Landleben

28/02/2018 - 06:30

Land-Mama Lisa

Blattkritik: Wir suchen Testleser, die mit uns die "SZ Familie" auf Herz und Nieren prüfen

Ihr Lieben, ich darf Mitte März nach München fliegen, um mich mit den Machern der Zeitschrift „SZ Familie“ zu treffen. In vielen Redaktionen ist es üblich, Menschen von außerhalb zu einer so genannten „Blattkritik“ einzuladen.

Als ich damals noch in Berlin als Tageszeitungs-Reporterin arbeitete, war das für uns Journalisten immer ein Highlight und superspannend. Einmal war sogar Martin Schulz da und hat uns gesagt, was ihm an der Zeitung gefällt – und was eher nicht. Damals war er aber noch weit entfernt von einer Kanzlerkandidatur… wie dem auch sei.

Im März darf ich also in die Redaktion der SZ Familie fahren und über meine Tops und Flops im aktuellen Heft erzählen – und die meiner Kinder, denn zur Hälfte ist es ja ein Kinderheft. Aber es wäre ja langweilig, wenn die Menschen dort nur meine und die Meinung meiner Kinder hören würden. Und deswegen möchte ich euch gern mitnehmen zu dieser Blattkritik. Und zwar in Form Eurer Meinungen!

Wir dürfen an FÜNF von Euch die aktuelle SZ Familie verschicken.

Eure Aufgabe wäre es dann zu schauen, welcher Beitrag euch besonders gut gefällt – und welcher eher nicht. Schreibt uns eure 3 Top-Geschichten und eure 3 Flop-Geschichten auf und begründet uns, warum ihr sie gut oder weniger gut findet. Schreibt uns, wie euch das Heft generell gefällt und ob ihr noch Wünsche hättet, wie es sich verändern könnte. Und fragt eure Kinder nach ihren Lieblingsseiten.

Falls ihr stockt, könnt ihr uns auch gern jederzeit schreiben. Wir bereiten diese Blattkritik gemeinsam vor. Und ich nehme euer Feedback dann mit nach München – und erzähle nachher selbstverständlich, wie es gelaufen ist.

Wer hätte Lust dabei zu sein? Ihr wisst ja, das Heft besteht aus zwei Teilen. Dem werbefreien Teil für Kinder und dem Teil für die Eltern.

Im Kinderteil geht es diesmal um Skispring-Training für Kinder, es gibt ein kinderleichtes Rezept für Börek zum Selbermachen und in einem weiteren Beitrag darum, wie es sich anfühlt, sich zu verlieben. Dazu gibt es mal wieder jede Menge fantastische Ideen zum Basteln. Was mögen eure Kinder besonders und was gefällt ihnen gar nicht?

Im Erwachsenenteil geht es im Titelthema darum, wie man Familienarbeit besser aufteilt. Es werden „40 Väter, die wir lieben“ vorgestellt und es geht um die Wohnungsmisere für Familien genauso wie um die Frage, warum die meisten „Erziehungsexperten“, die Ratgeber schreiben, männlich sind.

Falls ihr Lust habt, dieses Heft einmal auf Herzen und Nieren zu überprüfen, dann schreibt uns doch gern in die Kommentare, was euch daran besonders reizt. Das muss nicht lang sein! Wir verschicken dann die Hefte und ihr hättet zwei Wochen Zeit, uns eure Blattkritik per Email zu schicken. Ich freu mich, euch mit an Bord zu haben!

P.S. Auf jeden Fall lohnt sich auch der Newsletter der SZ Familie, den ihr hier schon mal kostenlos abonnieren könnt: www.sz.de/Familie

 

Tags: Zeitung, Zeitschrift, Journalismus, Medien, Kinder, Eltern, Presse

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Nina — Mi, 02/28/2018 - 08:04

Guten Morgen, ich bin ein Fan der Zeitung weil sie so vielfältig ist. Besonders schön finde ich das es einen Teil für Erwachsene aber auch den Kinderteil gibt.

Schokominza — Mi, 02/28/2018 - 08:06

Hey liebe Stadt-Land-Mamas, ich habe früher immer die Nido verschlungen, doch jetzt schon länger keine Eltern-Kind-Zeitung mehr in der Hand gehabt. Ich würde sie also in erster Linie gerne lesen bzw. vorlesen, aber es würde mir auch Spaß machen, euch unsere Meinungen mitzuteilen. Die Kids werden dieses Jahr 5 und 4 Jahre alt, ich bin 30. Vielleicht lässt sich der Mann auch mal zu einem Blick ins Heft bewegen, er liest an sich gerne, aber mit Eltern-Kind-Zeitschriften habe ich ihn bisher noch nicht gesehen. Viele Grüße aus Dresden Schokominza

Sabine — Mi, 02/28/2018 - 08:13

Huhu! Schon lange verfolge ich als Stilleleserin diesen Blog und endlich trau ich mich mal was zu kommentieren. Sehr gerne würde ich mit meinen Männern (38,8,5&3Jahre)die Zeitschrift testen. Wir sind nämlich gerade am überlegen für unsere 2 großen eine Zeitschrift zu abonnieren und testen uns durchs Angebot. Da käme dieser Test genau richtig! Herzliche Waldgrüße Sabine

Anke Rolke-Eckhardt — Mi, 02/28/2018 - 08:16

Wir , eine fünfköpfige Familie, aus der Nähe von München, hätten Lust Testleser zu sein.Unsere Großen sind begeisterte Leser.Mein Mann und ich sind beide Vielleser und im Bildungsbereich tätig.Die Aufgabe klingt spannend und wäre ein Familien Projekt. LG Anke

Anja — Mi, 02/28/2018 - 08:28

würde gehört werden. Das fände ich super. Tolle Aktion von der SZ und Euch.

Friederike — Mi, 02/28/2018 - 09:00

Wir sind eine Familie mit vier Jungs (9, 6, 4 und 1 Jahr alt) und damit "erfahrene" Konsumenten aller Arten von Eltern- und Kinderzeitschriften (nido, Eltern, Eltern family, Geolino, GeoMini...). Vieles gefällt, aber vieles wirkt nach einigen Ausgaben doch bekannt, schon mal gelesen/gehört, nicht relevant ... wir hätten daher große Lust, das SZ-Magazin kennenzulernen und zu erfahren, ob auch eine Familie, die nichts mehr vom "Urschleim" (der erste Brei, Wiedereinstieg nach der Elternzeit etc.) hören möchte, darin Themen für sich findet. Wir sind kritische, aber grundsätzlich offene und begeisterte Leser und freuen uns auf diese Aufgabe!

Elisabeth — Mi, 02/28/2018 - 09:22

Wir sind eine zeitungsaffine Familie und lesen viel gemeinsam in Zeitungen und erklären Inhalte kindgerecht an unseren 5-jährigen Sohn. Wir würden uns daher sehr gerne beteiligen und unsere Meinung differenziert mitteilen - tolle Aktion!

Anni — Mi, 02/28/2018 - 10:32

Da wäre ich gerne dabei! Ich lese regelmässig Familienmagazine, interesse mich für familienpolitische Themen in der Presse, und engagiere mich in diesem Bereich auch hier auf lokaler Ebene. Ich lese gerne Kolumnen über den Familienalltag, die Vereinbarkeit, Reisen mit Kindern und einfach alles was dazugehört zum Leben als Familie! Unsere Kinder sind jetzt 4 und 8! LG Anni.

Tabea — Mi, 02/28/2018 - 10:35

Hallo liebe Stadt-Land-Mamas! Ich finde die Kombination aus extra Kinder- und Elternteil sehr spannend und inspirierend. Würde gerne mit meinen Kindern und meinem Mann Probelesen und hüpf in euren Lostopf. Eure bald-dreifach-Mama

Fiona Blain — Mi, 02/28/2018 - 10:37

Das würde much sehr reizen. Ich lese gerne und wollte früher mal Journalistin werden. Das bin ich jetzt doch nicht, aber an einer Blattkritik mitarbeiten waere mal eine spannende Abwechslung zum Baby Kigakindabteikigakindalltag zu Hause waehrend der Elternzeit

Doro — Mi, 02/28/2018 - 13:50

Da würden wir gerne mitmachen. Wir lesen seit Jahren regelmäßig Zeitschriften - sowohl der ältere Teil der Kids, wie auch ich selbst. Die SZ klingt echt spannend und wir kennen sie bisher gar nicht. Mich interessiert vor allem, in wieweit die Zeitschrift trotz Trennung auch inhaltlich aufeinander abgestimmt ist. Denn bisher haben wir sozusagen noch nie eine Kombi-Zeitschrift kennengelernt. Und dieses Konzept intetessiert uns.

Jane — Mi, 02/28/2018 - 13:56

Hallo, das klingt nach einer spannenden Aufgabe, nicht zuletzt weil ich mir die Zeitschrift eh mal besorgen wollte. Ich selbst bin Mama eines einjährigen Sohnes, habe Kommunikationswi. studiert und bin im Content Marketing tätig, daher würde mich das schon sehr reizen. Bin gespannt, ob die Zeitschrift wirklich Kinder mit ihren Themen ansprechen kann. Oder wichtig finde ich auch, dass es sich bei den Artikeln für Erwachsene um umfassende Beiträge und Reportagen handelt, die natürlich auch Aktualität besitzen. Nicht zu vergessen die Optik und Haptik. LG

Lea — Mi, 02/28/2018 - 14:04

Hallo Lisa & Katharina, da wären wir gerne mit dabei! Ich lese immer mal verschiedene Elternzeitschriften (z.B. eben "Eltern") und bin langjährige SZ-Abonnentin. Für mich kommt keine andere Tageszeitung an die SZ heran. Insofern wäre ich gespannt, inwieweit das SZ Familie mich/uns ebenso begeistern kann und an die hervorragende Qualität der Tageszeitung und des tollen SZ Magazins herankommt. Für unseren kleinen Sohn wären sicher die Bastelideen spannend, er entdeckt gerade sein Interesse für Kinderzeitschriften und Lesen liebt er ohnehin. Mich interessieren besonders die Beiträge zu Familienarbeit und Wohnungs"problematik", die sich ja in der Stadt und mit Kind oft stellt. Auch auf die optische Aufmachung der Zeitschrift wäre ich gespannt. Ich wäre also sehr gerne gemeinsam mit meiner Familie Testleserin! Tolle Möglichkeit, über Euch der Redaktion Feedback zu geben! Alles Liebe Lea

Christine — Mi, 02/28/2018 - 17:51

Das fände ich super, und mein Sohn wäre bestimmt begeisterter Leser des Skisprung-Artikels, dieser Sport fasziniert ihn sehr! Ich mag die Süddeutsche und ich mag Familienmagszine wie z.B. NIDO; ich bin also sehr gespannt auf dieses Familienmagazin!

Jane — Mi, 02/28/2018 - 21:04

Hallo ihr Lieben, Wir wären gerne dabei. Sowohl Nina und ich, als auch unsere Jungs würden die Zeitschrift gerne testen. Wir lesen gern, sind kreativ und in der Lage, konstruktive Kritik zu üben ;-) Liebe Grüße Jane &Nina

Katja — Do, 03/01/2018 - 05:16

Da ich als Studentin schon Filme getestet habe und Freude daran hatte, würde ich mich sehr darüber freuen, jetzt die SZ testen zu dürfen. Ich liebe im Übrigen Print-Medien und freue mich über jede neue gut gemachte Zeitschrift. Und meine Tochter ist auch sehr deutlich mit Äußerungen zu ihren Vorlieben und Abneigungen, so dass ihr von Kinderseite definitiv eine authentische Blattkritik bekommen dürftet. :-)

Toni — Do, 03/01/2018 - 07:07

Hallo, Wir würden sehr gerne die Magazine testen. Gerade die Arbeitsteilung stellt uns seitdem ich im Februar mit dem Referendariat begonnen habe vor neue Herausforderungen. Und Börek mit dem Kind machen würde auch die Frage nach Mittagssnacks fürs Büro lösen. Liebe Grüße, Toni

frauschroeder — Do, 03/01/2018 - 08:50

Ich würde gerne die SZ Familie testlesen, da ich den Stil der SZ ziemlich gerne mag und es mich interessiert, ob sie anders ist als andere Eltern(-Kind)-Magazine, die finde ich meist nur punktuell interessant und das Meiste spricht mich nicht an, da sie zum Einen sehr mütterbezogen sind, und zum anderen nur gängigste Themen behandeln.

Falk — Do, 03/01/2018 - 10:07

Hi, falls euch auch die Männersicht interessiert, stelle ich mich selbstlos als Tester zur Verfügung. Beste Grüße, Falk von www.papamachtsachen.de

Julia — Do, 03/01/2018 - 10:13

Ich hätte große Freude daran, eine Familienzeitschrift wie diese zu testen. Bisher habe ich für uns noch nicht das richtige gefunden... Ich bin studierte Germanistin und liebe Sprache sehr. Außerdem habe ich bereits drei Kinder(5,3,2 Jahre), das vierte ist gerade unterwegs. Mich würde vor allem die Bandbreite und die Vielfältigkeit der Zeitschrift interessieren.

Sarah — Do, 03/01/2018 - 14:03

Hallo, Das wäre genau mein Ding, mich würde so sehr interessieren ob dieses Magazin es schafft Eltern in all ihrer Unterschiedlichkeit anzusprechen, auch aus fachlicher Sicht für mich interessant. Und da meine Tochter ebenfalls eine kleine (vor-) leseratte ist, wäre das eine schöne Teamaufgabe für uns!

Laura — Do, 03/01/2018 - 14:43

Hallo, ihr Lieben, ich hätte super Lust, das Magazin zu testen. Wir lesen uns gerade durch verschiedene Familienmagazine und dieses hier fehlt uns noch. Dazu kommt, dass ich den Newsletter von Barbara Vorsamer liebe und ihre Art zu schreiben toll finde. Ich bin selbst Journalistin und liebe Printmagazine einfach sehr. Dazu könnten wir das Magazin im Blog vorstellen. Wär das was? Danke euch und beste Grüße von Laura von Heute ist Musik

Stefanie Glassl — Do, 03/01/2018 - 18:40

Ich habe mir die SZ Familie schon einmal gekauft und war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Im Vergleich zur Nido hat mir das SZ Magazin nicht so sehr gefallen. Würde dem Magazin aber gerne nochmal eine Chance geben ..

Ziv — Do, 03/01/2018 - 22:49

Ich würde gerne mal reinlesen, weil ich schon echt viel gutes von der SZ Familie gehört habe und es mal an der Zeit wäre mir eine eigene Meinung zu bilden.

Allison Howarts — Mo, 03/05/2018 - 12:39

Hallo, ich bin hier, um diese gute Nachricht in der ganzen Welt zu verbreiten, wie ich meinen Mann zurückbekommen habe. Ich wurde verrückt, als mein Mann mich letzten Monat für eine andere Frau verließ, aber wenn ich einen Freund treffe, der mich dem Propheten Okona vorstellt Als großer Bote des Orakels, dem er dient, erzählte ich dem Prophet Okona mein Problem darüber, wie mein Mann mich verlassen hat. Er sagte nur zu mir, dass ich an den richtigen Ort gekommen bin, wo ich mein Herz Verlangen ohne Nebenwirkung bekommen wird. Er sagte mir, was ich tun muss, nachdem es getan wurde, In den nächsten 2 Tagen rief mein Mann ich am Telefon und sagte mir leid, dass ich schon einmal dort war. Ich bin so glücklich und überwältigt, dass ich dies der ganzen Welt erzählen muss, wie der Prophet Okona mir hilft, mein Herz zu begehren. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Prophet Okona unter der folgenden E-Mail-Adresse: prophetokona@gmail.com oder WhatsApp unter +2348069032895. Er hat auch so viele Zaubersprüche ausgesprochen. (1) Wenn du deinen Ex zurück willst. (2) Sie brauchen in Ihrer Ehe keine Scheidung. (3) Sie möchten in Ihrem Büro befördert werden. (4) Sie wollen Heilung für tödliche Krankheiten (5) Wenn Sie ein Kind wollen. (6) Du willst reich sein. (7) Du willst deinen Ehemann und deine Ehefrau für immer binden. (8) Wenn Sie finanzielle Unterstützung benötigen. (9) du willst eine Ehefrau / Ehemann

Jasmin — Mi, 03/07/2018 - 21:19

.... und sind seit der ersten Ausgabe dabei. Unsere Tochter (6) reißt mir förmlich jede aktuelle Ausgabe aus der Hand und vertieft sich in die vielen abwechslungsreichen Themen und Kreativangeboten. Mein Mann und ich sind positiv überrascht, dass die SZ Redaktion schafft das Niveau auf beiden Seiten zu halten und werden das Magazin jetzt abonnieren. Denn auch die Texte der Erwachsenenausgabe sind mal kurzweilig, mal informativ und geben oft Rede- und Denkanstöße. Das Layout und auch die Haptik steigern das Lesevergnügen. Grüße nach München und weiter so!

Neuen Kommentar schreiben