10/07/2013 - 10:10

Land-Mama Lisa

Das Halb-Fertig-Syndrom

Hey Caro,

Du, ich glaube, diese finnische Idee würde in Deutschland nicht funktionieren. Manchmal hab ich ja schon das Gefühl, dass das hier immer mehr eine Mecker-Gesellschaft wird und ich vermute, dass dann Beschwerden eingehen würden, weil die Farbe des Schneeanzugs nicht gefällt oder das Material zu dick/dünn/durchlässig/undurchlässig ist. Meinst Du nicht?

Ja, ok, ist fies, aber ich habe irgendwie Zweifel an der Umsetzbarkeit hier in Deutschland, weil das ja auch in gewissem Sinne bevormundend ist, dass wir uns die Dinge nicht selbst aussuchen dürfen. Und man muss ja auch mal sagen: Was wir als Eltern für tolle finanzielle Zuwendungen bekommen, dafür könnten wir ja auch einfach mal dankbar sein! Und ich bin das auch. Selbst obwohl ich einige gute Zuwendungen verpasst habe... Unsere Tochter kam VOR dem Elterngeld zur Welt, verpasst. Und dass Zwillingseltern jetzt doppelt Elterngeld bekommen, das geht auch an mir vorüber. Denn das wird nur rückwirkend für die letzten vier Jahre gezahlt und unsere Zwillinge sind ja bereits in ihrem fünften Lebensjahr :-) Aber ich sehe es mit Humor. Ich sag immer zu meinem Mann: Was WIR alles für die Gesellschaft angestoßen haben. Da kommt ein Kind und kurz danach wird das Elterngeld eingeführt, dann kommen Zwillinge und schon werden auch da die Regelungen elternfreundlich geändert...

Nun, von was ich heute aber eigentlich erzählen wollte: Vom Halb-Fertig-Syndrom. Ja, das habe ich und ich glaube, da bin ich nicht allein mit. Ich vermute die Ursache nämlich im Mutti..äh...Multitasking.

Ich habe unheimlich gern Ideen und starte Dinge. Projekte. Auf der Arbeit ein neues Konzept oder im Haushalt das Ausmisten von alten Kisten oder was auch immer. Und sobald ich begonnen habe, wie gestern, denke ich, puhh, das nimmt ja gar kein Ende. Und dann liegen alle Sachen aus der Kiste auf dem Boden und dann kommen die Kinder und schütten ihren Kakao aus und dann klingelt noch das Telefon und am Ende ist der Boden voller Sachen, der Tisch klebt vom Kakao und vom Telefonat weiß ich den Inhalt nicht mehr. Kennt Ihr das?  Dann habe ich alles gleichzeitig, aber eben alles nur halbherzig getan.

Gestern zum Beispiel, Caro. Da wollte ich meine Jungs von der Kita holen, die Große im Schlepptau. Sie klagte über Hunger, der eine Sohn über "Ich brauch jetzt sofort ne Cola!" (???) und der andere quengelte vor Müdigkeit. Und dann klingelte das Handy und Du warst dran. Ich hatte nur Geschrei, ich konnte nicht mit Dir reden und ich fragte mich zu Hause: Wieso bin ich überhaupt dran gegangen?

Ich muss wieder mehr üben, Dinge NACHeinander zu tun. Abwarten, bis es still ist und alle glücklich und DANN zurückrufen. Die Kinder ERST ins Bett bringen und danach mit dem Aufräumen beginnen, weil ich sonst bei allem nur HALB bei der Sache bin. Ich nenne es das Halbfertig-Syndrom. Und das macht mich echt, zum Teufel, halb-fertig.

Hast Du Tipps?

 

Tags: Elternalltag, Land-Mama Lisa, Multitasking, Muttitasking

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Kerstin — Do, 07/11/2013 - 13:34

Zum Thema Kela Kiste: wieso wäre es Bevormundung wenn man Kinderkleidung geschenkt bekäme? Die Meckerer könnten die Sachen ja verschenken und ihrem Kind andere Klamotten kaufen. Also du hast recht: wäre in Deutschland niemals möglich.

Neuen Kommentar schreiben