Landleben

18/12/2016 - 14:45

Land-Mama Lisa

Spenden zu Weihnachten: Welche Organisation kann ich guten Gewissens mit Geld unterstützen?

Ihr Lieben, nachdem Katharina gestern die Bilder der syrischen Kinder in Aleppo mit Euch geteilt hatte, machten sich viele von Euch Gedanken, wie sie wohl helfen könnten. Es waren auch Zweifler dabei, die sagten: Ich würde ja gern spenden, aber ich weiß ja nicht, ob das Geld wirklich dort ankommt.

Da sich in der Weihnachtszeit viele Menschen Gedanken darüber machen, an wen sie guten Gewissens spenden können, haben wir nun einige Möglichkeiten für Euch herausgesucht.

Da ist die 12-jährige Mia aus Berlin, die schlafwandelnd aus dem vierten Stock fiel und nun im Rollstuhl sitzt und der man direkt auf ihr Konto spenden kann, damit sie barrierefrei wohnen und leben kann. Da ist unser Freundin Janine, die sich für Mädchen in Ruanda einsetzt und ganz persönlich dafür sorgt, dass das Geld ankommt. Und da ist auch der Verein Lavia für Familientrauerbegleitung, in dem sich die wunderbare und uns gut bekannte Mechthild mit vielen anderen tollen Menschen um Trauernde kümmert. Neben diesen „direkten“ Möglichkeiten der Spende, haben wir aber auch größere Organisationen wie die DKMS, World Vision und Caritas dabei. Schaut selbst.

Kinder- und Jugendhospiz Balthasar

Foto: Annette Etges

Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar kennen wir persönlich, von dort haben wir euch die Reportage „Solange Marie lacht“ mitgebracht, die für unheimlich viele positive Reaktionen bei uns im Blog sorgte. Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe wurde 1998 als erstes Kinderhospiz Deutschlands eröffnet, viele, die dort waren, bezeichnen das Haus als „zweites Zuhause“. Im Balthasar gibt es acht Plätze im Kinderhospiz und vier im Jugendhospiz. 28 Tage pro Jahr stehen Familien mit schwer kranken Kindern im Kinderhospiz zu. Alles darüber hinaus wird über Spenden finanziert. Der Kostenträger übernimmt etwa 30 Prozent der Kosten. 70 Prozent, das sind mehr als 1,2 Millionen Euro pro Jahr, müssen über Spenden finanziert werden. Eltern können auch nach dem Tod ihres Kindes noch vorbei kommen. 

Spendenkonto des Kinderhospizes Balthasar:

Kinder- und Jugendhospizstiftung
Konto 190 11
Pax Bank Köln
BLZ 370 601 93
BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE 23 3706 0193 0000 0190 11

Stichwort: Aufruf stadtlandmama.de

 

Lavia – Institut für Familientrauerbegleitung

Das Foto zeigt Manuel Neuer, der sich den Fragen der Kinder aus der Trauergruppe stellte.

Viele von uns wissen, wie schmerzhaft es ist, Abschied von geliebten Menschen zu nehmen. Was, wenn die Mama zu früh stirbt? Oder der Papa oder ein Geschwisterkind? Dann kann Lavia helfen. Lavia ist ein Verein für Familientrauerbegleitung. Was das ist? Es ist eine ganz neue Form von Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche, ihre Eltern und Großeltern. Dieses Angebot gibt es erst, seit Lavia-Gründerin Mechthild Schroeter-Rupieper ihren Schwerpunkt oder sogar die komplette Ausbildung auf verwaiste Jungen, Mädchen und ihre Familien legte. Kinder und Jugendliche wurden nicht als trauernd in der Öffentlichkeit, oft auch nicht innerhalb ihrer Familien, wahrgenommen. Das ist jetzt anders. Mechthild ist es auch, die heute die Trauergruppe leitet, in der sich die Geschwister der in der Germanwings-Maschine verunglückten Halterner Schulklasse regelmäßig treffen und austausuchen. Lavia trägt sich durch Spenden.

Spendenkonto Lavia e.V.:

Sparkasse Gelsenkirchen

IBAN DE 18 4205 0001 0160 1452 79

Betreff: Aufruf Stadt Land Mama

 

Ziegen für Mädchen in Ruanda

Lisas Freundin Janine engagiert sich seit einer Reise nach Ruanda intensiv für Waisen-Mädchen vor Ort. Sie fährt regelmäßig hin und weiß also ganz genau, wohin das Geld geht und dass es ankommt. In der Gemeinde Mubuga sind von 2500 Kindern 900 Waisen. Da die Mädchen oft noch stärker von Armut betroffen sind, fokussiert sich Janines Engagement erst einmal auf sie. Das Ziegen-Projekt wurde geboren. Jede einzelne Ziege bedeutet ein besseres Leben, einen Aufstieg, eine Hoffnung! Sie dient als Grundlage für ein eigenes Einkommen. Mit der Ziege wird aber auch das Gefühl vermittelt: Es gibt da jemanden, der denkt an Dich. Wenn ich vor Ort bin, nehme ich mir Zeit für die Kinder, höre zu, nehme sie in den Arm, gebe manchmal Ratschläge, ich bin für sie da. Mit einem Ziegenstipendium in Höhe von 72,-€ verändern Sie grundlegend das Leben eines Mädchens. Das Ganze wird unterstützt vom Verein Intombi.

Spendenkonto intombi e.V.:
Pax-Bank eG
IBAN: DE57 3706 0193 0026 6540 17
Konto-Nr.: 26654017
Bankleitzahl: 37060193
BIC: GENODED1PAX

Betreff: Mubuga/Aufruf Stadt Land Mama

 

Hilfspaket der Caritas für syrische Kinder

Mit einem Hilfspaket der Caritas im Wert von 30 Euro kann ein syrisches Flüchtlingskind einen Monat lang mit dem Notwendigsten versorgt werden. Es bekommt dafür Lebensmittel, Hygieneartikel und medizinische Betreuung. Der seit Jahren in Syrien tobende Bürgerkrieg hat Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Jeder zweite Flüchtling ist ein Kind. Vor allem in den Nachbarländern finden die Menschen Zuflucht. Doch die Versorgungslage spitzt sich dort immer weiter zu, Eltern sind kaum noch in der Lage, ihren Kindern das Nötigste zu bieten: genug zu essen, medizinische Versorgung und Bildung. Mit dem Hilfspaket wird nicht nur Geld geschenkt, sondern auch ein Stückchen Hoffnung. Hier kann für das Hilfspaket für syrische Kinder gespendet werden.

 

UNICEF – Nothilfe für Aleppo

Sie können nichts für diesen Krieg und leiden darunter am meisten: Die Kinder in den lebensgefährlichen Städten Syriens wie Aleppo. Von einst schönen Häusern der Stadt sind nur Ruinen übrig, dazwischen Kinder mit nackten Füßen, auch jetzt im kalten Winter. Täglich sehen wir neue Bilder von verletzten und völlig verstörten Kindern. Wir dürfen nicht wegsehen. Es fehlt an allem – Wasser, Essen, einem warmen Ort für den Winter. Viele Kinder sind durch monatelangen Nahrungsmangel völlig ausgezehrt. Als eine der wenigen verbliebenen internationalen Hilfsorganisationen in Aleppo und vielen anderen Regionen in Syrien versorgt UNICEF sie mit dem Nötigsten. Mit einem Team von rund 200 Mitarbeitern in Syrien, die unter anderem von Damaskus und Aleppo aus arbeiten, hilft UNICEF vor Ort. Sie sind jeden Tag für die syrischen Kinder im Einsatz. Hier kann für die UNICEF Nothilfe für Aleppo gespendet werden.

 

Hilfe für Flüchtlinge in Köln

Einige erinnern sich bestimmt noch an das Fest für Flüchtlinge in Lisas Garten. Wie das zustande kam? Freunde von Lisa engagieren sich unermüdlich in einer Nachbarschaftsinitiative, nachdem bekannt wurde, dass Flüchtlinge in einem Hotel in der Moselstraße (Köln Neustadt-Süd) untergebracht werden. Die Mitglieder der Initiative bringen sich je nach Zeit und Möglichkeiten auf unterschiedliche Art und Weise ein: vom Mitlesen im E-Mail-Verteiler über finanzielle Unterstützung bis hin zur engen persönlichen Begleitung von Flüchtlingen. (weitere Infos hier). Die Leute sind toll, wir können euch diese Initiative nur ans Herz legen.

Spendenkonto für die Arbeit der Bürgerinitiative:

Konto: Ev. Gemeinde Köln
IBAN: DE49 3705 0198 0007 7020 12
BIC: COLSDE33
Verwendungszweck: Flüchtlingsarbeit Moselstraße/Aufruf stadtlandmama.de

 

Spenden für die 11-jährige Mia

„Ich komme heute mit einer klitzekleinen Bitte zu euch: Wie viele von euch wissen, ist meine elfjährige Tochter Mia im Juni schlafwandelnd aus dem Fenster im 4. Stock unseres Hauses gefallen, und sitzt seitdem mit einer Querschnittsdiagnose im Rollstuhl. Vorab gesagt: Es geht ihr gut. Sie kann ihre Arme bewegen und sie hat ihren wilden, unzähmbaren Geist bewahren und seither noch verstärken dürfen. Sie ist seit vier Monaten in einer Rehaklinik, und freut sich jetzt aber auch wieder auf den Tag, an dem sie nach Hause kann. Allerdings hätten wir da den kleinen Haken, dass sie nicht mehr zurück in unsere alte Wohnung kann, denn die Wohnung ist zu klein, und komplett rollstuhl-ungeeignet.“ So schrieb es vor einem Jahr Mias Mutter auf ihrer Internetseite. Wir haben hier bei uns auch über das querschnittsgelähmte Mädchen berichtet. Noch immer freuen sie sich über jede erdenkliche Hilfe. Das Geld geht direkt auf Mias Konto:

Spendenkonto für Mia:

Mia Sajtic 
Deutsche Bank 
IBAN: DE75 1007 0124 0118 4852 00 (BIC: DEUTDEDB101)

Betreff: Geschenk an Mia/stadtlandmama.de

 

World Vision – Patenschaft für ein Kind

World Vision hat ein wirklich soziales Netzwerk gegründet, nämlich mein-patenportal.de. Wer die Patenschaft für ein Kind übernimmt, wird dort online Zugang zu Fotos, Videos und Infos zu dem von ihm geförderten Patenkind haben. Das heißt natürlich nicht, dass sich das Patenkind täglich vor die Kamera stellen muss. Nein, es geht um Infos darüber, dass im Dorf ein neuer Brunnen gebaut wurde, dass es neue Schulmaterialien gibt oder dass ein Malaria-Vorbereitungskurs stattgefunden hat. So kann der Pate einen kleinen Einblick in das Leben seines Patenkindes erhalten und sehen und spüren, wohin seine Mittel fließen. Im Laufe der Zeit füllen sich die Seiten im Portal dann mit Fotoalben, weiteren Videos und Berichten, auch von Paten, die sich die Arbeit mit eigenen Augen angesehen haben. Wir hatten hier bei Stadt Land Mama auch schon mal ausführlich zur Patenschaft bei Word Vision geschrieben. Wer sich dafür interessiert, klicke auf diesen Link, in dem alle weiteren Schritte erklärt werden.

 

DKMS -Spende für Menschen mit Blutkrebs

Unsere Leserin Tülay durfte ein Leben retten. Sie schreibt: „ Im Februar 2015 bekam ich einen Anruf von der DKMS und mir wurde mitgeteilt, dass ich zu 100% mit einem Patienten übereinstimme und ob ich noch bereit wäre zu spenden… Ich habe nicht eine Sekunde nachgedacht und sofort JA gesagt. Denn ich wusste, dass es einen Menschen gibt, der todkrank ist und der meine Hilfe braucht. Wie kann man denn „Nein“ sagen? Diese schreckliche Krankheit Blutkrebs kommt in den unterschiedlichsten Arten vor und kann jeden Menschen in jedem Alter treffen. Ich stellte mir zudem vor, dass jemand, den ich liebe Blutkrebs bekommen würde – würde ich dann nicht auch sehnlichst auf einen Spender hoffen?“ ((Hier der ganze Beitrag zu Tülays Knochenmarkspende bei der DKMS.))Natürlich! Und trotzdem: wer aus irgendwelchen Gründen nicht spenden darf oder möchte: Es gibt auch die Möglichkeit, Geld an die DKMS zu spenden, das sie dringend braucht, um weiter so toll arbeiten zu können.

 

Spenden gegen Kinderarmut in Deutschland

Ja, auch in Deutschland gibt es Kinder, die Hilfe brauchen. Die Kinderhilfsorganisation Deutsche Lebensbrücke hat vor wenigen Jahren einen sogenannten "Frühstücksklub" gegründet. Sinn und Zweck dieses Angebots ist es Schülern, die - aus welchen Gründen auch immer - ohne Frühstück zum Unterricht kommen, einen gesunden Start in den Tag zu ermöglichen. Ganz unbürokratisch – und natürlich gratis! Wir haben hier über das Frühstück für arme Kinder in Deutschland berichtet. So ein Projekt kann es aber nur geben, wenn viele Menschen spenden!

 

Amnesty International

Wir haben einmal einen Reporter interviewt, der Ensaf Haidar und ihre drei Kinder in Kanada besucht hat. Später durfte ich diese Wahnsinns-Frau auch selbst interviewen und seither liegt mir ihr Schicksal besonders am Herzen. Ensafs Ehemann und der Vater ihrer Kinder - Raif Badawi - sitzt seit vier Jahren in Saudi-Arabien im Gefängnis, weil er sich für eine freiere Welt einsetzen wollte. Das brachte ihm eine Verurteilung zu zehn Jahren Haft, einer horrenden Geldstraße und 1000 Peitschenhieben. Um immer wieder auf das Schicksal dieser Familie aufmerksam zu machen, braucht es Gelder. Es wäre so schön, wenn die Familie endlich im kanadischen Exil wieder zusammenkommen würde. Ich empfehle auch von Herzen jedem das Buch: Freiheit für Raif Badawi, die Liebe meines Lebens. Es ist rührend, voller Liebe und unglaublich spannend.

Spenden für den Kampf um die Freiheit von Raif Badawi könnt ihr an Amnesty International.

 

Wir hoffen sehr, dass wir Euch mit diesem Beitrag helfen konnten auf der Suche nach sinnvollen Spenden. Es sind große Organisationen dabei, aber auch einzelne Menschen. Es sind Menschen in Deutschland und in der ganzen Welt dabei. Seid doch so lieb und teilt diesen Beitrag, damit er möglichst viele Menschen erreicht. Denn wir sind überzeugt: Bei diesen Menschen kommen die Spenden wirklich an. DANKE!

 

Tags: Hilfe, Spenden, Wohltätigkeit, Unterstützung, Humanität, Eltern, Kinder

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Susanne — Mo, 12/19/2016 - 12:57

Ich unterstütze ein Patenkind über "Nebenan in Afrika". Eine Kollegin hat das nachhaltige Projekt gegründet und ist einmal im Jahr vor Ort. Da weiß ich auch, dass das Geld ankommt.

Henrike — Mo, 12/19/2016 - 19:49

Finde ich toll die Liste!

Janine — Mi, 12/21/2016 - 10:04

Danke StadtLandMama für diese tolle Liste. Wer noch mehr über das Ziegenprojekt oder über unsere anderen Aktivitäten (Schulpatenschaften, Bau eines Mädchenwohnheims...) in Ruanda wissen möchte: https://inshutiblog.com

Neuen Kommentar schreiben