Produkttests

19/11/2016 - 15:30

Anzeige

Nachwuchs-Kicker: Wie Lisa zur Fußballmutti wurde und warum ihr das solchen Spaß macht

+++ Yeah! Am Ende des Beitrags könnt Ihr ein Bundesliga-Trikot gewinnen! +++ sponsored +++ mit Fußball-Liebe +++

„Ran da“, „Nach reeeeeeechts“, „Der steht doch frei“ – ja, was sich anhört wir die Warenannahme in einem großen Lagerhaus, bin eigentlich ich. Oder sagen wir: Mein zweites Ich. Mein Ich als Fußballmutti! Ja, ich bin bekennender Fan der Mannschaft unserer Söhne. Ein richtiger Fan – und ich muss sagen: Seit das so ist, kann ich auch wirklich gut nachvollziehen, wie enttäuscht Jungs sind, wenn ihr Lieblings-Bundesliga-Verein mal wieder durch eine unfaire Entscheidung des Schiedsrichters verloren hat…

Ich muss dazu sagen: Bei unseren Jungs gibt es keine Schiedsrichter. Die F-Jugend spielt nach den Regeln der so genannten Fair Play Liga, das heißt: Die Eltern müssen 15 (!) Meter Abstand vom Spielfeldrand halten, damit die Kinder in Ruhe spielen können. Bei Fouls sollen sich die Kinder selbst einigen und die Trainer sollen eigentlich auch nicht reinrufen. Die Kinder sollen einfach spielen und geschont werden vor überambitionierten Erwachsenen am Spielfeldrand.

Fair Play: Wir Eltern müssen 15 Meter Abstand vom Spielfeld halten

Ich finde das gut, auch wenn ich mir manchmal eine Brille wünsche, weil das Spielfeld so weit entfernt ist. Aber so müssen die Kinder auch mein Gemurmel nicht mitbekommen. Denn nein, natürlich schreie ich nicht „Ran da“, „Nach reeeeeeechts“, „Der steht doch frei“ laut aufs Spielfeld. Ich murmel es eher in meine Kapuze rein.

Ich weiß ja, dass solche Kommentare nicht gern gesehen sind, aber was soll ich machen, ich bin halt eher so der emotionale Typ. Ne Fußballmutti eben, mit Herzblut. So eine, deren Puls schneller wird, sobald der erste Anstoß das Spiel eingeläutet hat. So eine, die einen Meter Platz um sich herum braucht, weil sie auch mal mitschießt oder sich vor Anspannung umdrehen muss. Was das an Kalorien verbraucht, haha!

Fußballspielende Söhne? Das ist auch Mamas Hobby!

Aber im Ernst: Ich fahre unsere Jungs zwei – bis dreimal pro Woche zum Training und am Wochenende zum Spiel. Da der Verein nicht bei uns im Ort ist, bleibe ich oft einfach dabei und schaue zu. Das ist MEINE Zeit, ja, man könnte sagen: Es ist auch mein Hobby – den Jungs zuzuschauen. Vielleicht eine frühkindliche Prägung, weil ich gefühlt die Hälfte meiner Jugend bei meinem Bruder auf dem Fußballplatz stand?

Heute mache ich das freiwillig, weil ich es schön finde. Zu sehen, wie sich die ganze Mannschaft weiter entwickelt, wie sie zusammen wächst, wie aus den vielen Kindern ein Team wird, wie die Jungs sich nach Fouls entschuldigen, wie sie sich gegenseitig aufhelfen. Ich MAG das halt. Und damit bin ich nicht allein!

Es gibt da eine Frau im Netz, die heißt Michele und die ist auch ne Fußballmutti. So eine wie ich. So eine, die es genießt, am Spielfeldrand mit den anderen Eltern zu quatschen, die den Nervenkitzel bei Auswärtsspielen liebt und die Brötchen beim Heimturnier schmiert. Michele ist die Mama, die regelmäßig bei den Stollenhelden bloggt – über ihre Erfahrungen mit überambitionierten Eltern,  über Fußballcamps in den Ferien und über Scouts, von großen Vereinen, die schon Bambini-Kicker abwerben wollen.

Stollenhelden wurde gemacht für so Leute wie mich. Die Seite richtet sich an Nachwuchskicker und deren Eltern und Trainer. Monatlich wird das tollste und außergewöhnlichste Tor aus dem Kinder- und Jugendfußball gekürt, auf dem Youtube-Kanal der Stollenhelden gibt’s Tutorials für die coolsten Fußballtricks und Kunstschüsse, in der Facebook-Community tauschen sich Trainer, Eltern und Fußballer aus. Also ihr hört schon: genau mein Ding. Einzig schade ist, dass nicht ich die Soccer Mum der Stollenhelden geworden bin. Ich hätte noch soooo viel zu erzählen. Also mach ich das eben hier ab und zu….

Und damit auch ihr etwas Greifbares davon habt, dürfen wir Euren kleinen Stollenhelden hier und heute noch drei Original-Trikots ihres Lieblings-Bundeliga-Vereins verlosen. Schreibt uns dafür einfach in die Kommentare, was ihr oder eure Kinder mit Fußball verbinden, von welchem Verein das Trikot sein soll und in welcher Größe ihr es braucht.

Ich fahre derweil die Söhne zum Training… Damit sie fit sind fürs nächste Pokalspiel, bei dem ich dann wieder „Ran da“, „Nach reeeeeeechts“, „Der steht doch frei“ in meine Kapuze murmeln kann…

Tags: Fußball, Steollenhelden, Nachwuchskicker, Familie, Kinder, Söhne

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Annina — Sa, 11/19/2016 - 17:26

Mein Sohn ist 5 Jahre alt und darf nun auch endlich so richtig im Verein spielen. Mir bringt es auch Spaß dabei zu sein und ich finde es klasse zu sehen, wie so eine Mannschaft zusammen wächst. Morgen ist wieder das nächste Turnier und wir fiebern auch wieder mit. Zum Leidwesen des Papas ist der kleine große Fußballer Bayern München Fan....hier in Hamburg ;-) er würde sich riesig über ein Trikot freuen, denn das alte ist zu klein geworden.

Janina Möllney — Sa, 11/19/2016 - 17:26

Oooh Danke für die tolle Idee und Chance. Bei uns ists rund. Mein Mann und ich sind beide in FußballerFamilien groß geworden und unserem Schatz machts auch Spaß mit uns im Garten zu kicken. Wir erinnern uns gern an unsere eigene Kickerzeit, Trainer und Schiri sein zurück. Unser Junior ist wie wir Bayern München Fan. Grins. Er trägt Größe 116. Ich drück uns ALLEN die Daumen.

Daniela — Sa, 11/19/2016 - 17:41

Meine Tochter spielt seit fast 2 Jahren Fußball. Am Anfang war ich entsetzt darüber das sie Fußball spielen wollte, hatte ich sie doch eher auf dem Pferderücken oder im Tanzsaal gesehen. Nein alles nicht das wahre. Sie wollte Fußball spielen. Naja okay wenn es sein muss. Zum Glück hat sich der Sohn einer Freundin zur gleichen Zeit in den Kopf gesetzt Fußball spielen zu wollen. Und ich muss sagen nachdem sie lange ihren Platz in der Mannschaft gesucht hat ist sie Torwart geworden. Und das sogar mit soviel Können das sie auf einem Turnier zum besten Torwart gekürt wurde. Und ich? Ich bin mittlerweile auch ein Fan ihrer Mannschaft, bei jedem Training dabei und auf jedem Turnier mit von der Partie. Ihr Lieblingsverein ist übrigens Werder Bremen und die bräuchte das Trikot in der Größe 134.

Tine H. — Sa, 11/19/2016 - 17:43

Seitdem mein Sohn diesen Sommer in die Schule gekommen ist, interessiert er sich auch für Fußball. Es ist der erste Mannschaftsport für ihn und entwickelt inzwischen sowas die Teamgeist und ein Gespür dafür, dass man zu mehreren was erreichen kann, wenn man aufeinander Rücksicht nimmt und sich abstimmt. Ein Trikot in 128 vom 1. FC Köln würde ihm bestimmt gefallen.

Sonnenscheinbaby — Sa, 11/19/2016 - 18:08

Ich verbinde schon immer mit Fußball die Leidenschaft und dass alle für ein Ziel kämpfen. In unserer Familie spielte Fußball immer eine Rolle. Erst meine Vater, dann ich und nun mein Sohn. Er ist wie ich BVB Fan aber mag auch gerne wie Papa den FC Köln. Deshalb würde er sich über ein FC Trikot (128 oder 134) sicher sehr freuen.

Sarah — Sa, 11/19/2016 - 18:30

Da kann ich inzwischen drei Männer zu Hause habe, komme auch ich nicht am Fußball vorbei. Mein großer Sohn würde sich wahnsinnig über ein Bayern München Trikot freuen. Da mein Mann Sportlehrer und selbst lange im Verein gespielt hat, wird sowohl viel geguckt als auch gespielt. Schönes Thema :)

Denise — Sa, 11/19/2016 - 18:41

Mein 2jähriger Sohn hat es nicht einfach, denn er wurde zum HSV-Fan erzogen, da die gesamte Familie meines Mannes hinter dem Verein stehen. Und um den HSV steht es ja bekannter weise nicht so gut ;-). Aber Hoffnung ist in Sicht, denn seit dem letzten Stadionbesuch meines Mannes, sind wir stolze Besitzer einer Uwe Seeler-Maske und mein Kleiner läuft denn ganzen Tag mit der Maske auf dem Kopf und dem Ball vor den Füßen durch die Gegend und grölt "HSV, HSV" ;-) Es wäre also famos, wenn wir ein HSV-Trikot in 110 gewinnen würden :-)

Juliane Heiber — Sa, 11/19/2016 - 18:53

Auch uns begleitet das Thema Fußball nun schon ein paar Jährchen. Obwohl weder mein Mann noch ich ursprünglich viel damit anfangen konnten, sind wir mittlerweile echte "Profis" geworden und können schon ganz gut mit unserem Sohn fachsimpeln. Dabei wird hier voller Begeisterung für RB Leipzig mitgefierbert, ein Trikot in der Größe 158 käme da genau richtig.

Juliane — Sa, 11/19/2016 - 18:55

Auch uns begleitet das Thema Fußball nun schon ein paar Jährchen. Obwohl weder mein Mann noch ich ursprünglich viel damit anfangen konnten, sind wir mittlerweile echte "Profis" geworden und können schon ganz gut mit unserem Sohn fachsimpeln. Dabei wird hier voller Begeisterung für RB Leipzig mitgefierbert, ein Trikot in der Größe 158 käme da genau richtig.

Kati — Sa, 11/19/2016 - 18:59

Was für ein toller Beitrag! Der könnte von mir sein :) Ich bin nämlich auch so jemand, der bei jedem Spiel meiner Tochter dabei ist, kräftig abfeuert, mitfiebert und sich anbietet die Trikots zu waschen. Meine Tochter hat soviel Spaß beim Spielen, auch wenn sie das einzige Mädel in ihrer Mannschaft ist. Die Kinder interessiert das nicht, lediglich manche Papis gucken erstmal skeptisch :) Noch dazu sind wir Bayern - Fans, was nicht immer so toll ankommt hier bei uns im hohen Norden. Aber wir stehen zu unserem Verein, sind keine "Erfolgsfans" und fahren auch regelmäßig nach München. Von daher würde sich meine Tochter bestimmt über ein neues Trikot in Größe 116 freuen. Alles Liebe, und bleib so wie du bist!

Maria — Sa, 11/19/2016 - 19:01

Mein Sohn wird schon seit seiner Geburt von meinem Mann zum Fc- Fan erzogen. Er ist 2,5 Jahre und singt leidenschaftlich die Fc-Hymne mit seinem Papa und sein Lieblingsspieler ist Toni Modeste! Ein Trikot in Größe 104 wäre toll!

Katharina — Sa, 11/19/2016 - 20:05

Ja das kenne ich auch gut. Mir macht es Spaß, weil es den Kindern soviel Freude macht. Meine Jungs sind 5 Jahre alt und große Fans vom SC Freiburg. Lieben Gruß und Danke

Steffi — So, 11/20/2016 - 09:02

Hallo, was ein toller Beitrag! Ich bin mindestens genauso eine Fußball Mum, wenn nicht sogar noch "schlimmer". Ich spiele seit über 20 Jahren aktiv Fußball. Als waschechte Frankfurter sind wir natürlich Eintracht Frankfurt Fan. Als es letztes Jahr um dieselbe Zeit bei der Eintracht mal wieder nicht so gut lief, meinte mein damals noch 4 jähriger Sohn. Mama bitte melde mich in einem Fußball Verein an, damit ich später wenn ich groß bin der Eintracht helfen kann :) Gesagt getan, seitdem bin ich eine begeisterte Fußball Mum. Natürlich fiebere jedes Spiel mit, dass er als Torwart für die G-Jugend der DJK Zeilsheim bestreitet. Und da mir Kinder und Fußball so am Herzen liegen, bin ich seit 3 Monaten "Trainerin" der allerkleinsten bei unserem DJK Kids Club. Es macht soviel Freude denn aller kleinsten Spaß am Fußball zu vermitteln! Lange Rede kurzer Sinn, mein 5Jähriger Sohn würde sich sehr über ein Eintracht Frankfurt Trikot in 128 freuen! LG von einer weiteren Fußball Mum

Maggi — So, 11/20/2016 - 12:28

Mein 8 jährige Sohn ist Bayern München Fan mit Leib und Seele. Das merkt man auch daran, dass er die meistens Jungs in seiner Klasse mit dem Bayernfieber angesteckt hat. Und das, obwohl wir in England leben. :)3

Anni — So, 11/20/2016 - 13:27

Hallo Lisa, ich hoffe ja, dass meine Kids nie anfangen Fussball zu spielen. Ich bin definitiv keine Fussballmutti und will auch keine werden ;-) Ich fahre dafür zur Musikschule, zum Schwimmkurs, ins Leichtathlethik usw. Fussballfans sind meine Kids trotzdem. Und zwar von den Darmstädter Lilien. Das Trikot gerne in 140 :-) LG und weiterhin viel Spaß Deinen Jungs bei ihrem Sport.

Land-Mama Lisa — Mo, 11/21/2016 - 11:06

Hallo ihr beiden, was für ein tolles Gewinnspiel! tut mir leid dass ich das mit dem Kommentar nicht hinkriege.. dann auf diesem Weg, ich danke euch: Fußball hat mich nie besonders interessiert, nicht mal die WM konnte mich vor den Fernseher locken. mittlerweile verbinde ich mit Fußball die leuchtenden Augen und die unfassbare Begeisterung meines 5jährigen, und das lässt mir echt das Herz aufgehen ♡ also bin ich nun Fußball Mutti aus liebe zum Kind. Der kleine Mann ist ein großer Bayern München Fan und trägt Größe 116/122. Liebe grüße, Charlotte

Claudia — Mo, 11/21/2016 - 12:55

Zwar haben meine 2 bisher keine großen Ambitionen, richtig Fußball zu spielen...dafür ist Fußball schauen umso mehr in. Mit dem Großen war ich auch schon ein paar Mal im Stadion und da würde sich neben Schal und Käppi ein Trikot in einer 134/140 von unserem Werder Bremen sicher gut machen!

Dani — Mo, 11/21/2016 - 17:39

Das ist meine Tochter (6) schon, aber leider haben wir noch keinen Verein gefunden, der zu uns passt (oder nah genug bei uns dran ist). Sie hat richtig gute Tricks drauf, und es wäre schon toll wenn sie, wie die Eltern, das in einem Verein verfolgen könnte. Naja..vielleicht bald. :) Und wenns dann soweit ist, dann werd ich genau wie die Autorin auch da stehen und vor mich hinmurmeln, und viiiiel Platz brauchen. ;) Das Trikot. Wir leben in England (wo der Fussball gar nich so doll ist wie es immer beschreit wird). Die Omi lebt in Aachen, Aachen ist allerdings nicht in der Bundesliga. Das wäre so der erste Wunsch. Wenn das nicht geht, dann fänden wir ein Trikot vom BVB ganz toll, weil die Mutti damals vor 12 Jahren gaaaaaanz grosser Fan von war ;)

Cornelia — Fr, 11/25/2016 - 20:01

Oh ja! Du sprichst mir aus dem Herzen! Seit mein kleiner Sohn bei den Bambinis hier im Ortsverein mitspielt liebe ich es sehr den Kinder zuzusehen und zuzujubeln. Leider kann unser Großer aus gesundheitlichen Gründen nicht mit spielen aber er darf ab und zu bischen mittrainieren. Gerne fahre ich sie auch zu den Auswärts Spieltagen. Es ist toll das wir einen engagierten Trainer haben, den die Kinder sehr gerne haben. Unser Fußballverein ist der VfB Stuttgart und auch dorthin gehen wir alle gerne zum Spiel. Und da die Kinder ja so schnell wachsen brauchen wir schon wieder eine neues Trikot. Diesmal schon in 140.

Anja — Fr, 11/25/2016 - 21:03

Meine Tochter (10) liebt Fußball!!! Egal ob selber spielen oder nur zuschauen.... das dann umso leidenschaftlicher zusammen mit Opa wenn Bayern gegen Dortmund spielt- dafür hat sie sogar selber T-Shirts bemalt. Ein Trikot vom FC Bayern München wäre ein Traum für sie! Sie trägt die 158.

Julia — Sa, 11/26/2016 - 04:54

Ich bin auch eine Fußballmutti. Früher eine Fußballschwester und habe jedes Spiel meines Bruders über Jahrzehnte verfolgt. Unser Großer ist 4 und spielt nun auch im Verein. Mein Freund hat mir schon verboten, Spiele anzusehen, ich glaube er hat Angst, dass ich zu emotional werde. Mein Sohn ist Werder Bremen Fan (in guten wie in schlechten Zeiten) und ein Trikot (Größe 110) ist sein Traum.

Stefanie Messmer — Sa, 11/26/2016 - 07:27

Eine der ersten bewussten Erinnerungen unseres Sohnes ist die WM 2014. Seitdem ist er ein eingeschworener Fußballfan. Wenn ein Ball in der Nähe ist, wird gekickt. Ein Trikot vom FC Bayern in Gr. 122/128 würde ihn sehr glücklich machen. Er wird im Februar 6.

Melanie — Sa, 11/26/2016 - 12:26

Oooh, meine Twins würden sich soooo sehr freuen - sie werden in knapp drei Wochen 4 Jahre alt und kicken seit ca nem halben Jahr im Verein...es macht ihnen richtig Spass sich auszupowern...am liebsten mögen sie FC Bayern oder 'Deutschland'...:-)

Melanie — Sa, 11/26/2016 - 12:27

Die entsprechende grösse wäre 104 / 110...:-)

Neuen Kommentar schreiben