Stadtleben

23/02/2018 - 06:15

Stadt-Mama Katharina

10 Jahre verheiratet - ein großer Tag, der ganz klein gefeiert wurde

Wir waren erst ein paar Tage verheiratet und saßen in unserer kleinen Altbauwohnung in Hamburg St. Pauli. Wir hatten eine Flasche Rotwein geöffnet, kuschelten uns auf das Sofa und fanden es irgendwie irrwitzig, jetzt ein Ehepaar zu sein. Es war ein schrecklich verregneter Tag, wir wir in ganz kleinem Kreis in Altona aufs Standesamt gingen und JA zueinander sagten.

Abends feierten wir in unserer Wohnung eine riesige Party mit vielen Freunden, das Bier war so schnell weg, dass meine Brüder mehrmals zur Tankstelle fahren mussten, um Nachschub zu holen. Wir haben im Wohnzimmer getanzt, die Küche vollgeraucht, so viel gelacht. Um halb sechs gingen die letzten Gäste, bis heute muss ich grinsen, wenn ich daran denke, wie gut die Party war. 

Wenige Tage später also war immer noch nicht richtig in unserenKöpfen angekommen, dass wir nun verheiratet sind. Wir machten Pläne für die Zukunft, spannen ein bisschen rum und ich sagte: "Zu unserem zehnten Hochzeitstag fahren wir beide alleine in so ein Stelzenhotel und lassen es krachen." 

Ich glaube, jeder Mensch hat ja so einen Sehnsuchtsort, den er gerne mal besuchen würde. Ich weiß nicht warum, aber ich träume schon lange davon, einmal in einem Hotel zu übernachten, dessen kleine Hütten auf Stelzen im Meer stehen. Ich möchte gerne die ganze Nacht das Meer unter mir plätschern hören und nach dem Aufwachen einfach aus dem Bett steigen, über die Terrasse gehen und in das glasklare Wasser hüpfen.  Ich träume davon, den ganzen Tag barfuß zu laufen, in einer Hängematte zwischen zwei Kokusnusspalmen zu liegen, frischen Fisch am Strand zu essen. 

Jedes Jahr an unserem Hochzeitstag habe ich gesagt: "Du weißt ja, zum 10-jährigen sind wir im Stelzenhotel..." 

Nun ja  - dieser zehnjährige Hochzeitstag war gestern. Und aktuell befinde ich mich nicht auf einer exotischen Insel sondern im minus 1 Grad kalten Berlin. 

Im letzten Jahr haben wir ein altes Haus umgebaut, dort jeden Cent hineingesteckt  - es war also völlig klar, dass wir uns so einen Urlaub jetzt nicht leisten können. Stattdessen habe ich einen Tisch in einem wirklich tollen Restaurant reserviert, wir wollten uns schick machen, ausgehen, essen, danach noch in eine Bar. 

Am Freitag dann wurde meine Große krank, sie steckte die Kleine an, die jetzt total flach liegt. Ich sagte also Babysitter und Tisch wieder ab. Mein Mann brachte abends herrliches Essen mit, wir machten eine Flasche Wein auf und hatten einen schönen Abend  - auch, wenn er ganz anders war als geplant, weil die Kleine fiebernd auf meinem Arm hing. 

Ich gebe zu, dass ich doch etwas enttäuscht war. Normalerweise sind mit Jahrestage nicht so wichtig, Valentinstag zum Beispiel fällt hier komplett aus. Aber der zehnjährige Hochzeitstag ist ja schon etwas besonderes....

Doch mit ein bisschen Abstand kann ich sehen, auf was es wirklich ankommt. Und das ist nicht das schicke Restaurant, das ist nicht ein Luxushotel. Es ist die Tatsache, dass wir nach zehn Jahren immer noch gemeinsam am Tisch sitzen. Dass wir uns immer noch etwas zu sagen haben. Dass wir diesen langen Weg mit Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen sind, Seite an Seite. Dass der eine mal stark war, als der andere es nicht sein konnte. Dass aus uns zwei eine Familie geworden ist. 

Und das Allerwichtigste: Dass ich nach zehn Jahren sofort wieder JA zu meinem Mann sagen würde. Ich müsste keine Sekunde überlegen. 

Und das ist für mich das größte Geschenk. Ins Stelzenhotel fahren wir dann einfach zum 15-Jährigen...

 

Tags: Hochzeit, Hochzeitstag, Ehe, Beziehung, Kinder, Liebe

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Lea — Fr, 02/23/2018 - 10:18

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Julia — Fr, 02/23/2018 - 13:05

Herzlichen Glückwunsch dazu! Ich kann dich total gut verstehen, auch wenn es wichtigeres gibt und du auch so einen schönen Abschluss Gedanken gefunden hast, so ist es trotzdem manchmal zum verrückt werden, das die eigenen Bedürfnisse immer hinten anstehen.... Wir wollen seit Monaten auf den neuen Job meines Mannes anstoßen, aber immer ist wer krank, irgendwas anderes geplant oder der babysitter kann nicht... Liebe Grüße Julia

Angela — Fr, 02/23/2018 - 15:07

Gratuliere !! Witzig wir hatten gestern auch unseren 10. Hochzeitstag ! Wir hatten nichts großes geplant, wollten aber gemeinsam essen gehen. Mit 2 kranken Kindern und einer kranken Oma saßen wir dann zu Hause :( ich bin schon etwas enttäuscht und hätte mir den Tag anders gewünscht ! Unsere Kinder sind so selten krank also warum gerade beide zusammen und an diesem Speziellen Tag ... wir wollen nachfeiern aber das ist natürlich nicht das gleiche !!Zudem sitze ich nun seit 3 Tagen hier zu Hause mit den Kindern ! Bestes Wetter da draußen !! Bin total dünnhäutig und extrem genervt !! Musste einfach mal raus SORRY

Maru — Fr, 02/23/2018 - 18:16

Schön geschrieben und ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Traum vom Stelzenhotel noch wahr wird.

Alu — Fr, 02/23/2018 - 19:15

Alles Liebe für Euch zum 10. Bei uns sind es dieses Jahr 11 Jahre und ich bereue auch keine Entscheidungen!! Ihr seid ein tolles PAar und habt schon echt viel zusammen gemeistert!! Lg an Dich, Alu

Tob — Fr, 02/23/2018 - 20:02

Dann könnt ihr es an euerem 11. Hochzeitstag ja umso mehr krachen lassen! Liebe Grüße To von https://freundebuch.org/kindergarten-freundebuch/

Neuen Kommentar schreiben

f
b
r
W
3
A