Landleben

18/06/2019 - 06:30

Land-Mama Lisa

Mit Mama zur Weiterbildung: Unser blogfamiliär Event als Beispiel für Vereinbarkeit

Foto: Christoph Niemann 

Ihr Lieben, ich war auf Dienstreise. Für Blogfamilia, denn neben diesem Blog hier und den journalistischen Arbeiten, die ich in meinem eigentlichen Beruf erledige, gehöre ich ja auch zum Organisationsteam der Elternbloggerkonferenz Blogfamilia.

Da wir aber beim letzten längeren Zusammensitzen dachten, dass diese Konferenz einmal im Jahr doch eigentlich nicht reicht, haben wir irgendwann beschlossen, die Veranstaltungsreihe Blogfamiliär ins Leben zu rufen - und damit in einzelne Städte zu reisen.

Digitale Medien in der Kindheit

In kleinem Rahmen wollen wir uns dabei über Digitale Medien in der Kindheit und über den Umgang der Eltern mit dem Medienkonsum ihrer Kinder beraten. Ganz explizit wenden wir uns damit nicht nur an ElternbloggerInnen, sondern eben auch an LehrerInnen, ErzieherInnen, Eltern und Interessierte.

Den Auftakt machten wir Ende letzten Jahres in Köln, dann waren wir in Stuttgart und nun war also letzten Freitag Hamburg dran. Tja, was soll ich sagen?! Jede unserer Veranstaltungen ist anders, aber diese war eben nochmal ganz besonders besonders. Das hatte wohl gleich mehrere Gründe.

Zum einen hatten viele von uns Kinder dabei, so reiste ich mit meinem Mittleren an, Janni von ichbindeinvater mit seiner Großen, Katja von Das gewünschteste Wunschkind mit ihrer Tochter, auch Patricia von dasnuf kam mit Kind, Falk von papamachtsachen kam mit Söhnchen und auch weitere Gäste kamen mit Kindern, so freute ich mich besonders über Claudia von wasfürmich, die mit dem Kleinsten ihrer vier Söhne kam.

Vereinbarkeit und Weiterbildung

Mir geht wirklich das Herz auf bei so viel Vereinbarkeit, denn VERDAMMT, die ist eben noch überhaupt gar nicht überall in Deutschland gegeben. Bei uns sind Kinder willkommen – und es tut der Veranstaltung sooo gut.

Wir bieten Gratis-Kinderbetreuung bei jedem unserer Events an, BesucherInnen können aber genauso gut einfach ihre Kinder auf dem Schoß mit dabei haben. Sogar Familienministerin Giffey brachte im letzten Jahr für ihr Blogfamilia-Vorwort ihren achtjährigen Sohn mit, Teresa Bücker als Keynotespeakerin ihre Tochter – und auch auf der blogfamiliär in Hamburg jetzt hatte unsere Speakerin Constanze Osei-Becker von Facebook ihr Kind dabei, das ihr während dem Vortrag auch mal ganz kurz am Rednerinnenpult die Ehre erwies.

Natürlich ist das nicht überall und in jeder Sitzung möglich, aber ich möchte hier auch einfach mal ein Positivbeispiel erwähnen!

Wenn Kinder wie selbstverständlich dazugehören, dann kann das unglaublich beflügelnd sein. Mein Sohn konnte mich mal in Action sehen, nicht nur zu Hause bei der doofen Hausaufgabenbetreuung, sondern hier auch mal als Teil eines tollen Teams, das Goodiebags packt und Stühle rückt und Luftballons verknotet. Das jedenfalls waren die Details, die er und die anderen Kids am spannendsten fanden ;-)

Dass das Söhnchen dann während des Vortrages von Katja Seide vom Gewünschtesten Wunschkind auch noch hinten im Raum auf einem Sofa gammeln und auf einem riesigen Bildschirm FIFA zocken konnte, während sie über Regeln für den medialen Umgang von Kindern referierte, war an Coolness denn auch irgendwie nicht zu überbieten.

Facebook Deutschland: Einblicke in sonst verschlossene Welten

Neben der Vereinbarkeit war es aber auch einfach wundervoll, dass wir unsere Veranstaltung im deutschen Headquarter von Facebook stattfinden lassen konnten, denn die Location war genial und auch für uns bot sie Einblicke, die wir und unsere Gäste sonst wohl nicht bekommen hätten – mit Kicker- und Billradtisch und Küche im Veranstaltungsraum und zusätzlichem (klimatisiertem!) Bereich für die Kinder.

Als uns nach dem Regenbogen dort oben im 12. Stock auch noch ein herrlicher Sonnenuntergang bei Snacks und Kaltgetränken präsentiert wurde, war unser Glück echt perfekt. Gut, ich hatte mich mit Aua-Magen durch die Woche gequält und blieb bei Wasser (Mütter und Väter können ja trotzdem arbeiten, ihr kennt das…), aber der Rest vom Fest genoss es sichtlich.

Schlafen durfte unser Team anschließend noch im 25hours-Hotel in der Hafencity (danke an euch für die Wahnsinns-Gastfreundschaft, wir kommen sooo gern wieder!), was nicht nur für uns Großen, sondern auch für die mitgereisten Kinder einfach toll war, weil es dort zu viel zu entdecken und staunen gibt.

Was ich sagen will: Wenn sich arbeiten nicht wie arbeiten anfühlt, dann ist das ein ganz schön großes DANKE wert.

Danke an mein Team von Blogfamilia (dazu gehören: Alu, Janni, Lempi, Doc, Christian, Laura, Niesi, Jürgen, Konsti) und Blogfamiliär (in diesem Fall vor Ort waren: Thomas, Janni, Alu und Rike von Muttergefühle (Affiliate Link), die wir uns extra für Hamburg nochmal zurück ins Team geholt haben).

Danke an unsere Sponsoren Facebook, Instagram, Deutsche Telekom, Tomy, rabach kommunikation. Dank auch an alle Sponsoren, die unsere Goodiebag so prall gefüllt haben, dazu gehörten z.B. Beltz, Freche Freunde, Mami Connection! An unseren Medienpartner Men´s Health DAD.

Danke an unsere ReferentInnen Constanze Osei-Becker von Facebook, Martin Wicke von Instagram, Thomas Schmidt von teachtoday, Katja Seide von Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn (Affiliate Link).

Danke für die Moderation an Thomas Guntermann. Danke an Vanessa Seifert vom Hamburger Abendblatt, die riesig vorab berichtet hat. Und zu guter Letzt DANKE unseren Gästen, die die ganze Veranstaltung erst zu dem bunten Haufen machen, die er war und hoffentlich für immer bleiben wird! Zu schön...

 

Und für alle, die da jetzt auch mal hinwollen. Wir planen für Herbst/Winter noch zwei weitere blogfamiliär-Events, voraussichtlich in Leipzig und München…

Tags: Job, Workin Mom, Event, Digitales, digitale Bildung, Vereinbarkeit, Eltern, Kinderbetreuung

Das könnte dich auch interessieren...

Neuen Kommentar schreiben