10/04/2013 - 11:51

Land-Mama Lisa

Surviving the verdammten Krankheitstage mit Kindern

Hey Caro,

ich melde mich zurück aus der Versenkung. Nach dem Kracher-Wochenende sind meine Kids heute endlich mal wieder allesamt in Schule und Kindergarten. Und weil die letzten Tage mit den Kleinen zu Hause echt intensiv waren und wir viel gemacht haben und ich schon mittags manchmal auf die Uhr schielte, um zu schauen, wann denn endlich Abend ist, habe ich mal ein paar Fotos gemacht, was wir so alles angestellt oder erlebt haben - vielleicht sind ja auch für andere so ein paar Anregungen dabei, damit sie solche Tage besser überleben können.

Der Kinderwagen-Kuchen oben, den haben wir nicht selbst gebacken, den hat meine tolle Schwiegermutter zur Taufe meiner Nichte gebacken, aber er ist vielleicht mal eine Anregung, falls den Kindern das normale Kuchenbacken nach mehreren Krankheitstagen zu langweilig wird.

Diese Hühnchen... okay, ich geb´s zu, die hab ich auch nicht selbst gemacht, aber ich habe sie in der Kita gesehen und dachte, das wäre doch auch mal eine Idee, wie man sinnvoll mit alten Eierkartons verfahren kann!

Dieses Aquarium ist ein Gemeinschaftsprojekt von meiner Tochter und mir. Sie hat viel Blau auf eine Pappe gemalt und als sie ausflippen wollte, weil da auch Grün dran gekommen war, haben wir das Ganze in ein Aquarium verwandelt. Aus der zweiten Pappe aus dem Altpapier haben wir dann noch eine Art Rahmen geschnitten. Sieht doch ganz gut aus, oder?

Und da bei drei Kindern immer alle beschäftigt werden wollen und weil sie ja im Alter von vier so gerne die Eltern nachahmen (und die wie oben schon erwähnt eben an so einem Tag recht gern recht oft auf die Uhr schielen) haben wir Uhren gebastelt. Das kam ECHT gut an bei den Kleinen! 

Und weil es das Schönste immer zum Schluss gibt, hier nun, Ihr ahnt es, NICHT von mir selbst gebacken, sondern von meiner Freundin Juliane, die Krümelmonster-Muffins! Juliane hat KEINE Konditorausbildung absolviert und behauptet, dass das jeder können würde. Normale Muffins backen. Kokosraspel mit blauer Lebensmittelfarbe färben und oben drauf Marzipanrohmasse mit Schokotropfen drauf. Dann noch ein kleiner Keks rein und fertig. Ich bin begeistert. Und tauge als lebender Beweis: Ich durfte sie nämlich sogar probieren. Hmmmmmmm.

 

Tags: Land-Mama Lisa, Backen, Deko, Kinder, Basteln

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Vanessa — Mi, 04/10/2013 - 12:06

Die Krümelmonster-Muffins sind der Hammer! Ansonsten muss ich gestehen, dass bei Krankheit unser Fernseher etwas öfter laufen darf - manchmal braucht Mama halt auch mal ne Pause ;-). Aber das ist sicher etwas auf das viele zurück greifen - taugt aber auch nichts, um einen ganzen Tag oder mehrere Tage rum zu kriegen. Also Lisa, ich hoffe Du hast heute Vormittag einfach mal GAR NICHTS gemacht und Dich ein bißchen erholt :-)!

Neuen Kommentar schreiben