Elternfragen

18/11/2019 - 10:45

Stadt-Mama Katharina

Leserfrage: Warum lässt sich mein Kind nie ablegen?

Mein Name ist Karina und es geht um meinen kleinen Sohn. Er ist vier Monate alt und lässt sich tagsüber wirklich keine fünf Minuten ablegen. Mein Mann und ich tragen ihn abwechselnd herum. Unser Sohn will nur auf den Arm, auch in der Trage weint er. Haushalt/Alltag sind kaum noch möglich, weil immer einer das Baby trägt. Unser Sohn schläft tagsüber auch nur, wenn er auf einem von uns liegt. 

Und nun kommt´s: Abends lässt er sich in sein Bett legen und schläft dort auch relativ gut, manche Nächte sogar durch. Wir verstehen die Welt nicht mehr. Wir waren schon beim Osteopaten und Kinderarzt, alles ist ok. 

Hat irgendjemand eine Idee, warum unser Sohn tagsüber so ist? Danke für Eure Hilfe! 

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Lena — Mo, 11/18/2019 - 11:04

Hier ein paar Gedanken dazu: -dass sich ein Baby nicht ablegen lässt, finde ich nicht ungewöhnlich, wir hatten auch so Exemplare -es kann sein, dass er bei den vielen Eindrücken tagsüber eure Nähe und Sicherheit braucht und nachts sein Bett bereits kennt und durch die Dunkelheit ein bisschen von Eindrücken abgeschirmt ist und deshalb eure unmittelbare Nähe nicht so braucht - Trage: das ist das einzig ungewöhnliche, dass er das nicht mag. Was habt ihr für eine Trage? Tragt ihr mit dem Gesicht zu euch? Habt ihr mal eine Trageberatung gemacht? Sitzt die Trahe richtig, nicht zu locker? Habt ihr mal eine andere Trage ausprobiert? Nicht jede Trage passt zu jedem Kind. Habt ihr das Weinen in der Trage mal ausgesessen? Also Trage um, Schnuller anbieten und mal eine Runde spazieren gehen und schauen ob er sich beruhigt? Vielleicht muss er sich erstmal daran gewöhnen und ihr ihm zeigen, dass das nichts schlimmes ist. Es wird besser, bei uns sobald sie sitzen konnten. Viele Grüße und Durchhalten! Ihr macht das gut. Und dass man im Haushalt mit Baby nichts schafft, ist auch normal! Viele Grüße

Katharina — Mo, 11/18/2019 - 11:16

Ich finde das Verhalten vom Kind ganz normal. Ich hab hier auch ein Kind, welches nachts mich nur alle paar Stunden zur Sicherheit braucht und tagsüber auch mit 1 1/2 Jahren auch gerne noch getragen wird. Wobei sie bevor sie sich selbst fort bewegen konnte auch gerne in der trage dabei war, ich hätte das alleine tagsüber mit noch einem Kleinkind auch nicht anderst machen können. Und Ideen zum tragen in der tragehilfe finde ich die Ansatzpunkte von der vor-Kommentatorin sehr gut . Die Babys müssen sich ja auch daran gewöhnen und ihr seid vielleicht auch unsicher beim umbinden, das merken die Babys und werden auch unruhig .

Charlotte — Mo, 11/18/2019 - 11:38

Hast du eine Trage Beratung gemacht? Es ist komisch, dass er gern getragen wird, aber eine Trage nicht mag. Meine Trage Beraterin meinte letztens dass man es schon richtig machen muss, sonst fühlt sich das Baby nicht sicher, denkt es fällt und weint deswegen. Ich würde das mal ausprobieren, vielleicht habt ihr nur noch nicht die richtige gefunden. Ansonsten denk ich auch, dass es vollkommen normal ist.

Jolu — Mo, 11/18/2019 - 12:05

Ich habe es bei meinen Kindern nie anders erlebt. Ohne ein Tragetuch, wäre es jedoch nicht gegangen. Eine Trageberatung kann ich auch sehr empfehlen. Unser kleinster mag auch nur ein bestimmtes Tragetuch. Also ausprobieren hilft! :) Und warum Babys ständig Körperkontakt wollen? Eine Freundin hat es mich mal so versucht zu beruhigen: die Kleinen fühlen sich noch nicht als eigenständigen Menschen. Sie können ohne uns nicht überleben und sobald der Körperkontakt abbricht, versuchen sie ganz automatisch ihn wieder zu bekommen. Sie verstehen nicht, dass man gleich wieder kommt. Für sie ist aus dem Blickfeld: einfach nicht mehr da!

Mailyn — Mo, 11/18/2019 - 13:00

Hallo, wir bekamen hier vor sechs Jahren ein „ähnliches Babyexemplar“ geliefert☺️. Oft völlig überreizt von seiner Umwelt, so Nähebedürftigt und gleichzeitig wahnsinnig interessiert an allem. Nach einem „Anfängerbaby“ regelrecht ein „Schock“. Das ich kann dich beruhigen, es ist wirklich ganz normal. Jedes Baby ist anders und auf seine Weise einzigartig. Circa 20% der Babys sind dann noch einmal etwa „Besonderes“. Uns hier hat das Buch von Nora Imlau „Soviel Freude, soviel Wut“ sehr geholfen, die in ihrem Buch genau das Temperament unseres Kindes beschreibt. Eigentlich halte ich nichts von Erziehungsratgeber, aber dieses Buch war eine unwahrscheinlicher Erleichterung für uns und unser Kind. Vielleicht hilft es euch ja auch weiter.

Yvonne — Mo, 11/18/2019 - 13:23

Wir haben hier auch so ein Exemplar, nur tragen aber nicht in der Trage. Unser Exemplar hat zum Glück ab dem 4. Monat immer mehr den Kinderwagen akzeptiert und dann nur die Wanne, da wir sie schön geschützt und hat nicht soviel von der Außenwelt mitbekommen. Was haben wir gefeiert als sie dann auch noch im Kinderwagen eingeschlafen ist. Da wir keine Familie in der Nähe haben habe ich damals bei Welcome angerufen, endlich eine Hilfe die fast jede Woche vorbeigeschaut hat und die Kleine oder den Großen abgenommen hat. Trau dich anzurufen, man bekommt schnelle unbürokratische Hilfe.

Adda — Di, 11/19/2019 - 08:29

Wir haben in den ersten Wochen gute Erfolge mit puken in einem wolltuch gemacht. Wenn das nicht mehr passte, fand Klara es sehr lange toll, auf meinem still Kissen in der Wäschewanne zu liegen. Das war eng und sie hatte ein eingeschränktes Sichtfeld. Sie konnt nur zu mir rauf schauen und hat mich beobachten können. Ansonsten das Tragetuch. Wir hatten eine manduka, da Klara aber sehr klein und zierlich war und ich unglaubliche Schulterverspannungen hatte, war das nicht so toll. Aber das Tragetuch war genial!

Shandre — Di, 11/19/2019 - 12:04

Hallo ihr lieben, habe erst vor kurzen einen Artikel dazu gelesen und ich fande es super interessant. Googelt mal "high need baby". Da ist ganz viel erklärt, über baby's die einfach mehr nähe und Zuwendung brauchen. Liebe Grüße

Marcella — Di, 11/19/2019 - 19:15

Nach drei Kindern, jeder ist anders. Genieße es. Tragetuch und im liegen vor dem Körper hat bei meinem mittleren super funktioniert. Haushalt war möglich. Man muss sich halt anpassen. Je entspannter ihr es seht um so entspannter wird das kleine. Ansonsten auch mal bei FB bei Goldkrönchen anfragen.

Neuen Kommentar schreiben