Gewinnspiele

10/10/2015 - 07:15

Anzeige

Wir verlosen einen HP Drucker mit Tinten-Lieferservice und schenken Euch eine Gute Nacht Geschichte

Ihr Lieben, eigentlich träumen wir schon lange davon, mal ein Kinderbuch zuschreiben. Immer wieder quatschen wir darüber, haben im Kopf tausend Ideen.

Aber wie es nun mal so ist, wird dieser Traum von dem alltäglichen Chaos verdrängt. Dann kam die Anfrage von HP, ob wir nicht Lust hätten, die Geschichte vom kleinen Tintenfisch Linus zu Ende zu schreiben, der sich Knoten in die Arme gemacht hat, um sich an etwas Wichtiges zu erinnern.  Und zack, sofort waren unsere Ideen wieder alle da. Wir freuen uns, Euch heute unsere Geschichte zeigen zu können und würden uns noch viel mehr freuen, wenn Ihr sie Euren Kindern heute Abend vorlesen würdet. Unsere Geschichte ist Teil der Kampagne #NieMehrOhne von HP, viele Blogger-Kollegen werden bald ihre Version der Tintenfisch-Geschichte veröffentlichen - und am Schluss gibt´s alle gesammelt als E-Book. 

Und natürlich haben wir auch wieder einen schönen Gewinn für Euch: unter allen Kommentaren verlosen wir einen HP Office Jet 4636 e-All-in-one Drucker PLUS (und hier schließt sich der Kreis zu unserem verknoteten kleinen Tintenfisch)für zwei Monate den Tinten-Lieferservice, den HP Instank Ink.  Mit dem HP-Service Instank Ink kann Euch in Zukunft nicht mehr die Tinte ausgehen, denn sobald die Patrone zur Neige geht, wird gleich eine Neue bestellt und geliefert. Wir finden (aus eigener Erfahrung): Eine großartige Idee. Schreibt uns also einfach, was Ihr oft vergesst - das Los entscheidet dann. 

So, und jetzt geht´s los mit dem Lesespaß! Hier könnt Ihr den Anfang der Geschichte lesen.  Und das ist unser Stadtlandmama-Ende:

Er war nicht nur sauer auf sich selbst, weil er vergessen hatte, was seine Knoten zu bedeuten hatten. Er war auch sauer auf seine Geschwister, die ihn immer wegen seiner Vergesslichkeit neckten. Immer lachten alle über ihn und er war sich auch sicher, dass Mama und Papa heimlich den Kopf über ihn schüttelten. „Blöde Familie. Wer braucht schon Familie? Ich komme auch gut alleine zurecht“, dachte sich der kleine Tintenfisch und schwamm mit düsterer Miene immer gerade aus. Nach einer Weile traf er den Krebs. „Hey Krebs, spielst Du mit mir?“, fragte der Tintenfisch, der schon wieder vergessen hatte, dass er eigentlich herausfinden wollte, was die Knoten in seinen Armen bedeuten. „Ich muss nach Hause, meine Mama hat mich schon gerufen“, sagte der Krebs und krabbelte davon. Der kleine Tintenfisch schwamm weiter, genoss die schillernden Farben unter Wasser und war guten Mutes. „Endlich mal keiner da, der mich auslacht“, sagte er zu sich selbst. Dann traf er den Seestern. „Hallo Du, hast Du Lust, mit mir zu spielen?“, fragte der Tintenfisch. „Eigentlich gerne, aber ich mache jetzt einen Ausflug mit meinem Papa. Ein anderes Mal vielleicht“, sagte der Seestern und drehte ab. Der kleine Tintenfisch zog eine Schnute. Niemand da zum Spielen. Aber auch niemand da, der sich über ihn lustig machte... „Ich werde schon noch jemand finden, der Zeit für mich hat.“ Kurz darauf traf er den kleinen Clownsfisch. „Hey, hast Du Lust mit mir zu Spielen?“, fragte er wieder. „Heute geht´s leider nicht. Ich muss noch meinem kleinen Bruder bei den Hausaufgaben helfen. Tschüüüüüssss“, sagte der Clownfisch und sauste davon. Der Tintenfisch wurde traurig. Niemand hatte Zeit für ihn, alle waren mit ihren Eltern und Geschwistern unterwegs. Und außerdem wurde es langsam dunkel. Wo war er überhaupt? So weit war er noch nie von zu Hause weggewesen...Der Tintenfisch ließ sich in den weichen Sand plumpsen und seufzte. Plötzlich musste er an seine Familie in der Grotte denken. Ob Mama gerade schon Abendessen kochte? Ob seine Geschwister wohl Fangen spielten? Der kleine Tintenfisch merkte, wie ihm die Tränen in die Augen stiegen. Dann hörte er plötzlich ein Geräusch. Er zuckte zusammen – wo könnte er sich denn verstecken, falls Gefahr droht? „Keine Angst, Du kleiner Tintenfisch. Ich tu Dir nichts“, sagte eine tiefe Stimme. Es war die alte Schildkröte. „Was machst Du denn so alleine so weit weg von zu Hause?“, fragte die Schildkröte. Der Tintenfisch schluckte. Dann fiel es ihm wieder ein. „Ich wollte eigentlich heraus finden, warum ich mir die Knoten in die Arme gemacht habe. Du musst wissen, dass ich schrecklich vergesslich bin. Die Knoten sollten mich an was Wichtiges erinnern. Aber es fällt mir nicht ein und jetzt habe ich Heimweh.“, schluchzte der Tintenfisch. Die Schildkröte fragte: „Heimweh? Nach wem genau?“ Der kleine Tintenfisch sagte: „Nach Mama, die immer so lecker riecht und mit der man so toll kuscheln kann. Und nach Papa, der mir abends immer vorliest und der mich manchmal mitnimmt zu dem Riff auf der anderen Seite. Und nach meinen Geschwistern, die immer für mich da sind, falls ich mal wieder Ärger auf dem Schulhof habe. Und nach Oma, die...“ Der kleine Tintenfisch verstummte. Das konnte doch nicht wahr sein. Da war es wieder. Er wusste, warum er sich verknotet hatte. Gestern Nacht, da war er aufgewacht, weil er schlecht geträumt hatte. Er hatte geträumt, dass er ganz alleine auf der Welt sei. Ein schrecklicher Gedanke. Zum Glück war ihm gleich wieder eingefallen, dass er ein Teil einer ganz ganz tollen Familie war. „Ich muss ihnen morgen sagen, wie lieb ich sie habe“, hatte sich der kleine Tintenfisch da gedacht. „Und damit ich das nicht vergesse, mache ich mir für jeden einen Knoten in den Arm.“ Kaum war er damit fertig gewesen, war er wieder friedlich eingeschlafen. „Jeder Knoten steht für jemand, den ich lieb habe!“, rief der kleine Tintenfisch. „Und wer ist das?“, fragte die alte Schildkröte? „1. Für Mama. 2. Für Papa. 3. Für meinen Bruder. 4. Für meine Schwester 5. Für Oma. 6. Für Opa. 7. Für meinen besten Freund, das Seepferdchen. 8. Für meine tolle Lehrerin. 9. Für meine Fußballtrainer und 10. Für Onkel Willi.“, sagte der Tintenfisch lachend. „Du hast großes Glück, dass Du so viele Leute zum Liebhaben hast!“, sagte die Schildkröte. „Am Besten Du schwimmst schnell nach Hause und sagst ihnen das!“ Doch das hörte der Tintenfisch schon nicht mehr. Er war wie ein Wilder aufgesprungen und schwamm so schnell er konnte nach Hause. Kaum sauste er ihn die Grotte, rief schon seine Mutter: „Da bist Du ja endlich. Wir haben uns solche Sorgen gemacht. Weißt Du denn jetzt, warum Du so verknotet warst?“ Der kleine Tintenfisch stürzte sich in die Arme seine Mutter und drückte sie ganz fest. „Ja, ich weiß es wieder“, murmelte er. Dann löste er sich und drückte seinen Vater und seine Geschwister und rief überglücklich: "ICH HAB EUCH SOOOO LIEB!"

Tags: HP, Drucker, Tine, Patrone, Tintenfisch, Instant Ink Service

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Sabine Schubert — So, 10/11/2015 - 19:37

Ich vergesse oft, wo ich meine Brille hingelegt habe! Ich würde mich über den Drucker sehr freuen :)

Farah — So, 10/11/2015 - 19:56

Ich vergesse immer meine Schlüssel!! Und mein Mann mir Bescheid zu geben, dass wir neue Patronen brauchen! Da unser Drucker nun den Geist aufgegeben hat, hüpf ich dringend in den lostopf!

Roland — So, 10/11/2015 - 20:54

Ich vergesse manchmal meine Versand wenn ich geärgert werde.

Markus Dietz — So, 10/11/2015 - 21:03

Die Zeit

rdgglueck — So, 10/11/2015 - 21:13

Ich vergesse gerne Geburtstag ... als erstes würde ich mir also einen Geburtstagskalender drucken ;-)

Kai — So, 10/11/2015 - 21:57

mein Klssiker des Vergessens ist das "Abspeichern", dass ich mein Auto abgeschlossen habe. Viel zu oft gehe ich zuück, bis ich wieder in Funkreichweite zum Abschließen bin. Natürlich ist es aber jedes Mal abgeschlossen... Na ja, bei den anderen sind es die Bügeleisen....

Heiko Klein — So, 10/11/2015 - 22:21

meinen Schlüssel vergesse ich immer wieder mal, aber was man nicht im Kopf hat....

löwe — So, 10/11/2015 - 22:53

Ich habe tatsächlich schon mal vergessen Druckertinte zu nachzukaufen und so konnte ich ein wichtiges Dokument nicht komplet Drucken- man das war ein Stress auf´m Sonntag in einer Kleinstadt den Kram drucken zu lassen

clafra — Mo, 10/12/2015 - 00:03

ich vergesse immer was wenn ich einkaufen gehe, und dann kann ich meistens samstags abends nochmals losrennen

Luca — Mo, 10/12/2015 - 00:27

ist schlagfertig zu sein wenn der rechte Moment gekommen ist

Claudia — Mo, 10/12/2015 - 00:45

Ich vergesse selten etwas und versuche mein Leben so durchzuplanen dass ich mir doppelte Wege oder lange Suchaktionen sparen kann

Diana — Mo, 10/12/2015 - 09:12

Wow Klasse :D Ich vergesse leider oft...das Trinken :( gehöre zu den wenig trinkern...und leider vergesse ich häufig mal zum Glas zu langen in der Arbeit :(

Tobias R — Mo, 10/12/2015 - 09:36

ich vergesse manchmal morgens zu essen, wenn unsere 2 Dropse wieder durchdrehen ;-)

Yvonne — Mo, 10/12/2015 - 11:53

ich habe vergesse, dass ich doch beim gewinnspiel teilnehmen wollte, weil ich so dringend einen neuen und funktionierenden Drucker benötige....

Tim — Mo, 10/12/2015 - 14:09

Das Aufräumen ;-)

Manuela Budde — Mo, 10/12/2015 - 14:41

ich vergesse des Öfteren genügend während des Tages zu trinken.

Luisita — Mo, 10/12/2015 - 14:43

...hab ich jetzt noch nie vergessen, weil ich noch nie einen hatte. Um so mehr würde ich mich freuen, diesen zu gewinnen. Leider vergesse ich oft Geburtstage :o( Ich denke meist die Tage vorher ganz viel an die jeweilige Person und den kommenden Geburtstag, aber am Tag selbst...

Steffi — Mo, 10/12/2015 - 18:18

Süße Geschichte, macht das unbedingt mit dem Kinderbuch, ich lese es dann gerne meinem Baby vor, das im Januar auf die Welt kommt :-) Ich vergesse übrigens gerne mal Taschentücher oder Klopapier zu kaufen. Liebe Grüße, Steffi

anke — Mo, 10/12/2015 - 18:51

papier einlegen

Thomas — Mo, 10/12/2015 - 19:12

Tolles Gewinnspiel. Und vor allem ich als Mann bin hellauf begeistert von dem Drucker. Unserer ist nämlich erst kürzlich kaputt gegange. Vielleicht haben wir Glück.

Heike — Mo, 10/12/2015 - 20:47

...einen Einkaufszettel mitzunehmen... ...ein Drucker wäre nicht schlecht, dann müßte ich nicht dauernd zum Copy-Shop rennen ;-)

Patricia — Di, 10/13/2015 - 10:36

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll wenn's um das Thema "Vergessen" geht. Am häufigsten vergesse ich, nach einem Stück Schokolade aufzuhören und sie wieder wegzuräumen. Leider ist dann eben die ganze Tafel leer :)

eva-maria lobocki — Mi, 10/14/2015 - 11:01

Na der käme ja wie gerufen, nun wo unserer die Druckfunktion irgendwie aufgegeben hat. Kopieren und so mag er noch, nur drucken halt nich. Und dann kommt die Püppi jeden Tag und fragt ob ich ihr Mandalas und Fillys drucke... uhhwww....hier würden sich zwei Malverrückte Kinder sehr freuen. Und ich sowieso!!!! Ich muss gestehen ich bin generell eher eine von der Vergesslichen Sorte, was aber besonders ärgerlich ist, wenn man die Schließtage des Kigas vergisst und zum Pädagogischen Tag dann vor einer geschlossenen Kita steht! :-D Nich so dramatisch, wäre das nich schon dreimal passiert?! +HAHA

Angela — Mi, 10/14/2015 - 11:52

Ich vergesse leider öfters meinen Haustürschlüssel... Glücklicherweise haben wir einen Ersatzschlüssel bei den Nachbarn gebunkert !!

Rabea Warmers — Mi, 10/14/2015 - 15:16

Was eine süße Geschichte!!! Werde ich mir morgen früh direkt in der Firma ausdrucken, damit ich sie meinen Kids vorlesen kann :) Hier zu Hause habe ich noch keinen Drucker + drum würden wir uns echt freuen :) Ach ja...und jetzt habe ich die eigentliche Antwort schon fast wieder vergessen....was mir bei ziemlich vielen Sachen passiert ;) Ist besonders lästig beim Einkaufen....weil der erste Laden 5km entfernt ist und wenn ich wieder so was wichtiges wie Brot oder Babygläschen vergessen habe, ist das schon eine halbe Katastrophe. Vielleicht sollte ich in Zukunft Einkaufszettel ausdrucken :)

Sabrina H. — Mi, 10/14/2015 - 17:23

Puhhhh was ich oft vergesse? Ganz klar wo ich mein Handy gerade hingelegt habe. Kaum ist es aus der Hand scheint es spurlos verschwunden - und da ich zu Hause nicht gestört werden möchte, hab ich es fast immer auf lautlos. Du kannst dir gar nicht vorstellen wo ich es schon überall gefunden habe.. Im Kühlschrank ist wohl der harmloseste Ort :-)

Susi Schneider — Mi, 10/14/2015 - 18:35

Oh das ist toll. Wir drucken sehr viel, vom schnellen Malbild über Deko über Arbeiten etc. Das wäre echt super für uns

Anna — Mi, 10/14/2015 - 18:37

... mich selbst!

Nicki — Mi, 10/14/2015 - 18:49

Oh man, das ist genau mein Thema! Ich brauche dringend einen neuen Drucker, um meine Illustrationen ausdrucken zu können. Ich war gerade 3 Wochen auf Borkum und habe Krebse, Fische, Anker, Muscheln und Meerjungfrauen gezeichnet... und einmal einen ganz kleinen niedlichen Tintenfisch, nachdem wir eine Sepiaschale am Strand gefunden hatten und meine Mädels ganz genau wissen wollten, wie DIESER Tintenfisch aussah... :-) Liebe Grüße

Alisa — Mi, 10/14/2015 - 18:50

...vergesse ich so viel und ich stille schon lange nicht mehr :-) Würde mich für mein Studium sehr darüber freuen

Jennifer Hepke — Mi, 10/14/2015 - 19:11

Ein Drucker wäre was tolles, dann müsste nicht mein Mann auf der Arbeit meine SchnittMuster ausdrucken :D Ich vergesse regelmäßig Schlüssel, Portemonnaie, Einkäufe bei dm auf dem Band und sogar den Hund vor dem Supermarkt. Ist mir zum Glück im Auto aufgefallen. ^^

Jennifer Hepke — Mi, 10/14/2015 - 19:32

Ein Drucker wäre was tolles, dann müsste nicht mein Mann auf der Arbeit meine SchnittMuster ausdrucken :D Ich vergesse regelmäßig Schlüssel, Portemonnaie, Einkäufe bei dm auf dem Band und sogar den Hund vor dem Supermarkt. Ist mir zum Glück im Auto aufgefallen. ^^

Emilie — Mi, 10/14/2015 - 19:35

Als Erzieherin brauche ich unbedingt einen Drucker und ganz ganz viel Tinte! Damit die Kinder ganz viele schöne Sachen lernen, basteln und malen können!!

Tanja Beck — Mi, 10/14/2015 - 20:09

Ich vergesse oft meinetrn Kopf ;) Nie hätte ich gedacht dass es noch schlimmer wird, ich war ja schon allein ein kleiner Chaot mit Mann und Kind hat sich das ganze Problemchen verdreifacht. Bei Kind und Mann versuch ich mich noch doppelt und dreifach anzustrengen dass sie alles haben und ohne Probleme den Tag überstehen. Bei mir selbst bin ich mir oft nicht sicher ob ich 2 gleiche Socken anhabe ;) Mit dem neuen Drucker würde ich meinen Sohnemann seine geliebten Ausmalbilder drucken und würde Zeit gewinnen mich zu strukturieren und im Spiegel kurz anzusehen bevor ich außer Haus geh ;) Perfekt dass auch die Patronen mitgeliefert werden ;) ;)

Helena — Mi, 10/14/2015 - 20:32

...würde ich den Drucker gewinnen :-)

Sonja — Mi, 10/14/2015 - 21:13

Meine große Schwäche ist das Brot kaufen....

Stephanie — Mi, 10/14/2015 - 21:14

ein neuer Drucker wäre echt super. Nicht, das der Alte nicht noch funktionieren würde (immerhin von 2001)... nur Treiber bekomme ich nicht mehr. Jetzt muss also Ersatz her.

Tina van der Louw — Mi, 10/14/2015 - 21:22

Also zum einen ist mein All in one Drucker vor kurzem kaputt gegangen. Und was ich gerne Vergesse ist tatsächlich zeitig neue Tinte zu bestellen, was dann sehr ärgerlich ist wenn ich grad mal wieder ein neues Schnittmuster ausdrucken möchte und ich dann noch Tage bis zur neuen Tinte warten musa. Das würde mir mit diesem tollen Service nicht mehr passieren.

Anna — Mi, 10/14/2015 - 22:31

zu meiner Schande vergesse ich zur Zeit ständig die Vitamin D Tabletten fürs Baby-Töchterchen:( Dabei liegen sie schon im Bett, aber morgens bin ich immer viel zu sehr neben der Spur. Über den Drucker würden wir uns seeeehr freuen, da unserer nämlich gefühlt noch aus den 90ern ist und einfach viel zu groß, klobig und träge ist!

kristin — Mi, 10/14/2015 - 22:31

Ich vergesse das Kind in mir :-) Jedes Mal ärgere ich mich, dass ich nicht einfach in die Pfütze gesprungen bin oder die Lego Eisenbahn mit aufbaue. Einfach mal das machen, worauf ich Lust habe. Statt Haushalt und blöde tägliche Pflichten.

kristin — Mi, 10/14/2015 - 22:32

Ich vergesse das Kind in mir :-) Jedes Mal ärgere ich mich, dass ich nicht einfach in die Pfütze gesprungen bin oder die Lego Eisenbahn mit aufbaue. Einfach mal das machen, worauf ich Lust habe. Statt Haushalt und blöde tägliche Pflichten.

Ines Zind — Mi, 10/14/2015 - 23:04

Vergessen tue ich im Moment am liebsten meine Lesebrille zu Hause. Jetzt wo ich seit vier Wochen nach fast zwei Jahren Elternzeit wieder arbeiten gehe ist dies natürlich besonders toll. Aber das spielt sich bestimmt bald wieder ein. Über den Drucker würde ich mich sehr freuen, in unserem Haushalt gibt es leider noch keinen. GLG

Druckerstation — Do, 10/15/2015 - 00:36

meinen Kopf verliere ich jeden Tag, mal mit Schaden, mal ohne. ;j

Jentzsch Regina — Do, 10/15/2015 - 03:24

So ein neuer Drucker wäre Klasse! Ich vergesse mich oft selbst, wenn ich für Freunde oder Nachbarn irgendwelchen Schriftverkehr erledige oder für meine Schüler neue Arbeitsblätter entwerfe. Dann sitze ich stundenlang am Computer und die Zeit vergeht wie im Flug. An materiellen Dingen lasse ich gerne Schuhe in Hotels stehen. Schon 3 Mal wurden mir die Puschen nachgeschickt und ich ärgere mich dann über mich selbst.

annyxxx — Do, 10/15/2015 - 05:01

Schöne Geschichte <3

Ulrike Erbskorn — Do, 10/15/2015 - 07:18

Ich würde gerne den Drucker gewinnen! Vergessen tue ich oft mein Handy, da es mir nicht so wichtig ist, ständig und überall erreichbar zu sein :)

Birgit — Do, 10/15/2015 - 07:24

Ich vergesse oft LOTTO abzugeben.

Anja — Do, 10/15/2015 - 09:03

Oh, so eine gute Idee - entweder das Papier ist alle oder schon auf einer Seite mit Monstern, Bäumen, Vögeln (je nach Laune des 7jährigen) bemalt, oder die Tinte ist alle und wenn nicht, sind bestimmt die Düsen verstopft ... Unser Drucker ist auch schon etwas in die Jahre gekommen, euer Gewinnspiel kommt zur rechten Zeit! Viele Grüße an euch und vielen Dank für euere tolle Seite! anja

Lutz Schmitz — Do, 10/15/2015 - 09:52

Traum eine Umarmung durch einen Tintenfisch

Kilg Karin — Do, 10/15/2015 - 10:18

Ich vergesse ständig meinen Regenschirm, Handschuhe und Kulis wieder mitzunehmen.

Neuen Kommentar schreiben