Gastbeiträge

31/03/2018 - 07:00

Stadt-Mama Katharina

Mama hat Geburtstag! Aber wo ist die Party? Gastbeitrag von Paula

Gestern war ein ganz normaler Tag. Bescheidenes Wetter. Anstrengende Kinder. Zwei Waschmaschinen-Ladungen. Ein umgekippter Kakao ... Und mein 38. Geburtstag. So ganz nebenbei. Niemand hat was bemerkt. Halt, doch einer schon, mein Bindegewebe.

Wie also war mein Tag? 7 Uhr Kinder wecken. Kurze Sprachnachricht vom Lieblingsmann "Wünsche dir einen schönen Geburtstag". Das Geschenk hab ich mir vor ein paar Tagen selbst besorgt. Das Geld bekomme ich später von ihm und den Großeltern. Okay, unromantisch. Aber ungemein praktisch!

8 Uhr drei Mal durchgeweicht und halb erfroren. Wir erreichen die Tagesmutter zu Fuß. Weinen. Drücken. Weinen. Lösen. 8:25 Uhr. Sauna-ähnliche Zustände in der Kita-Umkleide. 8:45 Uhr Baustellentermin. Schneeregen. Fahrrad. Scheiß Tag. Ich will zurück ins Bett.

10:20 Uhr zurück zu Hause. Nass bis auf die Haut. Erschöpft. Heißer Tee und Kuschelecke auf dem Sofa. Uroma ruft an "Alles Liebe mein Schatz!". Endlich Zeit ein paar liebe Grüße per WhatsApp und Facebook zu lesen. Der Vormittag plätschert mit lieben Telefonaten und warmen Tee dahin. Wäsche waschen. Saugen. Eine Runde mit dem Hund. Duschen.

14:30 Uhr Kinder abholen. Überraschung: Wir fahren mit dem Bus nach Potsdam, überraschen Papa und gehen zur Feier des Tages Sushi essen! (mein Lieblingsessen!). Aber: Kleinkind in Pfütze gefallen, deshalb Bus verpasst. Das große Kind schreit: "Aber ich will Sushi!". Großes Kind trösten. Kleines Kind stopft sich Zigarettenstummel in den Mund. Schimpfen. Weinen. Trösten. Regen. Regen. Regen. Der Bus kommt. Aufregung. Toll. Huch, eine liebevolle Nachricht vom Ex (Wenn der mich jetzt sehen könnte!!!)

16:30 Uhr Papa steht an der Bushaltestelle. Umarmung. Küsse... Jetzt bin ich auch dran. Geburtstagskuss. Hmmm. Wärme. Auf zum "China Mann".

17 Uhr. Zwei Mangolassi. Zwei glückliche Kinder. Das Essen lässt auf sich warten. Immer noch. Frühlingsrollen. Warten. Die Große wundert rum: "Mama, du hast Geburtstag. Das ist doch keine Party hier! Wieso sieht alles so normal aus? Keine Luftlangen und Luftabonns?!" Hhhhhmmmmm, sie hat recht, 

Dann endlich kommt das Sushi! Sieht toll aus. "Iiiii Mama, das schmeckt nicht", motzt das Kind. Papa kümmert sich liebevoll, damit ich in Ruhe 10 Minuten essen kann. Die Kinder toben. Die anderen Gäste sind entspannt und verständnisvoll. Ganz anders die Bedienung - wenn Blicke töten könnten...

Mein Lieblingsmann macht Witze. Ich bin doch irgendwie glücklich. Besteck fällt klirrend zu Boden. Ich glaube, ich sehe leicht verspannt aus. Rechnung. Kinder und Papa gehen schon raus.

Die Frau vom Nebentisch fragt: "Haben Sie heute Geburtstag?"

"Ja."

"Och, dann kommen Sie mal her, ich drücke sie!"

Sie trägt einen schwarzen Pullover mit einem großen Blumenprint. Das ist mein persönlicher schönster Geburtstagsblumenstrauss. DANKE!

20: 43 Uhr:  Die Monster liegen im Tiefschlaf. Ruhe. Ein ganz normaler Abend eben! Zufriedenheit macht sich breit. Ist es nicht das, worauf es ankommt?! Und nicht auf Luftschlangen und Luftballons?

-------Die Autorin des Gastbeitrages ist Paula, 38 Jahre alt und und bloggt unter extrakoffer.com. Hüpft mal rüber zu Paula - lohnt sich!

 

Tags: Geburtstag, Feier, Kinder, Alltag, Mama, Hauptperson, Liebe, Familie

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Eve — Sa, 03/31/2018 - 08:31

Das tönt nach ganz normalem Familienwahnsinn;-) Ok die Mama geht tagsüber ziemlich unter bzw. ist ganz schön im Schuss...aber Zeit für sich mit einer Tasse Tee und abends noch ins Restaurant ist doch toll! Mein Geburtstag geht meisst auch unter, viele wissen ohne Facebook Erinnerung gar nich dass mein Geburtstag ist und abends trinke ich alleine ein Glas Wein wenn die Kinder schlafen weil mein Mann bis dann meisst auch schon auf dem Sofa schläft. Also gar nix besonderes.

Neuen Kommentar schreiben