Produkttests

03/12/2016 - 06:15

Anzeige

So lernt Dein Kind spielend Programmieren - ein kluges Weihnachtsgeschenk, das Spaß macht

Ihr Lieben, aufgrund von meiner Schwangerschaft gab es hier ja zuletzt viele Babythemen - heute sind mal die „Großen“ dran. Aber wie Ihr wisst, ist meine „Große“ ja gerade mal sechs Jahre alt - also nicht groß genug für das Thema, um das es heute geht… Deshalb habe ich mit Hilfe geholt. Und zwar von unserem 15-Jährigen Nachbarssohn Luka. 

Aber von vorne: Weihnachten steht vor der Tür und wir bekommen häufig Mails, in denen wir gefragt werden, welche Produkte wir empfehlen können. Und genau so eins wollten wir Euch heute vorstellen. Das Gute daran: Der KosmoBits Kasten  von Kosmos wird Euren Teenie-Kindern UND Euch gefallen. Denn: Der Programmier-Lernkasten verbindet Spielspaß mit intelligentem Lernen!

Eigentlich ist der KosmoBits Kasten der gute, alte Expertientierkasten, den wir alle noch aus unserer Jugend kennen - aber eben übersetzt in die heutige Zeit. Denn es ist nun mal so, dass die Jugendlichen heute viel Zeit am Computer verbringen - es wäre doch also toll, wenn sie da nicht nur sinnlos daddeln, sondern auch was lernen. Programmieren, zum Beispiel.

Luka, unserer Tester, geht in die 10 Klasse eines Berliner Gymnasiums. Ich gebe ihm den Karton und bitte ihn, das Produkt eine Woche lang zu testen. Dann treffen wir uns zum Fazit-Ziehen, hier seine Einschätzung. 

Lieber Luka, jetzt bin ich aber gespannt auf Dein Urteil. Sag erstmal, was brauche ich alles, um mit dem KosmoBits loszulegen?

Ein Handy und einen Computer, ob Android oder iOS ist egal. 

Wie lange dauert es vom Auspacken bis zum Losspielen?

Etwa 30 Minuten, würde ich sagen, denn man muss ja erstmal die Anleitung lesen. Dann gehts aber ganz schnell. Kannst Du mir erklären, um was es eigentlich geht?

Also: Man lädt sich die passende App auf das Handy, die ist übrigens kostenlos. Dann baut man den Controller zusammen, das ist sowas wie eine Fernbedienung. Der tritt über ein Gamepad und vier Sensoren mit der App in Interaktion, man muss ihn über Bluetooth mit seinem Handy verbinden und über ein USB-Kabel mit seinem Rechner, wenn man die Programmieraufgabe lösen will.  Ziel ist es, auf seinem Handy ein Männchen in einem Spiel durch verschiedene Level zu schicken. Damit das geht, muss man Programmier-Aufgaben auf dem Rechner lösen.

Was ist denn eine typische Programmier-Aufgabe?

Man muss zum Beispiel Lämpchen auf einer Steckplatte zum Leuchten bringen, eine Fingerdisko erstellen oder einen Ein-und Ausschalter zum Laufen bringen. Das klappte nur, wenn man den richtigen Code programmiert hat. 

Braucht man denn Vorkenntnisse?

Ich habe ein paar, aber ich finde, man braucht nicht unbedingt welche. Die Anleitung, die dem Kasten beiliegt, ist sehr ausführlich und erklärt alles ganz genau. Das finde ich wirklich super. 

Spielt man da vor sich alleine hin oder kann man sich mit anderen messen?

Über die App können Nutzer neue Level erschaffen, die man dann gemeinsam spielen kann. Das ist eine tolle Erweiterung. 

Hat denn immer alles problemlos geklappt?

Ich habe es zu Anfang nicht hingekriegt, den Controller mit dem PC zu verbinden. Obwohl ich ganz sicher alles richtig gemacht habe und auch alles mehrmals kontrolliert habe. Aber die Geräte haben sich gegenseitig einfach nicht gefunden. Also habe ich alles getrennt und nochmal neu gemacht - dann ging es. 

Was hat Dir besonders gut gefallen?

Programmieren macht einfach Spaß, es ist toll zu sehen, dass man durchs Programmieren etwas zum Leuchten bringen kann. Man kann sich da schon festbeißen und sich durchbeißen - denn nur so kommt man ja im Spiel weiter. 

Was hat Dir nicht so gut gefallen?

Das Layout des Spiels fand ich etwas kindlich. Auf der Verpackung steht ja, das Produkt sei 10-bis 15-Jährige. Vom Layout her würde ich es eher bei den 10-Jährigen einordnen, die Schwierigkeit der Programmier-Aufgaben finde ich eher etwas für 13-bis15-Jährige. 

Für den eignet sich der KosmoBits? 

Für alle, die am Computer nicht nur Spielen wollen, sondern auch was lernen. Heute ist es sicher sinnvoll, wenn man Grundkenntnisse im Programmieren hat. Und die kriegt man so auf jeden Fall. Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht!

Wer also zu Hause auch einen Computer-Fan hat und ihm etwas Sinnvolles schenken will, hier geht´s entlang zu allen Infos und zur Bestellung. 

Tags: KosmoBits, Programmieren, Computer, App, Spiel, Layout

Das könnte dich auch interessieren...

Neuen Kommentar schreiben