Produkttests

28/09/2018 - 06:45

Anzeige

Mein Tipp für Eure Ferien: Das alte Backhaus im Oderbruch (nur 1 Stunde von Berlin!)

Keine andere Frage taucht so häufig in meiner Social-Media-Timeline auf wie: "Wer kennt eine schöne Unterkunft in der Nähe von Berlin, die kinderfreundlich ist, aber auch Erwachsenen gut gefällt?" 

Ehrlich gesagt ist diese Frage kein Wunder - die meisten meiner Freunde leben mitten in der Stadt, haben schöne Altbauwohnungen, schicke Cafés um die Ecke, den Trubel und das Leben direkt vor der Haustür. Was sie nicht haben: Einen Garten, einen Wald, die Möglichkeit, dass die Kinder einfach mal stundenlang draußen sind, ohne dass man Angst haben muss, dass sie von Autos überfahren werden. 

Auch ich habe schon stundenlang das Internet nach schönen Unterkünften durchforstet, die maximal 2 Stunden von Berlin weg sind (sonst lohnt sich das kaum für ein Wochenende), kein Vermögen kosten, in denen Kinder gern gesehen sind und die geschmackvoll eingerichtet sind. Man sollte meinen, dass diese Kriterien nicht so schwer zu erfüllen sind - aber: Pustekuchen. 

In Hotels hatte ich oft das Gefühl, meine drei Kinder nonstop im Ruhe bitten zu müssen, in reinen Familienhotels dagegen war es mir selbst oft zu laut. In Ferienwohnungen dagegen fehlten meist Hochstühle und Kinderbetten, außerdem waren sie überwiegend schrecklich eingerichtet. 

Und weil ich dank meiner Timeline weiß, dass so viele von Euch auf der Suche nach einer geeigneten Familienunterkunft sind, verrate ich Euch heute meinen Geheimtipp, den wir am letzten Wochenende aufgetan haben: Das alte Backhaus in Haselberg/Wriezen. 

Mitten im Oderbruch, rund eine Stunde von Berlin entfernt, haben sich Stefan (36) und Julia (32) einen Traum erfüllt. Vor etwa drei Jahren haben sie im kleinen Örtchen Haselberg ein altes, renovierungsbedürftiges Backhaus gekauft. Die beiden leben mit ihren Kindern Gerda (5) und Hans (3) in Berlin-Kreuzberg - und lieben das Stadtleben. Da aber beide aus Brandenburg stammen und die Gegend dort lieben, war ihnen klar, dass ihre Kinder nicht als reine Stadtkinder aufwachsen sollen. Als ihnen das alte Backhaus praktisch vor die Füße fiel, reifte schnell die Idee, daraus ein Wochenendhaus zu machen - für sich selbst und für andere Familien.

Drei Jahre wurde das alte Backhaus renoviert und ausgebaut, heute gibt es dort vier liebevoll eingerichtete Wohnungen (zwei weitere sind kurz vor der Fertigstellung) und eine traumhafte Sauna im alten Gewölbekeller. Die Wohnungen sind unterschiedlich groß (sie eignen sich für 2 bis 6 Personen) und alle höchst individuell eingerichtet. Über Monate hinweg sammelten Stefan und Julia das Mobiliar von Flohmärkten und Möbelscheunen zusammen oder ersteigerten im Internet Möbel aus den 40er, 50 er und 60 er Jahren. Alle Wohnungen sind kindgerecht eingerichtet - es gibt also Hochstühle, Babybetten, Rausfallschutz bei Einzelbetten, Spielzeug, Bücher, Hocker im Badezimmer und und und.

Ein Kindertraum ist auch der Garten mit Schaukel, großem Sandkasten und Wasserpumpe. Unsere Kinder konnten zudem Äpfel vom Baum ernten und Kastanien sammeln (Kastanienbohrer, Schnitzmesser, Fahrräder, Helme und einen Bollerwagen gibt es übrigens auch im alten Backhaus).

Direkt hinter dem Haus beginnt ein großer Wald, in dem wir mit unseren Kindern ausgedehnte Spaziergänge gemacht haben. Ringsherum haben Bauern ihre Tiere, wir haben Pferde, Kühe, Schafe und Gänse gesehen. Der nächste Badesee ist 2,5 Kilometer entfernt, in der näheren Umgebung gibt es aber noch viele andere Highlights wie das Schiffshebewerk Niederfinow, die Draisenbahn Tiefensee oder den Zoo in Eberswalde. 

Wir hatten im alten Backhaus ein wunderbares Wochenende, Family pur sozusagen. Wir waren viel draußen im Wald, haben gemeinsam in Haselberg auf den Bolzplatz Fussball gespielt, haben Tiere gestreichelt, in der wunderschönen Wohnung Lotta "Mensch ärgere Dich nicht" gespielt und dann abends via Netflix einen Disneyfilm geguckt. Man merkt, wie viel Liebe zum Detail Stefan und Julia in das Backhaus gesteckt haben. Die beiden sind zudem unglaublich nett und versorgen Besucher mit jeder Menge Tipps und Herzlichkeit. Wer also demnächst eine Unterkunft für ein gemütliches Herbst-oder Winterwochenende mit der Familie sucht oder schon mal in Richtung nächster Sommerferien denkt, dem lege ich das alte Backhaus echt ans Herz - auch auf die Gefahr hin, dass wahrscheinlich nun alles ausgebucht ist, wenn ich das nächste Mal dort hin fahren möchte :-)

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Richard (vaters... — Di, 10/02/2018 - 07:54

Toll, toll einfach nur toll! Sowohl der Beitrag, als auch die Unterkunft (sehr schön gestaltete Website im übrigen). Kann ich mir definitiv für einen Urlaub für uns vorstellen. LG, Richard (vom vatersohn.blog).

Gast — So, 10/28/2018 - 15:02

Echt superschön. Aber leider, wie so oft, nur ohne Haustiere :-(

Neuen Kommentar schreiben