Gastbeiträge

02/08/2017 - 07:15

Land-Mama Lisa

"Ich wünsche jedem Single, dass er irgendwann eine Schwiegermama bekommt, wie ich sie habe"

Ihr Lieben, neulich fragten wir nach Geschichten zum Thema Schwiegermütter. Wir suchten nach dem Klischee, nach einer Geschichte, die zeigt: Zwischen uns klappt das wirklich nicht besonders gut. Darauf meldete sich Jenny. Sie hat eine ganz andere Erfahrung gemacht. Zu schön! Hier ist ihr Gastbeitrag:

Ich muss jetzt hier das Klischee "böse Schwiegermutter" widerlegen. Meine Schwiegermutter hat von Anfang an eine ganz starke Mutterrolle mir gegenüber übernommen, und somit wäre es für mich gar nicht möglich, sie nicht zu lieben.

Ich zog damals aus meiner Heimat in eine 200 km entfernte Stadt, in der ich ein paar Jahre lebte. Dort lernte ich dann auch meinen Ehemann kennen. Wir beschlossen nach einem Jahr zusammenzuziehen... zu ihm... auf´s Land!

Und da stand ich nun.... in ihrem Haus... ohne Job, ohne Auto, ohne Freunde vor Ort, ohne meine Familie in der Nähe.

Ich, eine völlig Fremde...

Sie nahm mich wie selbstverständlich auf... fuhr mit mir von A nach B, half mir Dinge zu erledigen, nahm mich mit zu allen Verwandten und Bekannten. Sie betrachtete mich sofort als Familienmitglied und kümmerte sich um ALLES, was geregelt werden musste... Sie half mir, Arbeit zu finden und gab mir den Mut, alles zu schaffen. Plötzlich war ich gar nicht mehr ohne Familie vor Ort.... auf einmal hatte ich eine zweite Familie. Diese Zeit werde ich nie vergessen und bin ihr immer dankbar dafür.

Heute ist sie schon 12 Jahre meine Schwiegermama... naja, erst sechs Jahre offiziell - also mit Heiratsurkunde... aber für mich schon von Anfang an!

Wir konnten uns damals und können uns auch heute immer auf sie verlassen... genau wie auf meinen Schwiegervater... und es gibt keinen Menschen neben meinen eigenen Eltern, der eine größere Rolle für uns innerhalb der Familie spielt.

Ich wünsche allen Singles... dass sie irgendwann einmal auch so eine tolle Schwiegermama bekommen wie ich sie hab.

DANKE!

 

Foto: Pixabay

Tags: Schwiegermütter, Beziehung, Liebe, Familie, Familienbande, Freunde, Familkienmitglied, Freundschaft, Verwandtschaft

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Claudia — Mi, 08/02/2017 - 22:09

In diesen Zeilen erkenne ich auch meine Schwiegerfamilie wieder. Mein Mann und ich lernten uns im Internet kennen und nach Abschluss meines Studiums zog ich zu ihm. In das Haus seiner Eltern und lebte dort zwei Jahre mit ihm in seinem Jungendzimmer. Das liegt nun schon 12 Jahre zurück. Damals war ich von der ersten Minute an willkommen und werde bis heute wie die eigenen Kinder behandelt. Natürlich gibt es Meinungsverschiedenheiten und unterschiedliche Sichtweisen, aber das ist normal und kommt überall vor. In der Schwiegerfamilie und in der eigenen. ;)

Irina — Fr, 02/01/2019 - 08:22

Tja, so war das bei mir auch...bis ich schwanger wurde...ab diesem Moment war wohl klar, das ihr Sohn jetzt eine eigene Familie haben wird, wir haben sie nie ausgeschlossen, aber sie hat sich selber ständig ins Aus geschossen...leider, heute herrscht eine angespannte Situation, obwohl wir in einem Haus leben, sonst gäbe es vermutlich keinen Kontakt mehr!

Neuen Kommentar schreiben