26/11/2013 - 10:27

Land-Mama Lisa

Kinders, habt Angst! ANGST macht nämlich kaufkräftig. Danke Industrie, auf Deine Angst kann ich verzichten!

Hey Caro,

ich bin genervt. Genervt, genervt, genervt. Und nein, das liegt nicht an meinen Kindern oder dem Job oder dem Drumherum, nicht einmal an Dir (;-)). Es liegt an dieser Angst-Mach-Maschinerie, an diesem großen fiesen Apparat, der seine Wellen durch das ganze Land schickt und alle zum Zittern bringt. Vor allem uns Mütter und Väter!

Ich schlage die Zeitung auf und lese: Holzspielzeug ist lebensgefährlich! Die Stiftung Warentest erklärt so und so viele Prozent des getesteten Spielzeugs für mangelhaft.

Die Botschaft: Habt Angst!

Meine Anmerkung: Auch jedes Krabbeln durch eine Küche ist gefährlich, weil da Scherben, scharfe Messer, heißes Wasser und sonstige Gefahren rumlungern. Sollen wir deswegen auf unsere Küche verzichten?

Ich scrolle mich durchs Netz und lese: Sie brauchen eine Sensormatte, damit Ihr Kind nicht am Plötzlichen Kindstod stirbt.

Die Botschaft: Habt Angst!

Meine Anmerkung: Keiner Matte dieser Welt vertraue ich meinen Mutterinstinkt an. Wenn ich mir Sorgen mache, dann wache ICH am Bett meines Kindes. Und kein Industrieprodukt.

Ich lese weiter, dass nicht gestillte Kinder eher zu Allergien neigen.

Die Botschaft: Habt Angst!
Meine Anmerkung: Welche Ernährung für mein Kind die richtige ist, entscheide immer noch ich selbst. Und mein Körper, der vielleicht gar nicht genug Milch hat.

Wir sollen uns teuer versichern, weil ja dauernd etwas passieren könnte, wir sollen die besten Kindersitze und Fahrradhelme haben, weil ja dauernd etwas passieren könnte, am besten sollen wir noch die Obstbäume aus dem Garten entfernen, damit unsere Kleinen nicht runterfallen können, das Aquarium abschaffen, weil ja auch "schon Kinder in Putzeimern ertrunken" sind. WEIL JA DAUERND WAS PASSIEREN KANN.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass eine ganze Industrie darauf setzt, uns zu verunsichern. Und wenn sie das geschafft hat, dann sollen wir gefälligst ihre ach so schützenden und tollen Produkte zu kaufen.

Ich will aber nichts kaufen! Ich will auch keine künstlich produzierte Angst! Ich will mich zurücklehnen und sagen: Ich vertraue Euch. Und mir selbst. Ganz ohne Zwang und ohne Kosten! Ich glaub, ich fang direkt mal damit an...

 

P.S. JA! Auch ich weiß, dass Vorsicht gut ist und dass natürlich manche Dinge sehr sinnvoll sind. Kindersitze und so. Aber ich fühle mich ordentlich bevormundet und musste mal ganz kurz Dampf ablassen. Das heißt nicht, dass ich jemandem vorwerfe, eine Sensormatte gekauft zu haben. Das soll nur jeder selbst entscheiden dürfen. Von sich selbst gesteuert und nicht von irgendeinem Werbefuzzi. Wobei ich natürlich auch wieder eine Doktorarbeit daraüber verfassen könnte, was nun "selbstgesteuert" in einer von Wrbung dominierten Welt mal wieder bedeuten soll. Aber das führt hier zu weit. Man muss ja auch mal naiv denken dürfen.

P.P.S. Das Foto oben habe ich heute morgen trotz Glatteis aus dem Auto heraus gemacht. Mit Kindern an Bord. Gefääääährlich! Was da alles hätte passieren können bei minus 5 Grad... Aber ich bin ja versichert, hust.

 


 

 

Tags: Angst, Werbung, Industrie, Produkte, Kaufen, Eltern

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Stephi — Di, 11/26/2013 - 11:17

Liebe Lisa, das hast Du wirklich schön geschrieben. Und besonders Eltern wird viel Angst gemacht, so kommt es mir jedenfalls vor. Hat man denn als Mutter oder Vater nicht schon genug Angst? Mich erinnert es an eine Situation vor Kurzem mit meiner besten Freundin, die einen knapp Zweijährigen hat. Wir waren in der Spielzeugabteilung und ich bin durch den Gang mit Barbies gelaufen und stand plötzlich vor vollkommen häßlichen Vampirpuppen. Und durfte dann feststellen, dass "Mein kleines Pony" auch nicht mehr aussieht wie früher. Daraufhin meinte meine Freundin, dass ihr Pony von früher immer noch genauso riecht wie früher und was da wohl alles an Chemie drin wäre. Daraufhin konnte ich nur antworten: Und wir haben es trotzdem überlebt! Ich kann wirklich verstehen, dass man sein Kind so gut es geht schützen will, aber ich glaube auch, es gibt einfach Erfahrungen, die Kinder irgendwann machen müssen bzw. einfach machen. Der BAckofen ist nun mal heiß und manchmal muß man das halt ausprobieren, da reicht die Warnung nicht. Also, ich denke, es ist am Wichtigsten auf seinen Verstand und sein Bauchgefühl zu hören. LG, Stephi

Riesenfrau — Di, 11/26/2013 - 12:17

Du hast es erfasst Lisa und mir gefällt der Peffer in Deinem Text! Wir erziehen unsere Kinder doch auch posititv und sagen ihnen heute:"Halt Dich gut fest!" anstatt "Pass auf, sonst fällst Du da runter." Dann können wir es doch für die anderen Bereiche unseres Lebens genauso machen.

Kirsten — Di, 11/26/2013 - 19:25

Ich danke dir!!!! Endlich bringt es mal jemand auf den Punkt!!! Um mich herum gibt es nur Mütter, die lediglich etwas kaufen, wenn es in der Zeitschrift Öko-Test auch empfohlen wurde….das macht mich verrückt!!! Danke!!! Liebe Grüße

Sissi — Mi, 11/27/2013 - 00:10

Liebe Lisa, wir haben gerade heute über diese Angstmacherei gesprochen! Ich kann auch nur noch dazu sagen: es nervt! Dieser Spuk fing bei mir an, als meine Schwangerschaft in der Arztpraxis festgestellt wurde. Ich habe mindestens 20 Prospekte in die Hand gedrückt bekommen, die besagten, welche Krankheiten und Gefahren auf einen lauern. Oh und dann noch als Spätgebärende! Mein erster Gedanke beim Überfliegen der Überschriften war: 'Darf ich eigentlich noch atmen?!' Diese vielen Produkttests kann ich auch nicht mehr vertragen. Natürlich möchte man das Beste für sein Baby. Ja, und wie oft hab ich irgendwelche Testergebnisse abgerufen! Es war ein längerer Prozess bis ich zu der Erkenntnis gekommen bin, dass nicht alles mit "sehr gut" bewertete auch sehr gut für uns ist. Und wie viele Dinge werden für schlecht befunden? Man muss sich auch klar werden, auf welch hohem Niveau wir uns in Deutschland bewegen. Es ist natürlich ein gutes Geschäft mit uns Müttern zu machen. Das Beste fürs Kind. Aber wie du schon schreibst: unser Mutterinstinkt kann uns nicht trügen, unser Mama-Bauchgefühl flüstert uns das richtige zu ... :);)

Katharina B. — Mi, 11/27/2013 - 01:18

Es gab Todesfälle WEGEN der Sensormatte (Strangulation mit den Kabeln). Mehr muss zu dem Thema nicht mehr gesagt werden.

Neuen Kommentar schreiben