Landleben

31/12/2016 - 07:45

Land-Mama Lisa

Jahresrückblick 2016: Zwei Dankeschöns, ein kurzer Blick in die Zukunft und unsere Top Ten-Artikel in diesem Jahr

Liebe Katharina, liebe Leser, dies ist nun der letzte Beitrag im Jahr 2016 und es ist an der Zeit, einmal zurückzuschauen. Was war los in diesem Jahr, was hat sich verändert, was hat sich gut angefühlt? Jeder von uns wird diese Fragen anders beantworten und das soll hier auch kein privater Jahresrückblick werden, eins aber, das muss ich dann doch direkt zu Anfang loswerden.

DANKE KATHARINA.

Ich könnte mir wirklich keine bessere Blogpartnerin vorstellen, die immer mehr auch zur echten Freundin und Seelenkennerin wird. Wir chatten längst nicht nur noch über nächste Beiträge, sondern darüber hinaus auch über stressige Ins-Bett-Bring-Arien, nörgelige Hausfrauenphasen und Ehemänner, die es ja manchmal ach so viel besser (und manchmal schlechter) haben als wir. Die Geburt Eurer Kleinen war so auch eines meiner Jahres-Highlights. Das ist groß, das ist wertvoll und ich glaube, das ist auch durch unsere Beiträge hindurch zu spüren. DANKE DAFÜR.

DANKE LESER.

Für STADT LAND MAMA war 2016 ein tolles Jahr. Wir sind unglaublich gewachsen und hatten so unglaublich fleißige Gastbeitrag-Schreiberinnen, dass wir euch auch für uns immer wieder spannende Inhalte anbieten konnten. Die vielen verschiedenen Mütter- und Frauen- und Familiengeschichten sind das, was dieses Blog so abwechslungsreich und vielfältig macht. Aber auch jene Leser, die still mitlesen, oder jene, die kommentieren oder uns auf neue Themen hinweisen sind wunderbar. Denn durch eure Klicks – und das waren weit mehr als zwei Millionen in 2016 – entstehen für uns Chancen. So wurden wir Mitte des Jahres etwa für unser Engagement für Flüchtlinge und unsere Beiträge darüber mit dem Blogfamilia-Award ausgezeichnet. Außerdem kamen wir in die Endrunde des Scoyo Blog-Awards.

Daneben ergeben sich auch Gelegenheiten, noch besser zu werden, noch mehr zu investieren. Und genau das haben wir im neuen Jahr vor. Wir möchten noch einmal ordentlich etwas reinstecken, um es euch noch gemütlicher bei uns zu machen. Warum? Weil es uns Spaß macht und Euch Freude machen soll. Ohne Euch wären wir nichts. Für jeden Klick, den ihr uns in diesem Jahr geschenkt habt, also: DANKE. Wirklich DANKE.

TOP TEN

Und da ja auch kein Rückblick fehlen darf, haben wir mal geschaut, welche die bestgeklickten Geschichten in 2016 bei uns im Blog waren. Natürlich sagen Zahlen nicht alles und dem einen ist die eine, dem anderen ein andere Geschichte im Gedächtnis geblieben. Aber da sich das nicht zählen lässt, hier unsere zehn Top-Artikel 2016. Auch wenn meine persönliche Lieblingsgeschichte nicht dabei ist ;-)  

1. Zu viel Besuch, zu viel Unruhe, zu viel Stress - Meine Fehler im Wochenbett

2. "Geh, wenn Du willst. Bleib, wenn Du kannst!" Der rührende Brief einer Mama an ihr Frühchen

3."Ich schaffe einfach nichts mehr", sagen Mütter häufig. Dabei stimmt das gar nicht. Eine Gegenrede

4. Gastbeitrag von Aylin: Meine Reise mit Johanna - wie ich von meinem Kind Abschied nahm

5. Gastbeitrag von Katharina: Warum wir uns nach der Geburt unseres Sohnes mit Down-Syndrom für ein weiteres Kind entschieden haben

6. Gastbeitrag von Kathi: Wenn das Kind sieben Monate durchschreit

7. Danke an die Helfer: Abschied von meinen Zwillingsmädchen

8. Interview mit Sylvia: Wie lebt es sich als dreifache Zwillingsmama?

9. Von streitenden Geschwistern und genervten Eltern - Eine ehrliche Urlaubsgeschichte

10. Gastbeitrag von Vanessa: Ein drittes Kind? Ja, nein, vielleicht - nee, doch nicht!

 

DANKE FÜR DIESES JAHR, IHR LIEBEN! AUF EIN NEUES!

Zum Weiterlesen:

Jahresrückblick 2015

Katharinas Jahresrückblick 2014

Lisas Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2013

Jahresrückblick 2012

Tags: Silvester, Jahresende, Winter, Mamablog, Eltern, Familie, Kinder, Danke

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Kathrin — Sa, 12/31/2016 - 19:18

Ein großes Lob an euch - die Geschichten sind wirklich toll. Ich bin dieses Jahr Leserin eures Blogs geworden, da ich im März Mama wurde - mein Highlight also. Ich habe nur einen Kritikpunkt, den ich euch an dieser Stelle hoffentlich sagen darf (es beschäftigt mich schon eine Weile): eure Blogeinträge haben leider oft Rechtschreibfehler, von denen ich denke, sie sind doch beim Korrekturlesen vor der Veröffentlichung leicht zu finden. Ich persönlich denke nämlich, dass solche öffentlichen Texte im Netz möglichst fehlerfrei sein sollten - besonders, da sie eine so große Zahl von Lesern und Leserinnen ansprechen. Vielleicht könnt ihr daran noch arbeiten? Ansonsten finde ich euch klasse! Ich mag es auch, dass ihr alte Artikel postet, da ich ja neu bin und die Themen dennoch immer passen und/oder interessant sind. Alles Gute für 2017!

Neuen Kommentar schreiben