11/06/2014 - 11:50

Stadt-Mama Katharina

Happy Monatsday, Little Buddha!

Hey Lisa, 

entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde, aber es war sooo viel los über Pfingsten. Ich habe meinen 32. Geburtstag gefeiert wie immer viel zu groß, aber klein feiern kann ich irgendwie nicht... Plötzlich habe ich dann immer mehr als 20 Leute eingeladen und die Feierei nimmt so ihren Lauf... Zusätzlich ist noch die ganze Familie angereist, bis die letzte Isomatte, ja, und sogar die viel zu enge Couch belegt waren...

Wie dem auch sei. Das Ganze war natürlich mal wieder ein bisschen zu anstrengend vielleicht mit kleinem Baby und so will ich diese Woche wieder ganz auch meine süße kleine Tochter konzentrieren, die in wenigen Tagen schon drei Monate alt wird. Mittlerweile sehe ich diesen Blog ein bisschen wie ein Erinnerungsalbum auch für mich selbst und es ist schön zu wissen, dass ich Cleo hier an dieser Stelle einen kleinen Meilenstein setzen kann. Also wie ist Cleo heute so? 

+ Sie ist pummelig, das ist sicher. Ein richtig pummeliges knuffiges Baby, vielleicht etwas zu groß für ihre zarten drei Monate, aber ich habe hier oben nur das Foto von ihr und das nächste Mal gewogen wird sie erst bei ihrer U4 in zwei Wochen, aber ihr Kopf ist fast so groß wie der ihres zweieinhalb Jahre alten Bruders. Ich glaube also Cleo ist riesig für ihr Alter, aber das verwächst sich wohl. Der Papa, Maxime und ich sind ja auch keine Riesen...

+ Sie ist sehr ruhig. Also sie strampelt wie eine Verrückte und dreht sich bereits aus der Rückenlage auf die Seite, aber weint halt nicht. Das muss man einfach (nochmal) so sagen. Meine Freundinnen und Geschwister sagen, dass ich sie nicht verdient habe, weil ich alles andere als ausgeglichen bin. Sie dagegen ist Little Buddha wie die Oma sagt. Es kommt zum Beispiel vor, dass meine kleine Lady um fünf Uhr morgens aufwacht und dann erst einmal eine Stunde rumliegt bis ich dann irgendwann wach werde und sie zum Stillen in mein Bett hole. Das wäre mit Maxime NIEMALS möglich gewesen. Sobald dieser aufwachte, heulte er erstmal laut. Bei ihm war soviel Frust und Tatendrang, sie ruht dagegen in sich. Ich habe mal einen Film gesehen, ich glaube, der hieß YogaWomen und da schwärmte eine Frau, dass sie neun Monate lang geyogt hatte und jetzt so ein tolles friedliches Baby habe. Damals dachte ich noch schwanger mit Maxime: Wow, da komme ich also nie hin... Tja, man darf halt nicht immer denken, man ist an allem Schuld. Im Gegenteil: Je besser ich meine Kinder kennenlerne von Tag zu Tag, merke ich, dass ihr Charakter so wirklich rein gar nichts mit mir zu tun hat. Ich war als Kind so okay bis schwierig und in der Pubertät wohl ein Alptraum. Meine Kinder sind sehr brav, muss ich sagen, aber ich glaube auch, sie wären es wenn ich weniger streng wäre...

+ Ihre Haut ist (wieder) gaanz weich. Ja, die kleine Lady hatte mit vieeel Schorf zu kämpfen. Jetzt trägt sie, sagen wir, eine etwas lichtere Frisur. Auf Anraten der Kinderärztin baden wir jetzt jeden Abend in Olivenöl. Also sprich, wir waschen uns eher ab. So einmal kurz reinschwenken. Das erfrischt ja gerade auch bei der Hitze...

+ Cleo liebt ihr Spieluhren-Schaf, ihre Bettmaus und ihren Bruder, der ihr morgens, wenn er auf dem Kiddieboard steht und sie im Wagen liegt, sanft die nackten Füße massiert...

Ich bin sehr, sehr stolz auf Sie. Happy Cleo-Day, mein kleines Mädchen!

Tags: Stadt-Mama Caro

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

KaThe — Mi, 06/11/2014 - 14:09

Glückwunsch der kleinen Maus und dir, weil du so ein ausgeglichenes Kind hast :) Ich hab auch so eins, mein erstes Kind, meine Josi, ein absolutes "Anfängerbaby" sagen alle :D 6 Monate alt und die Ruhe und Ausgeglichenheit in Person, und ein unglaubliches Wunder :))

Anni — Do, 06/12/2014 - 10:29

...alles Gute zum Geburtstag, Caro!! Weißt Du was ich von Dir mal gerne lesen würde: Tagebuchbloggen...wie wäre es mit einem Tag pro Woche oder so?! Da könnten wir ein bisschen Mäuschen spielen. Ich würde das gerne lesen und es würde Deine bisherigen Posts prima ergänzen finde ich :-) LG, Anni.

Neuen Kommentar schreiben