Das ist der Kakao meiner Kindheit und der von Maxime heute – aber das Bild ist gar nicht cool!

banania__96071_zoom

Liebe Lisa, 

nach einem eher laaaangen Tag gestern habe(n) ich (und Herr Maxime!), es heute morgen geschafft, länger als bis 7 Uhr zu schlafen, weshalb ich dich mal wieder für deinen unfreiwilligen Wakeup-Call vor 6 Uhr schulterklopfe. Ich glaube wirklich mitterweile, dass das zweite Kind den Unterschied macht. Mit meinem Sohn sind Papa und ich noch in der Überzahl, aber mit irgendwann mal zweien oder dreien…puh! 

Naja, auf jeden Fall ist mir beim Frühstück mal wieder etwas Krasses aufgefallen. Als alte Französin kaufe ich Maxime und mir immer das Kakaopulver Banania. Das ist sozusagen das französische Nesquick oder Kaba. Und irgendwie fällt mir aber leider schon seit Jahren auf, das die Verpackung beziehungsweise das Bild auf der Verpackung so gar nicht cool ist. 

Derzeit wird ja eh sehr viel über neue Versionen von alten Kinderbüchern debattiert, ob Wörter wie „Negerlein“ im Klassiker „Die kleine Hexe“ ausgetauscht werden sollten, weshalb ich noch einmal darüber laut nachdenke. 

Denn ich finde: Ähh, ja, sollten sie! Und warum gibt es darüber überhaupt zwei Meinungen? Die Kinderbücher, sowohl als auch die Banania-Packung vermitteln veraltete völlig anachronistische Stereotypen, die es nie in meinem Kopf gegeben hat. Der Grund ist einfach: Meine Mutter arbeitet schon fast MEIN ganzes Leben für eine afrikanische Botschaft…

Wie auch immer. Tatsächlich bricht derzeit ein Sturm der Entrüstung über die Verlage ein, die laut darüber nachdenken, heikle Passagen, in denen von „Wüstenscheichs“ und „Eskimofrauen“ die Rede ist, zu ändern, weil sie schlichtweg rassistisch sind. 

Und ich verstehe das ECHT nicht. Wenn ein Begriff jemanden oder eine ganze Gruppe beleidigt, muss er halt weg. Punktum! Und wenn das ein noch so heiligen Kinderbuchklassiker wie die „Die kleine Hexe“ betrifft, dann ist das ebenso. Sonst könnte es dazu kommen, dass mir und anderen Eltern deutsche Kinderbuch-Literatur, sobald ich im Ausland bin und auch so, irgendwann peinlich ist! 

So und jetzt geh‘ ich mal raus. Überall liegt Schnee in Berlin und wir müssen den Schlitten einweihen!

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Wo ist das Problem?
    Ohne auf den Wahn um diverse Wörter in Kinderbüchern eingehen zu wollen, eine Frage zum Bild:

    Wo ist das Problem?

    Was stört dich an diesem Bild?

    Ist es die Tatsache, dass auf dem Karton ein Mensch mit dunkler Hautfarbe abgebildet wurde? Warum sollte das schlimm sein? Es gibt dunkelhäutige Menschen, warum sollte man sie nicht abbilden dürfen? Oder liegt es an den dicken Lippen dazu? Zugegeben, es gibt Menschen, die sich solche Details rauspicken, diese überspitzt darstellen und damit bewusst zu beleidigen versuchen. Aber die Tatsache darf doch nicht dazu führen, dass wir äußerlich häufig auftretende Merkmale nicht mehr darstellen dürfen?

    Vielleicht habe ich auch bloß etwas übersehen und es gibt tatsächlich etwas, was man bemängeln sollte. Ansonsten kann ich nur sagen: Es gibt zwei Arten von Rassismus. Eine davon ist weitgehend bekannt und wird im Allgemeinen mit dem Wort in Verbindung gebracht. Die andere Art entsteht häufig aus der Angst heraus andere Menschen spüren zu lassen, dass sie anders aussehen (als wäre dies einem dunkelhäutigen Menschen nicht bewusst) und endet leider oft damit, dass diese Personen nicht recht mit andersartigen Menschen in Kontakt treten können, da sie in ständiger Angst davor leben, diese durch eine unbedachte Bemerkung oder Geste oder, oder… beleidigen zu können. Das ist doch Wahnsinn!

  2. political correctness bis zum erbrechen
    ich verfolge die Diskussion auch, was wird dann als nächstes Verboten „Struwelpeter“ „Pippi Langstrumpf“ man kann`s auch echt übertreiben – ich habe als Kind auch Sarotti Schoggi gegessen und mit 40 lesen meine Kinder halt die Kinderbücher die jetzt aktuell sind – ich kann doch nicht aus dem Büchern den Zeitgeist prügeln. Sie glauben doch nicht wirklich dass man im Urlaub auf das „Negerlein“ in einem Kinderlied angesprochen wird ? was ist mit französischen oder englischen Kinderliedern die „unkorrekte“ Wörter enthalten …..

  3. ndr tv „das“
    glueckwunsch an sie mit den schoenen ideen…besonders die aktion mit der „suessi-etage“

    beeindruckend.so etwas haette es schon geben muessen,als unsere tochter(46) und die enkelkinder(17 u. 12) klein waren…aber im gegensatz zu vielen anderen muettern haben die kleinen ziemlich schnell begriffen,dass man nicht immer alles haben kann. schreien zwecklos. machen sie weiter so. viele gruesse von einer 65-jaehr.mutter und oma.