Serie „Und Ihr so?“

07/04/2018 - 08:00

Stadt-Mama Katharina

Und Ihr So? Heute bei: Cathrine, die München liebt (sich aber nach einem Garten sehnt)

Wer seid Ihr? 

Mein Name ist Cathrine Schorp, ich bin 32 Jahre alt und die Gründerin von liberi München (Wir übernehmen gerne alle lästigen Orga-Themen rund um Schwangerschaft und Geburt: Hebammensuche, Wahl der richtigen Geburtsklinik, Fragen rund um Elternzeit und Elterngeld)

Mein Mann Konstantin – er ist der geborene Mädchenpapa . Unsere Tochter versteht es sehr gut, wie sie ihren Papa um den Finger wickeln kann.  Und unsere Tochter Johanna, die morgens als erstes schauen muss, ob es allen Puppen und Kuscheltieren gut geht. 

Was heißt für Euch Heimat?

Heimat ist nicht wirklich ein Ort, sondern ein Gefühl. In München fühlen wir uns alle drei sehr wohl – unsere Tochter ist hier geboren – mitten in der Stadt, mehr München geht nicht. 

Wie wohnt Ihr?

Wir wohnen mitten in der Stadt, in Neuhausen / Nymphenburg, in einer großen Wohnung mit einem tollen Balkon und im Innenhof gibt es einen ruhigen kleinen Park mit Spielplatz. Es ist wahnsinnig schön hier zu leben! Ich genieße die Nähe der Stadt und dennoch die Ruhe hier im Viertel. Manchmal würde ich meiner Tochter mehr Freiheiten gönnen, aber ich denke, dass es kein „Stadtproblem“ ist, sondern es eher damit zusammen hängt, dass sie leider immer auf die Straße rennen mag..

Wie hat sich Eure Wohnsituation verändert seit Ihr Kinder habt?

Wir wohnen noch in der gleichen Wohnung- haben diese nur der Situation „mit Kind angepasst“. 

Was macht Ihr vormittags? 

Unsere Tochter ist bis am frühen Nachmittag in der Krippe. In der Zeit arbeite ich – wenn ich sie abhole, bin ich ganz „Mama“. Sobald sie schläft, versuche ich noch immer etwas zu arbeiten – das hängt davon ab, wie der Tag so war und wie viel Energie noch vorhanden ist.

Und nachmittags?

Zweimal in der Woche hole ich unsere Tochter früher ab und wir machen uns einen schönen Nachmittag! Freitags treffen wir tatsächlich immer die gleiche „große und kleine Freundin“ – das genießen wir sehr! Für eigene Hobbies fehlt leider oft die Zeit – ich würde gerne mehr Sport machen, aber dafür fahre ich zu fast allen Geschäftsterminen mit dem Rad, da können schon mal schnell 20 km am Tag zusammen kommen. 

Stichwort Vereinbarkeit: Wie glücklich seid Ihr mit der Situation?

Wir genießen es, dass wir jeden Morgen und jeden Abend zu dritt zusammen essen können – das würde uns sonst sehr fehlen. Tatsächlich ist das ja aber fast „etwas Besonderes“. Machbar ist das nur mit einer großen Organisation im Alltag – was wir aber für die gemeinsame Zeit sehr gerne machen und in Kauf nehmen. Johanna geht sehr gerne in die Krippe und wir freuen uns sehr, dass es ihr da so gut gefällt!

Was bedeutet Gleichberechtigung für Dich?

Unsere Familie 

Was ist etwas, mit dem Du nie gerechnet hast bevor Du Mutter wurdest? 

Dass man immer und zwar immer an den kleinen Menschen denkt, für den man die Verantwortung trägt und das schon, sobald man beim Ultraschall nur „einen kleinen Punkt“ sieht – und man sich wirklich immer Sorgen macht….

Inwiefern würdet Ihr Euer Leben optimieren, wenn Ihr könntet? 

Tatsächlich gibt es Momente, da hätten wir gerne einen Garten, aber gerne hier im Viertel

Was ist Euch als Familie wirklich wichtig?

Die gemeinsamen Mahlzeiten!

Was ist Euer Lieblings-Familienessen?

Ei – in jeglicher Form!

Wohin geht der nächste Urlaub?

Zur Verwandtschaft an die Nordsee.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Ruth — Mi, 05/09/2018 - 08:27

Hallo Catherine, Deine Wohnsituation und der Wunsch nach einem Garten kommt mir sehr bekannt vor (wohne auch bei München). Wir haben seit November einen Kleingarten und es hätte uns tatsächlich nicht Besseres passieren können. Diese kleine Oase weg vom Alltag ist für uns und unser 2jähriges Kind ein Traum. In unserer Anlage gibt es einen großen Generationenwechsel und viele Familien mit Kindern. Soweit ich weiß gibt es in Neuhausen und Nymphenburg auch Kleingartenanlagen, - vielleicht ist das ja auch etwas für Euch. Viele Grüße!

Cathrine — Fr, 05/18/2018 - 17:09

Hallo Ruth, ganz lieben Dank für den Tipp :-) Viele Grüße, Cathrine

Neuen Kommentar schreiben