Blogst 2015 in Bildern: Wie ich einmal ein Wochenende auf einer Bloggerkonferenz verbringen wollte

img 1244

Ihr Lieben, es ist schon wieder eineinhalb Wochen her, aber ich war auf der Blogst 2015. Die Blogst ist eine Bloggerkonferenz, die immer nach 15 Sekunden ausverkauft ist, weil alle hin wollen. Auch für mich gab es in diesem Jahr kein Ticket – zunächst. Doch dann rückte ich dank Warteliste nach. Was diese Konferenz so attraktiv macht? Sie ist allen Bloggern offen, also nicht nur Elternbloggern und ist dadurch unheimlich spannend.

Außerdem sind die Organisatorinnen, Clara Moring und Ricarda Nieswandt unvergleichlich und die Vorträge wirklich aktuell. Leider kommt es ja aber manchmal anders als man denkt und so ergab es sich, dass ich am Samstagvormittag erstmal arbeiten musste. Für mich hieß das, dass ich den halben Samstag der Blogst verpassen würde und den Sonntag auch, denn die Familie kündigte an, mich sonst nicht mehr wiederzuerkennen, wenn ich mich nie bei ihr blicken lassen würde und sie hatten auch ein bisschen recht, denn ich habe an allen letzten Wochenenden mindestens an einem Tag gearbeitet.

Die Quittung dafür bekam ich übrigens dann am Sonntag nach der Blogst, ich lag eine Woche lang krank im Bett. Das lag aber nicht an der Konferenz. Da ich nur einen einzigen Vortrag mitbekam, würde ich gern für diesen Beitrag einfach Bilder sprechen lassen.

Und danken möchte ich: Clara für Deine Präsenz, ich bin glücklich Dich kennengerlernt zu haben! Fee, es war so super, Dich wiederzusehen. Anna von BerlinMitteMom – ENDLICH haben wir uns mal in live und persönlich getroffen! Mia, das war ein schöner Abend mit Dir! Und Juliane, Du bist der flippigste Flippy, den ich ab jetzt kenne!  img 1231 Das kleine Geschenk hat mir Juliane vom Craftyneighboursclub auf den Teller gestellt.

img 1245 Süße  Sachen-Ausstellung im Vortragssaal.

img 1241 Mein Blick auf die Bühne.

img 1230 Den Blick gabs auch mit Rücken zum Entzücken.

img 1240 Ich glaub, das war das Motto der Konferenz. #muchoflausch

img 1232 rotated Jaaa, sie ist es wirklich! Die wahrhaft echte Anna von BerlinMitteMom mit mir und Alu-Luftschlange.

img 1234 Ja, auch Muttis können Disco! Konfetti für alle!

img 1247 es gab sogar BURGER! Ganz klitzekleine, waren ja fast nur Määädchen da.

img 1239 An Deko mangelte es nicht. Und auch Lollys sowieso nicht.

img 1235 Flashlight on, ist ja wie im Rotlicht-Milieu!

img 1246 Auf dem Weg zur Bar…äh.. Toilette noch schnell ein bisschen Philosophie.

img 1238 Und Claar Moring von tastesheriff und Blogst-Mitchefin hat das mit dem Glimmer geht immer wirklich wörtlich genommen. Ein Träumchen!

img 1253Zu guter Letzt: Ja, das ist der Beweis, dass ich wirklich dabei war! <3

 

 

Dank an die Sponsoren der Konferenz: Maisons Du Monde, Solution Space, achtung! the lab, Dawanda, IKEA, Pinterest. Deutsches Tiefkühlinstitut, Gottfried Friedrichs, Wilde Blaubeeren,
Kalifornische Trockenpflaumen, Soda Stream, Farrow and Ball, Siemens Hausgeräte
DM, alles-fuer-selbermacher, immowelt, Rotkäppchen Fruchtsecco, Motel One, Hey Sign, Callwey, Connox, Koziol, Zwilling, JOBY, Garn & mehr, Pfeffersack & Söhne, Rice, Corny, Hello Helleborus, Evian, freundts, Partyerie

c333817315e74789a6cc70ae57923081

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





2 comments

  1. hach!
    Meine Liebe!
    Ich bin glücklich und froh Dich endlich kennengelernt zu haben!! 😉
    Und weeste was?! Mich wirste nicht mehr los!!
    Liebste Grüsse
    Claretti