Stadtleben

03/02/2015 - 02:45

Stadt-Mama Katharina

Wie ich ganz in Ruhe duschte

„Huch, wie siehst Du denn aus?“ Erschrocken starrte ich mein Spiegelbild an. SO hatte ich gerade meine Tochter in die Kita gebracht? Dass kein Kind angefangen hat zu heulen, als es mich gesehen hat, grenzt an ein Wunder. Meine Haare sind so fettig, dass sich an meinem Haaransatz das Deckenlicht spiegelt, meine Haarspitzen so trocken, dass jeder Friseur nur den Kopf schütteln und „Die müssen ab“ raten würde. Merke: In den Spiegel schauen, bevor man aus dem Haus geht, ist mehr als ratsam...

ICH MUSS SOFORT UNTER DIE DUSCHE! Eigentlich wollte erst heute Mittag in Ruhe gehen, wenn der Kleine schläft, aber in diesem Aufzug kann ich mich nicht mal mehr dem Postboten zeigen. Also setze ich den Kleinen auf den Badezimmervorleger. Er braucht was zum Spielen, was gebe ich ihm nur, was gebe ich im nur. Ha – mein Schminkttäschchen, das kann er schön ein-und ausräumen. Also, schnell raus aus dem Klamotten.

Ach, was gibt es Schöneres, als eine heiße Dusche. Uhhhh, tut das gut, herrlich. Hä? Was hat denn der Junge da im Gesicht? Ist das Farbe? Kann doch nicht sein. Oder Dreck? Ich hab doch erst gesaugt. Ach du scheisse, das ist mein Kajal. Isst der etwa meinen Kajal? Ach ne, der ist ganz neu. Ob der giftig ist? „Süüüßer, leg mal Mamis Kajal weg bitte“. Klar, keine Reaktion. Er kaut weiter drauf rum. „Huhu, NEIN, leg das weg“. Mh. Bringt nix. Also doch raus. Mist, ich tropf ja alles voll. Schnell Schminktäschchen in Sicherheit, was geb ich ihm denn nun? Ach, soll er das Klopapier zerfleddern, dann hab ich wenigstens noch fünf Minuten. Schnell zurück in die Dusche. Ih, ist das kalt draußen. So, ich brauch ne Haarkur. Hab ich schon gesagt, dass ich heiße Duschen göttlich finde? Vielleicht bleib ich den Rest des Tages einfach hier. Mal schnell nen Blick zum Nachwuchs werfen. Oh, da hat der junge Mann aber ganze Arbeit geleistet. Die komplette Rolle zerfetzt. Sieht aus, als hätte es auf dem Badezimmervorleger geschneit. Egal. Eigentlich könnte ich mir mal wieder die Beine rasieren. Kein Rasierschaum mehr da, obs Duschgel auch tut? Da kommt mir grad in den Sinn, ich würde echt echt gerne mal wieder Wellness machen. Mit Sauna und Dampfbad und Massage. Und mit jemand, der mir die Augenbrauen zupft. Mhhh. Irgendwas ist komisch. Aber was nur? JA, es ist zu ruhig. Huch, wo ist das Kind? Die Badzimmertür hatte ich doch zu gemacht. Scheisse, hab ich den Klodeckel zugemacht? Nicht, dass er wieder am Klostein rumspielt. Oder sich das Klowasser von den Fingern leckt. „Schaaaatzi, komm mal zur Mama, die Mama will dich sehen!“ Ruhe. War klar, dass er nicht um die Ecke guckt und nickt. Er ist schließlich erst 1. Ob er mit dem Gesicht in die Kloschüssel gefallen ist? Kann man so ertrinken? Das würde mich definitiv auf die Titelseiten bringen. „Kind ertrinkt im Klo, weil Herzlos-Mama eine Haarkur machte.“ Oh Gott. Er wird doch nicht Kopfüber im Klo liegen? Ich muss nachgucken. Nicht abtrocknen, lieber gleich gucken, ob er noch lebt. Ahhhh ja, Schatzi lebt noch. Und wie. Er hat sich einen kleinen Plastikbecher geschnappt und schöpft das Klowasser auf den Fußboden. Alle Achtung, er hat auf jeden Fall Durchhalte-Willen. Und was für ne Sauerei. Ich hoffe, er hat nicht auch aus dem Becher getrunken. Aber er ist natürlich pitschnass. So wie ich. Soll ich nun erst mich oder ihn trocken machen? Wie war das: Es kann ja wohl nicht so schwer sein, mal fünf Minuten in Ruhe zu duschen.....

Tags: Kinder, duschen, Entspannung

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Heidi — Mo, 01/12/2015 - 08:50

Einfach in den Kinderwagen setzen und mit ins Badezimmer stellen. Klappt ganz gut bei uns. Ich mach oft lustige Gesichter durch die Scheibe das gefällt ihm gut.

Miriam — Mo, 01/12/2015 - 10:28

...mit Kind in die Badewanne (Familienbadewanne sozusagen ;-)) Hatten mit kleinen Kindern auch immer ein Reisebett im Badezimmer stehen -als Laufstallersatz- das hat vieles einfacher gemacht!

Gast — Mo, 01/12/2015 - 10:29

...und ich dachte, ich bin eine Rabenmutter, weil mein Kind regelmäßig im Klo spielt. Der Klowasserschöpfen-Teil erinnert mich besonders an uns. Blöd nur, wenn man nach so einer herrlichen Dusche gleich wieder putzen muss und sich danach gar nicht mehr wie frisch geduscht fühlt.

Anja — Mo, 01/12/2015 - 10:57

...ich habe hier gerade Tränen gelacht, weil ich mich so gut reinversetzen kann. Ist bei uns nämlich auch nicht anders. Danke für den Lacher am Morgen. :-)

Marina — Mo, 01/12/2015 - 11:23

Könnte glatt aus meinem Leben stammen... Danke für die Launenverbesserung

Mellie — Mo, 01/12/2015 - 12:14

Der tägliche Wahnsinn einer Mami :D :D :D

Nathalie — Mo, 01/12/2015 - 12:18

Kenne ich nur zu gut! Was meinen Kleinen super ablenkt ist eine Rolle Klopapier. Klopapierkonfetti ist seine Leidenschaft. Sieht hinterher nur aus wie Sau, aber immerhin hat man sogar mal Beine rasieren geschafft! Ich hatte auch mal über meine Erlebnisse geschrieben, wenn Du magst, kannst Du es hier lesen: https://ganznormalemama.wordpress.com/2014/12/01/duschen-in-rekordzeit-ii-oder-wenn-das-kleinkind-mit-der-kloburste-klopft/ Aber am Wochenende ,da lasse ich unter der Dusche richtig die Sau raus. Mit Maske und so. Darauf freue ich mich schon die ganze Woche :-)

Catherine — Mo, 01/12/2015 - 12:41

Kenne ich:)!

nadinanina — Mo, 01/12/2015 - 22:15

diese gedankenkette kommt mir sehr bekannt vor. vor allem die absurde szene mit dem ertrinken im klo. so denken mütter.

Anna von tepetua — Mo, 01/12/2015 - 22:48

Zum ersten Weihnachten mit unserem Zwerg habe ich von meinem Vater einen Duschkopf bekommen. Einen der leuchtet und die Farbe wechselt - also er beleuchtet das Wasser, das durch ihn fließt. Ich fand ihn so bekloppt, dass ich entschied, ihn zu montieren. Zumindest bis zu nächsten Besuch des Schenkers. Dann bemerkte ich, dass mein Zwerg total drauf abfährt. Das hat Monate lang gehalten und er saß vergnügt neben der Dusche und bewunderte die bunt beleuchtete Milchbar. Aber Deiner ist dafür vielleicht schon zu alt.

Ines — Di, 01/13/2015 - 09:20

Sowas hab ich vor kurzem, ich glaube bei Pinterest, in englisch gelesen und sehr herzhaft gelacht, über die Ähnlichkeiten. Das kennt wohl (weltweit) jede Mama, ich schiebe die Wellnessduschen immer ins WOende, wenn Verstärkung zu Hause ist.

Nina — Mi, 01/14/2015 - 22:31

So lustig und leider so wahr. Früher hört man nur solche Geschichten und denkt, ja, okay, vielleicht übertreibt sie jetzt ein bisschen, aber dann ist man selber Mama und weiß, dass nichts davon übertrieben ist. Ganz liebe Grüße Nina Ach, wie schön. Ein bisschen Gossip ab und zu muss ja schließlich auch mal sein, vor allem wenn es dabei um so etwas Wunderbares wie Nachwuchs geht. Danke für die News. Ganz liebe Grüße Nina http://ninaitwanina.blogspot.co.at

Nina — Mi, 01/14/2015 - 22:33

Ups, habe da wohl ein zweites Kommentar in mein Kommentar kopiert. Sorry!

Nadine — Do, 01/29/2015 - 12:20

Und ich dachte schon das, dass doch nicht normal sein kann, als meine Kleine eben mit Klowasser gespielt hat und plätschnass war. Und das es nur mir so geht. Jetzt bin ich beruhigt. Danke. :)

Monika — Mo, 05/23/2016 - 23:25

Freu dich, dass sich deiner allein beschäftigt! Wenn ich dusche, schiebt der Herr Sohn Wäschekorb und Duschvorhang zur Seite, um mich dann beim Duschen intensiv anzustarren - wer keine exhibitionistische Ader hat, dem macht das (eigentlich recht ungestörte ... ) Duschen so auch wenig Freude.

Neuen Kommentar schreiben