10/03/2013 - 12:36

Stadt-Mama Katharina

Verrückt! Die Apatmil-Hamsterkäufe haben Berlin erreicht! Warum nur?

Hey Lisa, wie läuft das Wochenende? 

In Berlin ist alles vollgeschneit, bäh...langsam reicht's auch mal mit der weißen Pracht. Apropos, weiß...tolle Überleitung...aber da wären wir auch gleich beim Thema Weißes Pulver. 

Weißes Pulver? 

Ja, genau! Milchpulver!

Ich war gestern nämlich im örtlichen Drogerie-Markt und da ist mir dieses Schild über der Kasse aufgefallen. Auf dem steht: 

Liebe Kunden, 

die Abgabe von Aptamil-Artikel kann derzeit nur in haushaltsüblichen Mengen erfolgen (max. drei Packungen).

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

---------

Tjaaa, dachte ich mir. Hätten sie das Schild nicht gleich auf Chinesisch oder Englisch schreiben können? Mir war nämlich natürlich sofort klar, worum es ging. Ich hatte das nämlich als ich neulich in München in einem Drogerie-Markt war, schon beobachtet. Da karrte eine chinesische Reisegruppe Einkaufswagen-weise die Aptamil-Boxen aus dem Laden. Unfassbar! Aber auch nachvollziehbar. In der Presse war jüngst viel darüber zu lesen, dass es aufgrund des Milchpulver-Skandals in China, bei dem vor fünf Jahren sogar Babys verstarben, nun vermehrt zu Hamsterkäufen durch chinesische Touristen komme. 

Viele regt das auf, weil das Aptamil deshalb ausgehen könne, ich finde das hingegen total plausibel: Hallo? Hier geht es um unsere, deren Kinder! Für Max Gesundheit würde ich einmal die Woche nach Neuseeland und zurückfliegen...

Wobei die Geschichte doch für mich einen Haken hat: Meine französische Cousine schwört ab einem Jahr auf Kindermilch. Davor hat sie gestillt. Ich habe nach acht Monaten abgestillt und seitdem kriegt Max Kuhmilch, weil ich Kindermilch komisch finde...

Warum machen es die Chinesen nicht einfach auch so. Einfach Kuhmilch geben, als irgendwelches intransparente Pulver? Dann müssten sie höchstens bei sich auf dem Land ordern. 

Wie hast Du/Ihr denn gehalten mit der Milch für Eure Kinder nach dem Stillen. Warum braucht die Welt bloß diese Berge von Aptamil und Co?

Schönen Sonntag Euch!

 

Tags: Stadt-Mama

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Karo — So, 03/10/2013 - 14:27

Unsere Kröte bekommt nun seit einer Woche mit 7,5 Monaten Kuhmilch in ihren Abendbrei und wird morgens noch gestillt. Ich werd auch nicht mehr auf Pulver umsteigen. Aber das ist ja auch ein sehr heikles Thema. ;)

Mareike — So, 03/10/2013 - 14:46

Im asiatischen Raum hat ein Großteil der Bevölkerung eine Laktoseintolleranz, deshalb keine Kuhmilch.

Tanja — So, 03/10/2013 - 15:28

Das stimmt, wollte ich auch schreiben. Die wenigsten Asiaten können Kuhmilch vertragen.... Vielleicht wirklich deshalb?

Tina — So, 03/10/2013 - 15:51

Laktose ist auch im Milchpulver drin. Es gibtd spezielle Produkte mit einem reduzierten Laktosegehalt bzw ganz ohne.

moni — So, 03/10/2013 - 16:23

Weil die Kuhmilchqualität in China sehr schlecht ist und voller Antibiotika!

Elena — So, 03/10/2013 - 17:07

Meinen kleinen Schatz muss ich leider teilweise mit Aptamil zufüttern, weil meine Muttermilch nicht immer reicht... Daher bin ich froh, dass es Pulver gibt!

Christina — Mo, 03/11/2013 - 19:42

Heyhey, Ziel ist ja, Kinder an das übliche Essen in der Familie zu gewöhnen. Und wenn es schon super klappt mit der Kuhmilch im Brei, dann klappts bestimmt auch ansonsten. Hipp & Co. kriegen meine Kohle nicht... Habs auch bei uns im DM gesehen. Ist halt wirklich ärgerlich für Mütter von ganz kleinen Säuglingen, die haben kaum eine Wahl :-( LG, Christina

Neuen Kommentar schreiben