24/04/2014 - 12:07

Land-Mama Lisa

Lisa hat über Ostern "Meine Spielzeugkiste" getestet und bemerkt, dass nicht alle Produkte zu allen Leuten passen...

Liebe Caro, wir haben über Ostern "Meine Spielzeugkiste" getestet. Du kennst mich ja, normalerweise teste ich nichts, ich verschenke oder verlose ja lieber. Aber über Ostern dachte ich, wäre es doch ganz schön, ein paar Bastelutensilien mit zur Oma zu nehmen. Denn irgendwie dachte ich, in der Kiste wären so ein paar Vorlagen und/oder Schablonen drin. Pech, wenn man Angebote nicht gut genug liest. Die Kiste kam also, ich war an dem Tag nicht zu Hause, nur Papa war da und der fragte, ob die Kids sie schon öffnen dürften. Klar, sagte ich. Und dann kam gleich die nächste Nachfrage: Bist Du Dir sicher, dass die Kinder das alles behalten dürfen???

Es gab keine Bastelunterlagen, sondern Spielsachen. Ein Polizeigefängnis war dabei, ein super Dino-Spiel, Holz-Obst und ein sprechender Auto-Dinosaurier, sprich: Hochwertigstes Spielzeug. Ich antwortete: Nee, da bin ich gar nicht sicher. Und schaute nochmal in die Angebotsmail. Da stand, dass wir die ganze Kiste nach dem Spielen wieder zurückschicken sollten. Au Backe! Jetzt gab es leider ein Drama zu Hause. Denn: Ganz ehrlich. Ich schaffe es bei drei Kindern und gefühlten 1000 Quadratmetern nicht, zu garantieren, dass die geliehenen Mini-Playmobil-Handschellen nach der ersten Woche des Spielens noch auffindbar sind. Weil die Katze sie verschluckt hat. Oder der Staubsauger. Oder die Sofaritze.

Wir mussten also stark sein und den Kindern unter argem Protest mitteilen, dass sie die Spielsachen nun möglichst schnell wieder in die Kiste packen sollten und wir sie zurückschicken würden, so schnell es ging, damit alles möglichst vollständig zurück an den Absender gehen konnte. Puh. Das war ziemlich nervenaufreibend für uns. Leihgaben machen mich leider ziemlich unentspannt. Weil es mir wichtig ist, niemanden zu enttäuschen und alles später vollständig und funktionierend zurückzugeben.

Das soll aber nicht heißen, dass ich die Idee hinter "Meine Spielzeugkiste" nicht super finde, denn hinter dem Konzept steht ja auch, dass die meisten Kinder eben zwei Wochen ihre neuen Spielsachen interessant finden und sie dann in die Ecke legen (kenn ich ja). Da ist es toll, wenn nach einigen Wochen dann einfach alles wieder zurückgeschickt wird und eine neue Kiste kommt mit wieder neuen Sachen. Es ist ja ein Spielzeug-Teilen und Teilen an sich finde ich sehr sympathisch. Nur für uns persönlich, für unsere Chaosfamilie funktioniert dieses Modell leider nicht. Würde das bei Euch funktionieren? Oder seid Ihr sogar Abonnenten? Würde mich sehr interessieren, wie Ihr das dann handhabt.

Danke trotzdem an "Meine Spielzeugkiste", die uns die Kiste gratis zur Verfügung gestellt hat! (Und hoffentlich alle Einzelteile bereits zurück erhalten hat...)

 

 



 

Tags: Produkttest, Meine Spielzeugkiste

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Kerstin — Sa, 04/26/2014 - 15:07

Oh, das klingt einfach nur anstrengend. Zudem ich einen vierjährigen Alleswisser daheim habe. Da kommt dann durchaus mal nach einem halben Jahr: "Wo ist das gelbe Auto, dass ich im Urlaub von Opas Freund bekommen habe?" Und wehe, es ist dann nicht da bzw. Der Verlust kann plausibel erklärt werden... Nein, für uns wäre das auch nix. Bekommt die gebrauchten Spielsachen dann das nächste Kind? Dann würde ich es nicht wollen: wer weiß, wer das vorher benutzt hat...

Claudia — Sa, 04/26/2014 - 23:40

Ich finde die Kiste klasse! Ja, wir haben sie auch schon getestet. Man kann ja auswählen, welchen Inhalt die Kiste haben soll. Und auf diese Weise testen, ob das Spielzeug ankommt und man es ggf. selber anschafft. Das finde ich ein gutes Prinzip. Und wenn es nicht auf Gegenliebe stößt, wird die Kiste zurück geschickt und gut ist. Man hat dann eben kein ungeliebtes Spielzeug in der Ecke liegen. ;-) Mir gefällt das Prinzip und seit unserem Test scheint auch die Auswahl an Spielzeug gewachsen zu sein. LG Claudia

Anna — Mo, 04/28/2014 - 14:06

Ich mag die Kiste auch nicht - da werden die Kinder ständig mit neuem BlingBling zugeschmissen anstatt sich mit dem, was da ist zu beschäftigen und neue Ideen zu entwickeln,was man damit machen kann. und zum kurzzeitigen Ausprobieren neuer Sachen tuts ja auchd as gute alte Spielzeugausleihen bei Freunden.

Julia — Mo, 04/28/2014 - 15:02

Ich habe die Spielzeugkiste vor ein paar Monaten abonniert - habe einen 2jährigen (Erstgeborenen), der noch nicht allzuviel Spielzeug hat - bei uns funktioniert das Prinzip super, bisher ist auch noch nix verloren gegangen etc.! Ich finde es sehr gut durchdacht und praktisch - kann es mir aber vorstellen, dass es mit mehr Kindern schwieriger wird.

Verena — Mo, 04/28/2014 - 18:40

Hallo Ihr Lieben, spannend, was Ihr über Eure Erfahrungen schreibt. Ich würde mich da gerne einklinken. Sonst fanden es unsere Kunden nämlich immer gut, dass sie unbeliebte Spielzeuge los werden und beliebte rabattiert behalten können. Uns ist wichtig, dass Ihr Euch keine Gedanken machen müsst, wenn Ihr eine Spielzeugkiste leiht. Deshalb bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket: Auch wenn etwas fehlt oder beschädigt wird – auf Euch kommen keine zusätzlichen Kosten zu. Und zur Hygiene: Spielzeuge, die wieder in den Versand gehen, werden gereinigt, desinfiziert und vakuumverpackt. Wenn Ihr also im Restaurant Eurem Kind bedenkenlos einen Löffel in die Hand gebt, braucht Ihr Euch bei unserem Spielzeug erst recht keine Gedanken machen. Wer sich mal ganz unverbindlich ein Bild davon machen möchte, kann die Spielzeugkiste gerne kostenlos testen: meinespielzeugkiste.de/spielzeugkiste_aktion.html Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Spielen und bin bei Fragen immer für Euch da! Liebe Grüße Verena Meine Spielzeugkiste.de Circus Internet GmbH | Langhansstr. 86 | 13086 Berlin Tel: 030 9120 8196 | Email: verena.straub@meinespielzeugkiste.de

Hofmann Regina — Di, 10/14/2014 - 21:46

Guten Tag hätte eine Frage ist der Versand nach Österreich auch gratis oder ist der Verleih nur in Deutschland Liebe Grüße Hofmann

Fabienne — Mi, 02/11/2015 - 15:17

Hallo, ja der Versand nach Österreich ist auch möglich! Die Versandkosten übernimmt in diesem Fall jedoch der Kunde. Kosten: 10€ Viele Grüße!

Carsten — Di, 10/21/2014 - 18:28

So wurde "tiptpoi - Entdecke die Piraten" bestellt und als es bei uns angekommen ist stellten wir fest, dass der Stift der nötig ist für die Klänge / Geräusche nicht dabei ist. Nun die Antwort dazu von meine Spielzeugkiste dazu: bei Ihrem Spielzeug "tiptpoi - Entdecke die Piraten" kein Stift mit geschickt wird. Diesen muss man separat bei uns bestellen. ::: Super Antwort, der Stift ist gar nicht auf der selbigen Seite zu bestellen. Auch würde somit um ein kompl. nutzen zu können gleich 2 Artikel bestellt werden muss ist doch nun wirklich nicht klar, oder. Was ich dazu sonst noch denke, kann sich jeder selbst ausmalen.

Lukas — Mi, 10/22/2014 - 17:09

Hallo Lieber Carsten, vielen Dank für die Nachricht. Der Stift ist natürlich auf unserer Seite zu bestellen. Hier ist der Link: https://meinespielzeugkiste.de/spielzeug.html#spielzeug207 Wir verleihen die Spiele auch ohne Stift, da bereits viele Familien den Stift schon besitzen und sich so nur die kompatiblen Spiele dazu ausleihen. Falls man den Stift nicht hat kann man Ihn wie gesagt einfach mit bestellen. Oder einfach das tiptoy Starter Set bestellen: https://meinespielzeugkiste.de/spielzeug.html#spielzeug123 Viel Spaß bei Spielen! Lukas Meine Spielzeugkiste.de Circus Internet GmbH | Langhansstr. 86 | 13086 Berlin

sue — Sa, 11/15/2014 - 22:44

Hallo, Also meine frage ist eigentlich nur wie oft ich zurückschicken kann um was neues zu bekommen? ! Und wer trägt die kosten? Irgendwie hab ich da kein richtigen Überblick :/

nicole — Di, 12/16/2014 - 10:46

hi! also die versandkosten übernimmt meine spielzeugkiste. in den paketen ist immer ein retour schein mit drin. einfach das paket aufbewahren und hinterher den retour aufkleber drauf. so hat man keine zusätzlichen kosten zu dem abo. mfg

Frank — Mi, 08/31/2016 - 10:12

Ich denke, die Seite ist unseriös. Bezüglich des Verlusts von Spielzeug findet man diverse unterschiedliche Angaben, die sich alle widersprechen. Auf der Startseite steht: "Keine Gebühren bei Beschädigung oder Verlust." In den AGB steht: "Bei mutwilliger Zerstörung oder Verlust eines Spielzeuges von Seiten des Mieters, ist das Spielzeug vom Mieter mit einem Rabatt von bis zu 50% auf den Neupreis des Spielzeugs der Circus Internet GmbH zu erstatten." In den FAQ steht: "Wenn ein Spielzeug komplett verloren geht, kommt in diesem Fall der Kunde auf." Also mal kostet es gar nichts, mal 50% und mal 100%. Wenn der Ganze Laden so undurchsichtig aufgebaut ist, viel Spaß beim rumärgern!

Gessner — Do, 01/12/2017 - 15:51

wir haben leider nur schlechte Erfahrungen gemacht. Das 1. Spielzeug war kaputt und das 2. unbespielbar weil der Originalkarton fehlte. Daraufhin alles zurückgeschickt und unseren Account fristgerecht gekündigt und daraufhin wurde unser Account einfach wieder eröffnet und behauptet, das Paket wäre nicht angekommen obwohl die Besttigungsmail über den Erhalt als Beweis nocheinmal an Spielzeugkiste geschickt wurde.Mehrere Monate bekamen wir monatlich die Zahlungsaufforderung. Finger weg davon oder aufpassen...

Gast — Di, 05/29/2018 - 12:59

Wir haben auch einmal ein kaputtes Spielzeug bekommen. Ich hab angerufen und innerhalb von 48h ein neues zugeschickt bekommen. Die Leute sind sehr bemüht, die Hompage ist allerdings tatsächlich blöd aufgebaut, das könnte man besser machen. Bisher wurden alle meine Probleme schnell gelöst. Menschen passieren Fehler, ist bei jeder Dienstleistung so...

Gast — Di, 05/29/2018 - 12:53

Zugegeben, dass mit dem Verlieren kann schon stressen. Aber ich bestell zum Beispiel keine Lego Teile, ich weiß einfach, das käme nie vollständig zurück. Ansonsten sind sie sehr kulant, ein kaputter Löffel, ein verlorenes Einzelteil, kein Problem. Keine Extra Kosten. Wie gesagt, außer bei zum Beispiel Lego ab einer bestimmten Menge. Da mein Zwerg Lego aber liebt, kauf ich solche Sachen und leihe andere. Große Dinge wie teure Murmelbahnen, Autos etc. Bisher super, da mein Zwerg noch klein ist und schnell das Interesse an Sachen verliert. Wir tauschen bestimmt monatlich, wobei ein Spielzeug auch bei uns bleiben durfte. Chaotisch sind wir auch, aber in bisher 8 Monaten gab es keine Probleme, keine extra Kosten und einen guten Service. Klingt wie ein Werbekommentar, aber für uns funktioniert das einfach.

Neuen Kommentar schreiben