Stadtleben

23/02/2016 - 07:00

Stadt-Mama Katharina

So war unser Wochenende in Kopenhagen

Wer uns auf Instagram folgt, hat es übers Wochenende mitbekommen  - ich war zwei Tage in Kopenhagen. Mit meiner Schwester. Ohne Kinder. Ein Sisters-Weekend, das so so viel Spaß gemacht hat. Als ich am Sonntag Abend ins Flugzeug gestiegen bin, hatte ich dieses dämlich, seelige Lachen, das man nur hat, wenn man einfach rundum happy ist. So ein Wochenende fern ab des Alltags hat auch immer etwas erfrischendes – ich habe wieder viel gelernt. Hier einige Dinge, die mir dieser Kurz-Trip gezeigt hat:

  • Die Sicherheitskontrolle am Flughafen geht so schnell, wenn man alleine unterwegs ist und keinen Buggy, drei Mütze, drei Schals, drei Jacken, einen Spielzeug-Koffer aufs Band legen muss
  • Obwohl hinter mir ein Junge saß, der nonstop gegen meinen Sitz getreten hat, konnte ich in aller Ruhe mein neues Buch lesen
  • Appropos Buch: „The Circle“ von Dave Eggers hat Suchtpotential
  • Kopenhagen ist sehr teuer. Kaffee und Sandwich für umgerechnet 11 Euro. Autsch
  • Die Dänische Krone ist verwirrend. Hübsch, aber irgendwie unlogisch.
  • Der Euro ist eine sehr angenehme Währung
  • Kopenhagen ist wunderschön. Diese Altbau-Fassaden. Traum!
  • Ich vertrage doch mehr Alkohol als gedacht
  • Es gibt keinen besseren Drink als Wodka Tonic
  • Nett zu dem Mann an der Rezeption sein, zahlt sich aus
  • Die Dänen sind ein sehr freundliches Volk
  • Die Handtasche ist so leicht ohne Fruchtriegel, Kekse, Ersatzwindeln und Pixibücher
  • „I looooove Berlin“ – der häufigste Satz junger Dänen
  • Das Wahrzeichen von Kopenhagen „The little mermaid“ ist echt klein
  • Ich liebe die Kombination Humus und Avocado
  • Wir Schwestern sind uns schon sehr ähnlich
  • Ein gutes Frühstücks-Buffett ist was herrliches
  • Verkatert beim Frühstück sitzen und Fremden zugucken, macht Spaß
  • Ich kann nicht mehr ausschlafen. Um 6.30 wache ich automatisch das erste Mal auf.
  • Sich dann noch mal umzudrehen ist Luxus pur
  • Ich kann tatsächlich noch viele Stunden unterwegs sein, ohne an die Kinder zu denken
  • Zwischendurch Facetimen mit den Kids ist toll
  • Die Dänen haben so schöne Haare
  • Boyfriend-Hemden sind in Kopenhagen in
  • Meine Schwester ist der beste Shopping-Berater
  • Ich habe noch nie so wenige Autos in einer Großstadt gesehen
  • Ich habe nur für mich geshoppt und KEINE Kinderklamotten
  • Albern sein tut der Seele gut
  • Eine Stadt, die am Wasser liegt, hat immer besonderen Flair
  • Ich bin jetzt pleite
  • Der Mann macht das zu Hause mit den Kids zwar anders, aber auch gut. 
  • Das sagenumworbende "Christiania" fand ich jetzt nicht so spektakulär
  • Am Sonntag abend am Flughafen hatte ich echte Sehnsucht nach meiner Familie.
  • Es gibt unglaubliche Zufälle: Irgendwo in Kopenhagen bat mich ein Pärchen, ein Foto von ihnen zu machen. Am Sonntag Abend saßen die beiden dann auf den Sitzen neben mir im Flugzeug. Ich sollte wohl Lotto spielen
  • Ich kann Straßen Karten lesen
  • Es ist auch mal schön, nicht alle dreieinhalb Sekunden "Maaaamaaaaa" zu hören. 
  • Die Dänen haben einfach einen Sinn für gutes Design
  • Man läuft ganz leicht schnell mal 10 Kilometer durch die Stadt
  • Wer eine Schwester hat, ist ein Glückspilz

Tags: Kopenhagen, Dänemark, Reise, ohne Kinder, Wochenende, Schwester, Kurztrip

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Annika — Di, 02/23/2016 - 08:23

...Eine Schwester zu haben ist sooo toll. Ich bin auch so ein kleiner Glückspilz.

Lisa — Di, 02/23/2016 - 08:49

Eine Schwester ist was tolles. Süße Fotos von euch!!!!

Miriam — Di, 02/23/2016 - 10:19

Ich kann dir nur zustimmen, wer eine Schwester hat, ist in der Tat ein riesen Glueckspilz!

Mama geht online — Do, 02/25/2016 - 16:19

Das scheint ja ein tolles Wochenende gewesen zu sein. Da werde ich ganz wehmütig. Ich möchte auch mal wieder wegfahren und etwas anderes sehen. LG Anke

Neuen Kommentar schreiben