Landleben

31/10/2018 - 14:30

Land-Mama Lisa

Trick or treat in Deutschland: Warum ich nicht Halloween feiere

Ihr Lieben, eure Timelines sind wahrscheinlich auch so voll mit Halloween-Deko und -Verkleidungen wie unsere. Wahnsinn, welchen Aufwand manche betreiben, um sich heute Abend ein bisschen zu gruseln. Und Gruseln ist für mich auch das ganz und gar richtige Stichwort.

Menschen machen sich zu lebenden Toten, rammen sich Äxte in den Kopf, hängen Kunst-Spinnweben auf, malen sich Blut ins Gewicht und "Buuuuuh" erschrecken so andere. Dazu essen sie Augäpfel aus Wackelpudding, Fingerkekse mit Mandel-Nägeln und Mett-Füße (bäh!) mit Ketchup als Blut.

Ich weiß nicht, ob es bei mir daran liegt, dass ich eh keine Horror- und Splatterfilme mag, aber irgendwie ist das für mich alles so unschön. Ich bin damit einfach nicht aufgewachsen und sehe einfach keinen guten Grund, mich diesem doch noch recht neuen Trend in Deutschland anzuschließen. Vielleicht bin ich altbacken, vielleicht ist es aber auch einfach nicht mein Fest, so wie Katharina meine Liebe für den Kölner Karneval nicht nachvollziehen kann ;-)

Für mich ist der Karneval fröhlich, bunt und schön. Es gibt eine wahnsinnig lange Tradition und (für mich!) wunderbare klingende Lieder, die ich mitsingen kann. Mit Halloween hingegen verbinde ich einfach keine Kindheitserinnerungen. Ich würde natürlich trotzdem zu einer Halloween-Party gehen, wenn ich eingeladen wäre (ich feiere halt gerne ;-)), aber eine eigene veranstalten? Nee, dafür ist mir das alles zu fremd. Das heißt aber nicht, dass ich nicht auch in gewisser Weise mitmache!

Ihr habt unsere Halloween-Snacks vermutlich gesehen, die wir neulich auf unseren Seiten posteten - die Kinder hatten einfach Bock drauf! Und es waren eben auch fröhliche Käse-Smileys dabei und nicht nur Oliven-Spinnen, hihi. Was ich sagen will: Da unsere Kinder - anders als ich - mit dieser amerkianischen Tradition in Deutschland nun einmal aufwachsen, verbinden sie eben etwas ganz anderes damit. Und das möchte ich ihnen auf keinen Fall nehmen. Es ist sogar recht praktisch!

Dadurch, dass ich nämlich heute nicht Halloween feiere, kann ich die Kinder nach ihren Trick-or-Treat-Runden abholen fahren. Die Große feiert nämlich jedes Jahr Halloween und zieht nicht nur um die Häuser, sondern macht sich einen super gruseligen-Abend mit ihren Mädels. Wie schön, wenn sie dann später Kindheitserinnerungen an das Fest hat. Ich steh ihr damit nicht im Weg. Jedenfalls nicht, solang sie mich dann an Karneval um die Häuser ziehen lässt ;-)

Könnt ihr das verstehen? Wem geht es ähnlich?

 

Die Mega-Fotos stammen übrigens von der fantastischsten Köchin, die ich kenne: Jennys Küchenträumchen. Danke, dass wir sie hier nutzen dürfen!!!

Tags: Halloween, Party, Feier, Trafition, Feste, Kindheit, Kindheitserinnerung

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Antje — Mi, 10/31/2018 - 21:18

Hier bei uns genauso. Meine Kids finden es auch doof. Gruseln sich nicht gerne etc. .Sie laufen aber trotzdem jedes Jahr ihre Trick or Treats Runde. Allerdings ohne gruselige Verkleidung.

Bianca Weber — Mi, 10/31/2018 - 22:20

Hallo Lisa, ich bin sowas von bei Dir - liegt's am Land. Bei uns in der Gegend gibt's die Tradition Kilbe-Singen. Kennst du das? Das war vor 2 Wochen. Da gehen Kinder schon im Kindergarten-Alter von Haus und singen Lieder wie "Laterne Laterne, Sonne, Mond und Sterne" Dafür kriegen Sie dann was Süßes. Jetzt an Halloween: " Gib mir was oder ich tu Dir was böses !" Hallo ? Geht für mich gar nicht. Klar läßt das singen in der 5. und 6 Klasse nach. Aber ich mag das echt nicht. Wobei es aufm Land bei uns zwar bei den Kids Thema ist, aber keiner geklingelt. Dann muß man auch bedenken, woher der Brauch kommt. Ich sag nur Kelten, SamHain, die Toten finden den Weg, etc. Ein wenig mehr als nur Marketing- Gag ;-)) LG Bianca

Bianca Weber — Mi, 10/31/2018 - 22:22

Au die Grammatik schläft schon;-))

Kathrin — Mi, 10/31/2018 - 23:11

Bei uns wird das auch nicht gefeiert und als die ersten Kinder geklingelt haben mussten wir erst mal verlegen im Süßkram Fach in der Küche wühlen gehen - da denkt doch keiner von uns dran, aber wir geben uns Mühe um den Kindern den Spaß nicht zu verderben. Als Kind habe ich schon manchmal eine Halloween oder Grußelparty gefeiert (nicht dass ich Grußelzeug mag, aber feiern eben schon), aber Trick or Treat Runden sind wir nie gelaufen und mir graut es davor wenn meine Jungs alt genug sind da mit zu müssen. Dann dürfen sie lieber mal eine kleine Party veranstalten.

Ruth — Do, 11/01/2018 - 12:14

Wir feiern auch kein Halloween, aus verschiedenen Gründen. Ich finde das alles einfach eklig und wirklich ernsthaft gruselig, ich mag das weder für mich noch für meine Kinder. Die könnten beide danach Nächte lang nicht schlafen.... und ich bin einfach zu christlich dafür. Das mag spießig klingen, aber für mich heute allerheiligen das Fest, worum es gerade geht. Mal schauen wie es nächstes Jahr wird, dieses Jahr sagte die Große zum ersten Mal, dass sie eigentlich auch gerne feiern würde, auch wenn sie es zu gruslig findet, aber es feiern halt alle...vielleicht müssen wir dann nächstes Jahr einen Kompromiss finden ;)

Melinda — Do, 11/01/2018 - 13:29

Wir feiern das auch nicht, hier gibt es einfach keine Tradition aus der heraus man in Feierlaune wäre. Mag sein das unsere Kinder sich das mal anders aufbauen, momentan sind sie zum Glück noch zu klein dafür. Was ich noch anmerken möchte: ich weiß ja nicht woher die anderen Blogleser so kommen, aber wir leben in einer Großstadt. Meine beiden Mädchen werde ich ganz sicher nicht um die Häuser ziehen lassen um Süßkram zu sammeln. Ich weiß vielleicht wer links und rechts wohnt, aber nicht wer 3 Häuser weiter im 2.OG Mitte wohnt ... solche Späße gehen meiner Meinung nach in der Großstadt einfach nicht (mehr).

Neuen Kommentar schreiben