geht ne Menge Zeit rum und neben Bücher gibts auch mal nen Film oder ein Hörbuch. Klingt zwar lahm, gehört aber zum Herbst wie Wollsocken: Drachen und und Laternen basteln! Als meine Kleine noch unter 1 Jahr war, hab ich mit ihr ne Pappmachee-Laterne gebastelt. Sie hat aus Transparentpapier Fetzen gerissen und ich hab es auf einen kleinen Ballon gekleistert. Mit Batterie-Leuchte im Kidnerwagen lässt sich so prima Laternelaufen ohne abzufackeln :-)

Neuen Kommentar schreiben