Interviews

05/09/2016 - 08:00

Stadt-Mama Katharina

Interview mit Claudia: Meine schrecklich-schöne Schwangerschaft - MIT GEWINNSPIEL!!!

Ihr Lieben, Lisa weiß ja aus eigener Erfahrung, wie unglaublich toll es ist, das eigene Buch in den Händen zu halten. Genau dieses Gefühl erlebt gerade unsere Freundin Claudia, Journalistin und Mama von Zwillingen.

Vor fast zwei Jahren hat sie uns einen wunderbaren Gastbeitrag über ihre erste Weihnachtszeit als Mama geschrieben - heute erscheint "Meine verflixt nochmal schrecklich-schöne, panisch-pralle, gemein-glückliche Schwangerschaft" - wie der Name schon verrät, dreht sich alles rund um Schwangerschaft und Geburt. Ein buntes, wunderbares Buch voller schöner Geschichten und Fotos und den wichtigsten Fakten rund um die Schwangerschaft. 

Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu "Baby Nr.3", liebe Claudia und freuen uns, 5 Exemplare an Euch verlosen zu dürfen. Kommentiert einfach hier im Blog, was der schönste Moment in Eurer Schwangerschaft war. 

Jetzt gibt´s aber erstmal 20 schnelle Fragen an Claudia rund um diese besondere Zeit mit dickem Bauch. Danke für das schöne Interview!!!

1. Wo hast Du den Schwangerschaftstest gemacht?

In einem Johannesburger Hotelzimmer, auf einer Südafrika-Dienstreise – nachdem mich ein Skorpion geweckt hatte...

2. Und wie dem Mann die Nachricht überbracht?

Ziemlich unromantisch, über eine wackelige Skype-Leitung.

3. Der erste Gedanke, als auf dem Ultraschall-Foto zwei Punkte zu sehen waren?

„Wie jetzt?!“ Ich hab’s im ersten Moment überhaupt nicht kapiert.

4. Die schönste körperliche Veränderung in der Schwangerschaft?

Dass ich endlich mal ein C-Körbchen hatte!

5. Und die am wenigsten schöne?

Ein rot gesprenkeltes Dekolleté.

6. Worauf hattest Du Heißhunger?

Auf Aprikosen und heiße Milch mit Honig.

7. Und wie oft musste der Gatte nachts zur Tanke laufen?

Zum Glück gar nicht, weil wir einen Kiosk im Haus haben.

8. Bestes Pflegeprodukt in der Schwangerschaft?

Bi-Oil. Davon habe ich fünf oder sechs Flaschen weggeölt!

9. Und Lieblings-Outfit?

Die hochschwangere Phase fiel dankenswerterweise in den Sommer, deshalb: luftige Kleidchen. Zu Hause: Schlabberleggins!

10. Etwas, was Ihr für die Zwillinge gekauft habt – und das überflüssig war?

Schnuller. Im ersten halben Jahr habe ich gefühlt 20 von 24 Stunden am Tag gestillt und hätte ihnen liebend gern eine Nuckel-Alternative geboten. Sie haben sie verschmäht, ALLE. Und wir haben ungelogen bestimmt 30 Modelle ausprobiert. 

11. Wie und wann habt Ihr Euch für die Namen entschieden?

Auf dem Weg zur Klinik, mein Gatte hat eine Wehe ausgenutzt, um seine Wünsche durchzusetzen ;-)

12. Die Geburt der Zwillis in drei Worten?

Erst ein Blasensprung. Dann heftige Wehen. Eigentlich gute Voraussetzungen, am Ende aber doch ein Kaiserschnitt (allerdings mit „Glückshaube“: unsere Tochter wurde in der intakten Fruchthülle geboren, das kommt wohl nur bei einer von 80.000 Geburten vor).

Wenn es echt nur drei Wörter sein sollen: Tollster. Moment. Ever.

13. Bester Tipp, den Du von deiner Hebamme bekommen hast?

Im Wochenbett wirklich im Bett zu bleiben.

14. Blödster Spruch, den Du Dir als Mama mal anhören musstest?

„Gib mir bitte 8,50 Euro für Pflaster und Desinfektionsspray, weil Dein Sohn meiner Tochter weh getan hat“.

15. Wie lange aus dem Job ausgestiegen und wie war das Gefühl am ersten Arbeitstag?

Gut eineinhalb Jahre. Klingt total verschleimt, aber der erste Arbeitstag war ein bisschen wie „nach Hause kommen“.

16. Ein Gefühl, das Du vor Deinen Kindern nicht kanntest?

Diese bedingungslose Liebe gepaart mit den größten Sorgen. Verrückter als Bauchschmetterlinge und Liebeskummer zugleich.

17. Eine Seite an Dir, die erst durch die Kinder zum Vorschein kam?

Ich fand mich vor allem im ersten Babyjahr auf einmal sehr „ökig“: kein Zucker für die Kinder, nur Bio-Gemüse, Langzeit-Stillen. Diese koffeinfreien Latte-Macchiato-Muddis aus Prenzlauer Berg habe ich früher belächelt, auf einmal zählte ich selbst dazu.

18. Eine Seite an Deinem Partner, die erst durch die Kinder zum Vorschein kam?

Er SINGT (von „Alle meine Entchen“ bis „Zehn kleine Zappelmänner“ so ziemlich alles). Und gar nicht mal so übel!

19. Was vermisst Du manchmal, wenn Du an Dein Leben ohne Kinder denkst?

Ausschlafen! Kann ich verrückterweise nicht mehr. Auch, wenn ich mal eine Nacht weg bin.

20. Zwei Kinder, Karriere, ein Buch – was ist der nächste große Step? 

Unser Sommer-Urlaub! Wir haben gespart und nehmen unsere Babysitterin mit. Denn letztes Jahr war ich nach zwei Wochen Ferien offen gestanden ziemlich urlaubsreif...

P.S.: Wie groß war die Überwindung, diese halbnackten Bilder machen zu lassen und zu wissen, dass später ganz Deutschland und eben auch die Job-Kollegen sie sehen?

Darüber habe ich mir bei den Shootings keine Gedanken gemacht. Erstens war ja nicht klar, dass diese Bilder wirklich veröffentlicht werden, zweitens haben die Fotografin und ich uns durch das Projekt angefreundet, am Ende lief ich vor ihr fast ungenierter nackt herum als vor meinem Mann. Aber jetzt, wo das Buch tatsächlich erscheint, würde ich offen gestanden am liebsten zum Mond reisen – und erst Weihnachten zurückkommen.

Foto: Michaela Tewes

Tags: Claudia Weingärtner, Ratgeber, Schwangerschaft, Geburt, Zwillinge. Buch, Autorin

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Tina — Mo, 09/05/2016 - 08:28

Der schönste Moment war eigentlich die Geburt. Die Schwangerschaft an sich konnte ich leider nicht genießen. Vorzeitige Wehen, Gebärmutterhals verkürzt, Schmerzen, Übelkeit.....

Kathrin — Mo, 09/05/2016 - 08:34

... Das kenne ich! Mein schönster Moment war, als mein Mann seine Hand auf meinen Bauch gelegt hat und wir beide das Baby fühlen konnten. Leider war mein Zwerg nachtaktiv und hat mich viele Nächte geboxt und getreten. Aber auch das ist irgendwie schön, weil man dann weis, dass alles gut ist!

Daniela — Mo, 09/05/2016 - 08:44

Meine schönsten Momente bei allen 3 Schwangerschaften war die Ankündigung des Babys. Die Freude auf meiner Seite der Verwandtschaft war unbeschreiblich -so emotional-damit hatte ich nicht gerechnet. Natürlich waren auch die Geburten einer der schönsten Momente in meinem Leben. Wenn das kleine dann auf dem Bauch liegt und man von einer erneuten Flut der liebe und Zuneigung überrollt wird einfach wunderschön.

Doreen — Mo, 09/05/2016 - 09:08

Meine erste ssw,war sehr leicht und gut zu ertragen!die Geburt ein Kaiserschnitt -aufregend,das erste schreien nach der Geburt -atemberaubend! Die zweite ssw war schon schwieriger,viel geschnauft,viel Müdigkeit.geburt war wieder ein Kaiserschnitt -danach von Hormonen durchflossen und einfach nur unsagbar glücklich. In beiden ssw fand ich die Ultraschall Untersuchungen mit das tollste,die kindsbewegungen,zbsp.wenn man einen Fuss fast fassen konnte-sowas vergisst man nie...

Mafia — Mo, 09/05/2016 - 09:19

Sowohl bei der ersten Schwangerschaft als auch jetzt bei der zweiten Schwangerschaft ggehören zu den schönsten Momenten, wenn ich mit Blutungen ins Kh gefahren bin und dann das Herz im Ultraschall hab schlagen sehen. Diese Erleichterung, dass doch alles in Ordnung ist, ist unbeschreiblich.

Christina Chris — Mo, 09/05/2016 - 09:21

mein schönster Moment war der, als ich das Herzchen zum ersten Mal schlagen gehört habe. Und die ersten Bewegungen werde ich auch nicht vergessen....Unglaublich und unbeschreiblich die Geburt meiner Söhne...Und trotzdem war nicht alles super duper schön in den Schwangerschaften, genau wie Claudia es beschrieben hat. Ich werde zum ersten Mal Tante und würde das Buch gerne meiner Schwester geben und wenn sie es ausgelesen hat, meiner Freundin, die etwa zur gleichen Zeit ausgerechnet ist...

aNNe* — Mo, 09/05/2016 - 09:38

...es gab so viele schönste Momente! Der positive Schwangerschaftstest in Italien, das erste mal das kleine Herzchen auf dem Ultraschall schlagen sehen, die ersten Bewegungen im Bauch spüren... Und dann das Wunder der Geburt-unglaublich! Aber am Allerschönsten ist wohl, dass unser kleines Mädchen seit viereinhalb Monaten unser Leben bereichert! Nichts ist mehr wie vorher, aber alles ist wunderbar! Ich würde das Buch auch meiner besten Freundin geben wollen, die gerade schwanger ist. Liebe Grüße, aNNe*

Diana — Mo, 09/05/2016 - 09:38

Mein schönster Moment in der ersten Schwangerschaft war als ich den positiven Test in der Hand hielt. Ich hab erst mal nur gezittert und dann vor Freude geheult, gefühlt stundenlang. Und gleich noch zwei Tests gemacht (die ich erst kaufen musste und die ganze Zeit dabei nur geheult hab :)). Bei der zweiten.... eigentlich als ich gleich bei der ersten Untersuchung den Herzschlag sehen konnte.

Linn — Mo, 09/05/2016 - 09:39

Guten morgen, während meiner ersten ss habe ich mir ständig sorgen gemacht, ob alles okay ist. Das schöne in der zweiten ss war dann,dass ich unglaublich gelassen war... LG

marina — Mo, 09/05/2016 - 09:51

Der schönste Moment war - als ich aus dem Büro meines Chefs (der war auf Dienstreise) in der Kiwu-Klinik angerufen habe und die nette Helferin sagte: ja Frau W. das sieht ja alles sehr gut aus - sie sind schwanger :)) und dann hat sie sich so mit mir gefreut....

Stephi — Mo, 09/05/2016 - 10:13

bisher, waren die ersten Tritte des Babys sicher zu spüren. Nun trampelt und boxt es ganz gut in mir.

Kathrin — Mo, 09/05/2016 - 10:15

Wie bei fast allen hatte ich viele tolle Momente. Aber der erste schönste Moment war eindeutig der positive Test. Ich hatte extra bis abends gewartet, dass mein Mann zuhause war. Ich konnte kaum reden, musste grinsen, so sehr habe ich mich gefreut! Dann habe ich ihn meinem Mann gegeben und wir sind uns in die Arme gefallen. Alle fünf Minuten haben wir wieder auf den Test geschaut, ob da wirklich 'schwanger' steht - auch am nächsten Morgen war es unser erster Blick! Damit fing alles an - einer von so vielen unvergesslichen Momente! Ich würde mich sehr über das Buch freuen.

Miriam — Mo, 09/05/2016 - 10:25

Das erste kleine Flattern, als man wusste, da bewegt sich was im Bauch.

Carina — Mo, 09/05/2016 - 10:34

Der War für mich immer beim CTG beim Arzt. Ein ganz gemütlicher Raum mit gedimmtem Licht. Und nur ich und der Herzschlag vom kleinen Spatz. Da konnte man träumen und genießen und sich vor-freuen in der doch noch relativ stressigen Zeit mit Arbeit und Co vor dem Baby.

Lüdy — Mo, 09/05/2016 - 10:41

...und dann gleich doppelt, beginnt eine aufregende schöne und sehr emotionale Zeit. <3 Es gab sooo viele schöne Momente in der Schwangerschaft, mit dazu zählte die Nachricht, dass es Zwillinge werden. Freude pur! :-) Und die verduzten Gesichter aller, die glaubten sich verhört zu haben. :-D und... und... und...

Anke — Mo, 09/05/2016 - 12:59

...in der zweiten Schwangerschaft: als der große seine Hände auf meinen Bauch legte und der kleine gegen die Hände strampelte :) Und natürlich bei beiden: der Moment,als ich sie auf dem Bauch hatte direkt nach der Geburt. *hach*

christina — Mo, 09/05/2016 - 12:59

Die schönsten Momente sind wenn man sein Baby das erste Mal spürt wenn es sich bewegt! liebe grüße christina

Steffi — Mo, 09/05/2016 - 14:16

Huhu, mir fallen spontan 2 Momente ein: als ich das erste mal den Herzschlag beim Ultraschall gesehen habe und als ich die kleine zum ersten Mal gespürt habe. Es war echt ne schöne Zeit! Viele Grüße, Steffi

Caro — Mo, 09/05/2016 - 16:04

Den Herzschlag zu sehen - jedes Mal. Nach der zweiten Fehlgeburt das größte Glück!

Marnir — Mo, 09/05/2016 - 20:01

Als den Herzschlag zum ersten Mal gesehen habe. Auch die ersten Bewegungen. Das war unbeschreiblich. Liebe grüße

Anna-Maria — Mo, 09/05/2016 - 22:24

...in meiner ersten Schwangerschaft war, als ich auf Ko Samui im Krankenhaus das erste Mal in der 8. SSW den Herzschlag meines Sohnes sehen und hören durfte. Wir waren auf Hochzeitsreise, als ich unerwartet Blutungen bekam und daher ein Besuch im Krankenhaus dort unumgänglich war. In der 2. Schwangerschaft war es der Moment, in dem mir der Arzt bestätigt hat, dass die Eizelle sich eingenistet hat und alles okay ist. Einen Monat davor mussten wir eine Fehlgeburt in der 7. SSW verkraften.

Theresa — Di, 09/06/2016 - 06:38

... als ich mein Baby das erste Mal sah!

Tanja — Di, 09/06/2016 - 16:00

... in der Schwangerschaft war ganz klar die ersten richtigen Bewegungen. Wir waren sehr im Stress, mussten aus unserer Wohnung raus, mein Freund hatte gerade einen neuen Job angefangen und so richtig hat das Wunder was wir so schnell nicht erwartet hatten nicht in die vorherrschenden Bedingungen gepasst, trotzdem waren wir natürlich glücklich und haben uns gefreut. Die erste Zeit war jedoch mehr mit Besichtigungen, Behördengängen, Bankgesprächen etc. gefüllt,so dass mir eigentlich erst mit den ersten eindeutigen Bewegungen des Bauchwurms bewusst wurde was da eigentlich gerade passiert. Da konnte die werdende Mama auch die Tränen nicht zurückhalten. Hach was für eine schöne Erinnerung

Rita — Mi, 09/07/2016 - 18:18

war dass mein Mainzel trotz 6 Wochen zu früh und einer sehr aufregenden Geburt topfit war und keine Beatmung oder sonstiges braucht und ich es noch im OP kurz im Arm halten durfte bevor es auf die Neugeborenen-Intensivstation musste.

Tanja Hammerschmidt — Do, 09/08/2016 - 01:00

das schönste für mich war, als ich hörte das er sich super entwickelt und alles da ist, wo es hingehört, da ich es erst im 6ten monat mitbekommen habe schwanger zu sein :)

Anna — Do, 09/08/2016 - 19:05

Der schönste Moment war definitiv der erste Tritt!

Malena Lohde — Do, 09/08/2016 - 19:56

Meine Schwangerschaften waren für mich ein Kinderspiel. Leider habe ich beide Kinder nie gefühlt, da die Plazenta vorne lag. Am schönsten waren die Momente wenn mein Mann und ich zusammen den dicken Bauch bewundert haben. Ich denke gerne an die Schwangerschaften zurück.

Esther fish — Sa, 09/10/2016 - 07:55

Mein Name ist Esther Fisch aus den USA, Alle Dank dieser großen Mann der große Dr. IGBA. die mir helfen, mit meiner Schwangerschaft problem.I versucht haben, schwanger zu werden, da die letzten 4 Jahre war ich nicht in der Lage, Kinder zu haben, bis mein Freund mir sagte, über diesen großen Mann Dr. IGBA, der sie auf dem gleichen Problem geholfen, damit sie mich dieses großen Mannes gab Telefonnummer 2347067607073. und seine E-Mail: igbaspellhome@yahoo.com so war, wie ich diesen großen Mann in Kontakt gebracht und er hat mir geholfen, innerhalb 14 Tage mit meinem Problem heraus, nachdem mein Mann treffen ich schwanger war werde ich immer dankbar sein, diesen großen Mann, und wenn Sie haben kein Problem, ihn auf seiner direkten E-Mail an: igbaspellhome@yahoo.com Oder seine whatsapp Telefonnummer anrufen: +2347067607073.

Lisa — Fr, 09/16/2016 - 20:00

Der schönste Moment war, als wir erfahren haben, dass wir wirklich einen Jungen bekommen. Natürlich waren die Nachrichten, dass ich schwanger bin und später jeweils, dass alles okay mit dem Baby ist, auch sehr wichtig und toll. Aber dass es ein Junge ist, so wie wir uns das gewünscht hatten, war das i-Tüpfelchen! :)

Sindy — Mo, 09/19/2016 - 06:31

Der schönste Moment während der Schwangerschaft war, als ich die Tritte und Bewegungen im Bauch gespürt habe.

Mira — Di, 09/20/2016 - 10:25

Da ich noch nicht so lange schwanger bin, bisher in erster Linie der positive Test :)

Jul — Di, 09/20/2016 - 15:00

Mein schönster Moment war als ich gemerkt hab, dass es jetzt wirklich los geht und wir unser Baby bald im Arm haben dürfen.

Steph — Do, 09/22/2016 - 21:02

Das tollste Gefühl war das Treten und Bewegen des Kindes, weil es so unglaublich war, dass da ein Individuum entsteht, das in diesem Moment selbst entscheidet, sich bewegen zu wollen.

Neuen Kommentar schreiben