28/01/2015 - 12:17

Land-Mama Lisa

Beschäftigungstipp für größere Kinder bei Langweile oder Regen

Ihr Lieben, es ist ja so, dass ich tagsüber oft allein für die Kinder verantwortlich bin und sie zwar schon groß sind, aber noch nicht so groß, dass ich sie einfach zwei Stunden allein zu Hause lassen würde. Da jedes Kind so seine Hobbys hat, gilt bei uns: Mitgehangen, mitgefangen. Alle kommen mit, auch wenn nur einer zu tun hat. 

Wenn ich dann also die Warte-Zeit mit den Geschwistern rumbekommen muss, während sich ein bis zwei der Kinder beim Hobby stretchen oder auspowern oder musizieren, dann muss ich immer mal wieder kreativ werden für die anderen.

Wir spielen gern UNO, aber immer? Manchmal nehmen wir auch die Hausaufgaben mit. Mööp. Finden sie nicht so toll. Wen wundert´s? Außerdem gab es zu Weihnachten so ein Spiel in einem Döschen (Name grad entfallen. ah doch, Dobble heißt das), das man gut in der Handtasche tranposrtrieren kann. Aber ab und zu braucht es eben auch mal Abwechslung.

Und weil ich nicht jeden Tag "Ich sehe was, was Du nicht siehst" spielen kann und ich als Schreiberin immer Stifte dabei hab, saßen wir neulich in einem Aufenthaltsraum, in dem auch Getränke angeboten werden und Bierdeckel auf dem Tisch liegen.  

Und dann schrieb ich Wörter auf die Bierdeckel und die Sechsjährigen sollten etwas dazu zeichnen. Was ihnen einfiel. Klingt banal? JA! Und trotzdem hatten sie soooo einen Spaß, dass wir das jetzt jede Woche machen und mir so langsam die guten Begriffe knapp werden.

Wörter, die gut gingen, waren übrigens:

Mut, Freiheit, Kraft, Sorge, Trost, Glück, Wut, Liebe, Freude.

Ihr glaubt ja nicht, was dabei für tolle Scahen rauskommen. Probiert es mal aus! Auf dem oberen Bild seht Ihr, was bei dem Begriff "Kraft" rauskam. Sieht auf den ersten Blick aus, wie ein Vögelchen, ist aber eine Muskelarm nach Popeye-Art! Und beim Begriff "Freiheit" war ich ehrlich gesagt sogar richtig gerührt. Mein Söhnchen malte einen Mann mit Gewehr (der obere) und einen Menschen, der vor ihm wegrennt. Der Sohn erklärte: "Der flüchtet und rennt jetzt in die Freheit." <3

Tags: Langeweile, Kinder, Zeitvertreib, Freizeit, Beschäftigung, Spielzeugpistole

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Miriam — Fr, 01/30/2015 - 12:36

...... ich dachte ja das sei eine Schnecke und habe mich schon gewundert warum eine Schnecke zu sehen ist. :-D

Neuen Kommentar schreiben