Elternfragen

29/08/2019 - 12:30

Stadt-Mama Katharina

Leserfrage: Bin ich die Einzige, die Probleme mit ihrem Körper hat?

Ich bin Tanja, 38 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin seit 10 Jahren mit meinem Mann verheiratet. 

Schon immer hatte das Älter-werden für mich einen seltsamen Beigeschmack. Als ich Anfang 20 war, dachte ich, dass würde sich ändern, wenn ich erstmal mitte Dreißig und "vernünftig bin." Jetzt bin ich Ende Dreißig und mag es immer noch nicht, dass ich ständig älter werde. 

Für mich hat das Thema Aussehen doch einen recht hohen Stellenwert, vielleicht weil meine Mutter für mich immer ein negatives Beispiel war. Sie ist recht dick, achtet nicht auf sich und hat immer gesagt: "Das ist halt als Mutter so." Das hat mich immer abgeschreckt. Ich würde mich selbst als eine ganz normale Frau bezeichnen - ich schminke mich nur wenig, mag es natürlich, interessiere mich aber schon für Mode. Mein Ziel ist es also nicht, jeden Tag aufgestylt durch die Stadt zu laufen, bei mir geht es eher darum, wie mein Körper sich mit der Zeit und durch die Schwangerschaften verändert hat. 

Wir haben gerade einen Sommerurlaub hinter und und leider bin ich keine dieser Frauen, die selbstbewusst im Bikini am Strand liegen. Wenn ich junge Frauen mit straffen Körpern sehe, macht mich das neidisch. Denn meine Brüste sind durch zwei Stillzeiten nicht mehr dort, wo sie mal waren. Mein Po ist nicht knackig und ich habe an den Beinen viele Besenreiser. Mein Körper sieht eben nach einer 38-Jährigen aus, die zwei Kinder geboren hat. Ich weiß, dass ich mich nicht vergleichen sollte - und doch tue ich es. 

Ich gehe regelmäßig ins Fitnessstudio - wo ich aber auch all die schlanken Frauen sehe. Während ich in meiner Jugend relativ sportfaul war, scheint heute wirklich jeder viel Sport zu treiben. Kein Wunder - eine Mitgliedschaft im Studio ist heute ja auch für fast jeden finanziell machbar. Und während ich da also trainiere, weiß ich: Egal, wie oft du hier schwitzt, du wirst nie so aussehen wie all die Zwanzigjährigen hier....

Mein Mann hat noch nie gesagt, dass er mich nicht mehr schön findet. Aber natürlich sehe ich, wie er verstohlen am Strand die schlanken Frauenkörper anguckt. Ich kann das verstehen - ich gucke ja auch gerne hin, wenn ein gut gebauter Mann am Strand ist. 

Meine beste Freundin sagte neulich: "Du bist doch so viel mehr als nur Dein Körper. Du hast doch so viel mehr zu bieten." Das weiß ich auch. Aber ich möchte nicht nur die liebevolle Mutter, die gute Ehefrau und Freundin sein, ich wäre eben auch gerne noch sexy und begehrenswert. 

In der Kita meiner Tochter sehe ich natürlich viele andere Mütter, die meisten sind auch nicht super schlank, tragen praktische Klamotten und haben irgendwie Frieden mit sich geschlossen. Ich traue mich also kaum, über meine Gedanken zu sprechen, weil ich nicht als oberflächlich abgestempelt werden will. Manchmal frage ich mich, ob ich wirklich die einzige Frau bin, die Probleme damit hat, dass sie älter wird. Überall wird gepredigt, dass man sich selbst lieben soll - aber wie schafft man das? 

Deshalb frage ich einfach mal hier: Bin ich die Einzige, der es so geht? Bin ich einfach voller Selbstzweifel oder ist das auch ein Stück "normal"? Und wie kann man es schaffen, sich zu akzeptieren? 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Nicole Budke — Do, 08/29/2019 - 17:17

Liebes, ich bin 45 und habe drei Söhne geboren und gestillt. Und auch bei mir ist nichts mehr wie es war. Es ist besser. Seit ich 40 bin wird mein Leben stetig besser. Ich habe berufsbedingt, Physio mit angegliedert Gesundheitsstudio, begonnen, Muskelaufbautraining zu machen. Ich habe meine Ernährung umgestellt und dadurch bin ich deutlich näher wieder bei mir als ich es je war. Natürlich habe ich immer noch ein kleines Bäuchlein, natürlich sind meine Brüsten nicht mehr so straff, natürlich habe ich Cellulite und Besenreißer. Aber ich habe es geschafft, meinen Frieden mit mir zu machen. Und Du kommst auch noch dahin! Sieh Deine positiven Seiten, nimm wahr, was du alles hast, was du bist, was du leisten kannst. Du bist eine wunderbare Frau! Genieße dich!

Ute — Do, 08/29/2019 - 18:08

Liebe Tanja, und liebe Mütter,wenn wir ein Wunder auf die Welt bringen, dann hinterlässt das Spuren an unserem Körper. Und bei 2 Wundern sind es noch mehr. Ich selbst habe auch dieses Problem mit diesen Spuren und jetzt ver-1000-fachen sie sich noch, ich bin vor ein paar Tagen 60 Jahre geworden. Statt besser wird's also immer doller. Es ist schwer, das nötige Mass an Selbstbewusstsein und innerem Frieden zu finden. Aber ich glaube, das ist der einzige Weg! Denn Du bist mehr, viel viel mehr als dein Körper. Es ist so!!! Und sei stolz, dass Du 2 Wunder auf die Welt gebracht und aus eigener Kraft genährt hast. Glg Ute

Petra — Do, 08/29/2019 - 19:12

Mir geht es ähnlich und es hat nichtmal direkt mit dem Kinderkriegen zu tun. Mein Gesicht wird älter und ich finde es schrecklich. Es wäre aber auch ohne Kind älter geworden. Naja vielleicht nicht ganz so schnell ,)

Esde — Do, 08/29/2019 - 20:52

...36, zwei Kinder..im Kopf bin ich irgendwie noch Ende 20. und dann guck ich in den Spiegel... ;-) Nein, ich werde nicht gerne älter. Ich mache Sport, ich passe beim Essen auf. Zum ganz diszipliniert sein fehlt mir der Ehrgeiz. Und manche körperliche Baustellen (dehnungsstreifen) werde ich eh nie wieder los. Aber am schlimmsten finde ich noch immer „für zwei Kinder siehst du doch gut aus“. Oder „für dein Alter passt das doch!“ Schrecklich. Angezogen gehts noch, im Bikini ist’s doof. Und an manchen Tagen denke ich mir beim Blick in den Spiegel wirklich, ob man da mit schweren Geschützen ran sollte. ;-) Andererseits weiß ich, dass ich „ok“ aussehe, dass ich fit bin und dass es weit schlimmer sein könnte. Aber WIRKLICH zufrieden geht anders.

Regine — Do, 08/29/2019 - 23:02

Genau die selben Gedanken habe ich auch und bin wirklich froh zu lesen,dass Du es angesprochen hast bzw. ausgesprochen hast! Ich weiss leider auch keine wirkliche Lösung,aber vielleicht bist Du ja schon auf einem guten Weg,weil Du deine Gefühle sortiert aussprechen konntest...Du bist nicht allein mit deinen Gedanken...!

Lulu — Fr, 08/30/2019 - 06:16

Naja gegen das älterwerden kann man nix machen - so ist der Kreislauf des Lebens, damit muss man sich nunmal abfinden auch wenn es hart ist. Das gute ist dass es niemandem erspart bleibt - auch nicht den heute straffen Anfang zwanzigjährigen. Aber was man tun kann, ist auf seine Fitness und Ernährung zu achten um weiterhin Power zu haben und sich einen guten style zuzulegen. Gute, hochwertige Klamotten können viel bewirken :)

anja — Fr, 08/30/2019 - 13:17

entweder du akzeptierst deinen körper so wie er ist oder du lässt eine schönheits op machen. man kann operativ mittlerweile viel erreichen. wenn du das ablehnst, dann gewöhn dich daran dass jetzt eben älter bist. gejammer und selbstzweifel helfen dir leider überhaupt nicht und du wirst noch unzufriedener.

Helen Z — Fr, 08/30/2019 - 13:54

Ich kann dich so gut verstehen. Ich bin 37 und habe drei Wunder gekriegt. Und nach der dritten Schwangerschaft will mein Bauch kaum weggehen. Ich leide sehr. Ich will auch gerne schlank sein und muss den Sport mehr im Alltag integrieren. Du bist wirklich nicht allein. Fürs Gesicht kann ich botox und filler empfehlen. Das macht so einen Unterschied. Ich sehe 10 Jahre jünger aus.. Man kann was tun und muss es nicht akzeptieren. Ich will auch begehrt werden. Das ist alles total normal. Du musst dich wohl fühlen. Da kann man vieles tun.

Neuen Kommentar schreiben