Stadtleben

27/06/2015 - 08:15

Stadt-Mama Katharina

Meine "Ich würde gerne mal wieder"-Liste

Das wird kein Text, in dem ich am Ende schreibe, dass alles nur halb so schlimm ist, weil ich meine Kinder ja so sehr liebe. Obwohl das stimmt. Ich liebe meine Kinder. Aber ich vermisse auch einige Dinge. Und das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

Ich würde gerne mal wieder...

  • meine Schuhe ausziehen, weil die Füße vom vielen Tanzen so weh tun
  • beschwipst in den Spätkauf gehen, um noch einen Drink und etwas zu Knabbern zu holen
  • im Morgengrauen nach Hause radeln
  • einer verrauchten Kneipe sitzen, in der alle so unglaublich cool sind, dass ich es schon wieder witzig finde
  • mittags noch im Schlafanzug auf der Couch liegen
  • Und dabei einen Becher Eis verschlingen
  • einen DVD-Sonntag machen, mit alten Sex and the city Folgen
  • Beim Lieferservice Essen bestellen, weil der Kühlschrank leer ist
  • Mich mit Freundinnen zum Frühstück treffen
  • etwas unvernüftig Teures für mich shoppen
  • nach Frühstück wieder ins Bett hüpfen
  • meine Füße ins Meer halten und einfach in die Ferne starren
  • ins Theater gehen
  • und danach noch in eine schicke Bar
  • einen Vormittag im Museum verbringen
  • spontan einen Städte-Trip planen
  • mich über einen verregneten Sonntag freuen, weil ich sowieso nur abhängen will

Wer kennt diese Gefühle? Und wer verrät seine „Ich würde gerne mal wieder“-Liste?

Tags: Leben, Feiern, Ausschlafen. Veränderung, Kinder

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Svetje — Sa, 06/27/2015 - 10:33

...das Klingeln und Klopfen der Nachbarn nicht hören, weil die Musik so laut ist ...ein Buch an einem Tag zuende lesen ...in die Wolken gucken und wenn ich davon genug habe, einfach einschlafen ...länger als vier Stunden am Stück schlafen ...eine Stunde im Bad vertrödeln und mich schick machen

Manuela — Sa, 06/27/2015 - 10:34

...ohja, ich würde auch gerne mal wieder Dinge tun oder eben auch nicht tun.... was früher einfach ging (ohne Kinder), was aber nun mit drei Kindern einfach nicht mehr umsetzbar ist. Und ja, ich liebe meine Kinder von ganzem Herzen und ich würde alles für sie tun, wirklich alles!!! Aber ab und zu schwelgt man in Erinnerungen und das ist absolut legitim, dass man sich auch mal nach einem kleinen Stückchen von früher sehnt. Mein Mann hat heute so ein Stückchen Freiheit von früher, er ist beim Autorennen am Norisring seit heute morgen um 5 Uhr aus dem Haus und kommt heute Abend, wenn die Kinder im Bett sind, wieder heim. So werde ich mir auch mal so einen... "Ich mach heute was ich will Tag"... gönnen, ich muss mir nur noch überlegen was ich dann auch mache ;O) oder eben nicht mache.

miri — Sa, 06/27/2015 - 14:13

...gen Süden dem Sonnenaufgang entgegen reiten.

Lisa — Sa, 06/27/2015 - 15:21

...Samstag Abend mit meinem Partner ins Kino gehen und danach noch was trinken ...am Sonntag dann frühstücken, ohne fünf Mal unterbrochen zu werden und aufstehen zu müssen. ...dabei Zeitung lesen. ...danach eine Runde mit dam Fahrrad durch den Wald und am See entlang bis zum Biergarten - ein Radler trinken und zurück radeln ...lesenlesenlesen ...in Ruhe telefonieren ... Und mich dann wieder unendlich darauf freuen, meine Tochter in die Arme zu schließen ;-)

Dalla — Sa, 06/27/2015 - 22:14

Ganz spontan übers Wochenende weg fahren und nur einen Rucksack dabei haben... Mit Schokolade auf der Couch sitzen und mit der Konsole spielen... Stunden lang mit der besten Freundin telefonieren ... Mehrere Tage am Stück Pizza essen... lange in der Badewanne liegen im Kerzenschein bei einem guten Buch..

Jule — So, 06/28/2015 - 12:44

...einen Tag lang keine klingelnden Ohren vom Kinderkrach haben

Sue — Sa, 07/18/2015 - 07:13

Oh jaaaa...und kein Rauschen mehr im Kopf, wenn man abends ins Bett liegt!

sb — So, 06/28/2015 - 13:33

Einen Thermentag mit Schwimmen, Dampfsauna, Massage und zwischendurch lesen. Einfach mal einen ganzen Tag zu Hause rumgammeln und lesen.

Natascha — Mo, 06/29/2015 - 13:48

...auf meiner Liste stehen all diese Dinge auch und: am Sonntag mit meinem Mann im Bett Frühstücken und danach den ganzen Tag Sex haben, schlafen, Filme gucken, Sex haben, ...

Jasmin — So, 10/25/2015 - 18:18

.. Spontan sein. Das geht mir bisher am meisten ab. Und schlafen wenn ich will, nicht wenn meine Maus gerade schläft

Alexandra — So, 10/25/2015 - 18:20

Einfach mal nichts machen ... auf der Couch liegen und alleine auf Klo gehen.

Evelyne — So, 10/25/2015 - 20:52

Ausschlafen, ausschlafen, ausschlafen (bin seit 3 1/2 jahren täglich um 6 auf)...mit meinem Mann abends gemütlich fein Essen gehen undnicht nur über die kinder reden...mitten am tag sex haben und nicht denken psst ein kind ist wach...zeit im bad vertrödeln (wurde hier schon gesagt)...wandern gehen...ans meer gehen...shopping ohne zeitdruck...einfach gar nichts tun (wenn ich das nicht schon verlernt habe?!)

Evelyne 2 — So, 03/26/2017 - 09:00

Mitten am Tag Sex haben... Zeit im Bad vertrödeln... Shopping ohne Zeitdruck... Alleine aufs WC gehen... und Nicht wie die Feuerwehr vom Büro heim fahren... Haushalt nicht erst spät Abends erledigen... Meine ganze riesen to do Liste abarbeiten... Ein Buch Lesen... Ein Bad nehmen

Yvonne — Mo, 10/26/2015 - 07:56

Ausschlafen!!! Auf Toilette gehen, ohne das dauernd jemand rein kommt und was will. Ein Buch in Ruhe lesen. Mit meinem Mann verreisen.... Aber irgendwann sind die Kinder groß. Das geht eh viel zu schnell! Dann kann man all das ja wieder tun!

Tine — Mo, 10/26/2015 - 10:46

liebe Katharina, http://siebenundvierzigplus.de/die-ich-wuerde-gern-mal-wieder-liste-von-stadt-land-mama/

Elsbeth — Mo, 10/26/2015 - 15:44

Aber für all diese Dinge muss man sich doch als Mami auch ab und zu Zeit nehmen. Sonst kann man diesen "Knochenjob" doch gar nicht stemmen. Ich habe drei Kinder und nehmen mir des öfteren Auszeiten. Um dann gestärkt zurückzukommen. Und auch zu zweit muss man sich kleine Fluchten gönnen. Ich habe mal gelesen, das man sich von dem Geld was eine Scheidung kostet lieber Babysittersunden leisten sollte! Finde auch das das Geld besser in Janine von nebenan und gemeinsame Kino und Saunabesuche als in einen Anwalt investiert ist.

Natalia — So, 03/26/2017 - 08:28

Yeah, Elsbeth! Vielleicht hast du das bei mir gelesen! Ich stimme dir voll und ganz zu! Und: ich kenne viele, die das nicht machen, weil sie es nicht schaffen, sich vom Kind zu lösen und dem Partner zu vertrauen, dass der das schon machen oder schaffen wird.

Julia — So, 03/26/2017 - 08:52

...Die Nacht durchtanzen, anschließend ausschlafen und ohne großen Plan in den Tag starten, ein Buch in Ruhe zu Ende lesen, nähen ohne Zeitdruck, einen Tag mit Freundinnen verbringen, eine Kur trip nach Göteborg machen, ausreiten ohne Zeitdruck. Es gibt so vieles...

Nele — So, 03/26/2017 - 11:55

... mit dem Mann ungestört und lange etwas Leckeres kochen, dabei den "Kochwein" austrinken und laut Musik hören (und keiner meckert hinterher, dass das Essen nicht schmeckt), spontan abends Cocktails trinken gehen, ein neues Restaurant ausprobieren, ohne dass die Planung zum Staatsakt wird, zum ersten Kaffee im Bett in Ruhe ein Buch lesen (und zwar nicht zum 1865 x "Was ist was?"-Feuerwehr), Sex haben, zwei Stunden im Bad mit Kosmetikprodukten vertrödeln, einen Tag mit dem Mann in die Therme, zum Frühstück die Zeitung mit dem Mann teilen, mal wieder auf eine Party und zwar ohne todmüde zu sein und ständig auf die Uhr zu gucken... Äh. Wenn ich meine eigene Liste so lese, brauchen wir wohl mehr Paarzeit. Zeit für sich, Zeit als Paar und Spontaneität scheinen die meisten Eltern zu vermissen.

Carmen — So, 03/26/2017 - 13:56

Einfach mal nur wieder für mich selbst verantwortlich sein, die Last der Verantwortung für diese wunderbaren kleinen Wesen ablegen können....nur ein bisschen. Mal wieder einfach aus dem Bauch heraus entscheiden ohne auf alle Familienmitglieder und Eventualitäten Rücksicht nehmen zu müssen. Die ganzenschönen Dinge wurden ja bereits gesagt....da versuche ich auch immer wieder ne Auszeit zu schaffen und mir was davon zu gönnen...manches davon lässt sich jedoch nicht so leicht realisieren, anderes klappt recht gut.

Regina — So, 03/26/2017 - 15:43

Ich wäre gern mal allein im Haus und im Garten. Seit wir in diesem Haus wohnen, war ich nie allein im Garten ohne dass ich unterbrochen werde, im Sandkasten sitze oder Streit schlichte. Einfach den Pfirsichbaum anschauen..stundenlang. Ein Klogang ohne Unterbrechung erscheint mir gerade sehr beneidenswert. Aber wie schön zu lesen, dass es anderen auch so geht.

Neuen Kommentar schreiben