Produkttests

09/05/2019 - 10:45

Anzeige

Der Geschmack des Frühlings: Wir backen herrlich-leckeren Erdbeer-Kuchen

In Kooperation mit Aurora

„Sie ist wieder da!!!!!“, rief neulich meine Tochter ganz aufgeregt von der Rückbank des Autos und zeigte nach draußen. Und tatsächlich: Pünktlich zum Beginn des Wonnemonats Mai hatte die „Erdbeer-Frau“ wieder ihren Stand auf dem Platz vor dem U-Bahnhof aufgestellt. Was für eine Freude - denn ist die „Erdbeer-Frau“ wieder da, bedeutet das „endlich Frühling“ und für uns jeden Tag eine Schale leckere Erdbeeren.

Wir essen das leckere Obst in allen Varianten: Pur, mit Müsli, gezuckert, mit Jogurt - und natürlich backen wir auch Erdbeerkuchen. Ich liebe Erdbeerkuchen und ziehe ihn ohne zu Zögern jeder Schokotorte vor. Für mich steht Erdbeerkuchen für Leichtigkeit, Sonne, Wärme und das erste Mal Sandalen.

Heute zeige ich Euch ein schnelles, leichtes Rezept für meinen Lieblingskuchen - ganz ohne Tortenguss, weil ich Tortenguss nämlich nicht mag. Wie auch schon beim Osterzopf-Backen verwende ich das neue Helle Vollkornmehl von Aurora (habe ich bei Rewe gekauft). Das Tolle: Es lässt sich genauso einfach verarbeiten wie ein Mehl Type 405, hat aber einen leicht nussigen Geschmack, was natürlich toll zu den Beeren passt.

Da ich beschlossen habe, ein paar Freunden mit einem Stück Kuchen eine Freude zu machen, habe ich diesmal die große Kuchenform rausgeholt - wenn Ihr eine normal-große runde Form benutzt, solltet Ihr die Mengenangaben einfach halbieren.

Die Zutaten:

150 g Helles Vollkornmehl
50 g gemahlene Mandeln
2 Prisen Zimt
6 Eier
150 Gramm Zucker
2 Prisen Salz
Vanille-Pudding
Erdbeeren

So machst Du den Biskuit-Teig, der ideal ist für alle Obstkuchen:

1. Mehl, Mandeln und Zimt in einer Schüssel mit einem Schneebesen vermischen.
2. Eier, Zucker und Salz in einer anderen Schüssel mit dem Handrührgerät 5 bis 8 Minuten lang dicklich cremig aufschlagen (wenn Ihr einen Schneebesen für das Handrührgerät habt, klappt das noch besser)
3. Die Mehl-Mandel-Mischung mit dem Schneebesen kurz unter die Eimasse heben
4. Die Teigmasse in eine gefettete Form füllen, glatt steichen und bei 180 Grad 12-15 Minuten goldbraun backen.
5. Danach den Biskuit-Teig kurz auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
6. Den Pudding anrühren und dann auf den Teig streichen.
7. Erdbeeren waschen und nach Belieben auf dem Kuchen verteilen.

Damit der Pudding schön fest wird, den Kuchen für 2-3 Stunden an einen kühlen Ort stellen.

Wir haben den Kuchen letztes Wochenende gebacken und er war in null komma nix weggefuttert. Das helle Vollkornmehl harmoniert wunderbar mit den Mandeln und gibt dem Obstkuchen nochmal einen ganz besonderen Geschmack. 

Wer möchte, kann natürlich die Erdbeeren durch Himbeeren oder Blaubeeren ersetzen - der Biskuitboden ist ein Grundrezept, schmeckt wunderbar leicht und gelingt ganz sicher. Probiert also auch unbedingt mal das helle Vollkornmehl von Aurora aus - es eignet sich ganz besonders gut fürs Backen von Kuchen. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!!!

Tags: Aurora, Backen, Vollkornmehl, Rezept, Erdbeerkuchen, Kuchen

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Christina von g... — Sa, 05/11/2019 - 18:51

Habe den Kuchen heute für unsere Muttertagsparty gebacken und er ist wirklich gut geworden. Schnell gemacht und lecker. Ich habe Dinkel-Mehl genommen, das ging auch gut. Zur Menge des Puddings hattet ihr keine Angabe gemacht, ich habe einen Beutel aufgekocht. Beim nächsten Mal würde ich zwei nehmen, damit die Schicht noch fluffiger wird. Merci fürs Rezept und happy Muttertag. Christina

Neuen Kommentar schreiben