25/11/2012 - 03:38

Stadt-Mama Katharina

Die 10 Wochenend-Highlights der Stadt-Mama und ein paar Tipps für Euch!

Liebste Lisa und Leser(innen) an diesem wunderschönen, völlig verregneten Sonntagmorgen!

Wenn ihr euch gefragt habt (reine Satzbau-Technik, natürlich hat sich NIEMAND gefragt), was ich an diesem herrlichen Herbst-Wochenende in meinem Dasein als Stadt-Mama so treibe, will ich euch jetzt mal mit einer Liste meiner Sonnenschein-Momente und auch Tipps an diesem Sonntag in Prenzlauer Berg überraschen. Hier sind sie: Meine 10 Highlights und Tipps, was mich happy macht – und was ich mit Baby und Opa, der gerade zu Besuch ist, heute so machen werde!

1. Krieg' keinen Schreck, Lisa: Ich habe nämlich einen neuen Haarschnitt. Einmal alle drei Monate gönne ich mir nämlich einen Besuch bei meinem angesagten Berlin-Mitte-Friseur Ayfer. Und tata: Ich trage jetzt einen sogenannten Undercut. Das ist die feine Linie am Haaransatz (Bitte auf dem Foto oben beachten!), die aussieht wie ein Pony, aber eigentlich ausrasiert ist. Das ist jetzt cool so. Hat der Friseur gesagt.

2. Seit ich mal mit Mitte 20 in Japan war, habe ich mich verliebt in diese cremigen grünen Machta-Latte, die in Tokyo sehr beliebt sind und dort sogar bei Starbucks als Green Tea Latte verkauft werden. Das ist Grüntee-Pulver mit aufgeschäumter heißer Milch. Hierzulande sind diese Drinks, von denen mein Kerl behauptet, sie schmecken nach Alge, nicht zu finden. Und dann das Wunder. Das Café CK an der Marienburger Straße hat sie auf seiner Karte. Ich habe gestern gleich zwei bestellt!

Hier mal so ein Beispiel-Foto:

3. Dass ich beim Lego-Spiel mit meinem Einjährigen entdeckt habe, dass sich der Fisch auf das Lagerfeuer tackern lässt. Wie kreativ sind die bei Duplo bitte!

4. Dass mein Dad, der ja zu Besuch ist, dann aber doch ECHTEN Fisch gekocht hat. Weil ich so selten bekocht werde, gibt es leider aus Gefräßigkeit nur ein Bild vom LEEREN Teller...

5. Dass ich es geschafft habe zwischendurch doch noch schnell einen Post mit Euch zu teilen – ich liebe es!

6. Heute steigt im Kindercafé nebenan, der Zuckerschnute, übrigens ein Kinderflomarkt. Baby-Jeans für drei Euro Verhandlungsbasis? Nein, das lasse ich mir nicht entgehen!

7. Einer der besten Menschen, die ich in meiner Reporterzeit kennenlernen durfte ist Frank Wolf alias Kapitän Kiez. Ein Supertyp, der in seinem Viertel Moabit gute Taten vollbringt, sich für seinen Kiez als Inoffizieller Bürgermeister politisch einsetzt und einfach nur nett ist. Für sein Café Moabit hat er jetzt ein neues Video gedreht, das ich hier sehr gerne verlinke!

8. Dass ich das beste Baby der Welt habe, dass um sieben Uhr abends sofort einschläft und vor halb acht Uhr morgens nicht wieder aufwacht! Ja, in manchen Dingen werde ich belohnt!

9. Dass es für diesen Sonntagmorgen noch Törtchen vom Kollwitzmarkt im Kühlschrank gibt, die Opa gestern gekauft hat. Zum Frühstück? Wie dekadent wäre das bitte?

10. Dass ich endlich diesen tollen deutschen Film Kriegerin auf DVD sehen konnte, der dieses Jahr den Deutschen Filmpreis bekommen hat. Harte Kost und wirklich nur am Ende haben sie es dann wieder durch kluge Sprüche vom Gerne her vermiest...

 

Tags: Stadt-Mama Caro, Prenzlauer Berg

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Wilhelmine — So, 11/25/2012 - 06:36

Warum bist du so früh wach wenn der kleine bis halb acht schläft?

Stadtmama Caro — So, 11/25/2012 - 08:05

Haha! Die Wahrheit? Ich konnte nicht schlafen und saß neben meinem schlafenden Mann im Bett und habe das hier geschrieben... Aber das ist eine andere Geschichte :-)!

Neuen Kommentar schreiben