12/07/2013 - 10:22

Land-Mama Lisa

Fabelhaftes Hochzeitsbuch zu gewinnen!

Hey, Ihr Lieben! Heute darf ich mal wirklich mit Stolz behaupten, dass wir einen Echt coolen Deal für Euch ausgehandelt haben!

Ihr könnt heute "Einfach heiraten - Das Hochzeitsbuch" von Stefanie Luxat gewinnen und ich glaube, es wäre nicht übertrieben, zu sagen, dass es noch NIE zuvor in Deutschland ein solch tolles und mit Liebe zum Detail gestaltetes Hochzeitsbuch gegeben hat. Allein die Buchparty zum Erscheinen im Februar war sowas von spektakulär (siehe Video unter dem Link), dass ich glatt sofort nochmal heiraten würde. Danke Steffi , für dieses Buch, Du hast wahrlich keine Mühe gescheut, um uns mit Deinen Ideen zu begeistern. Wer der Autorin auch außerhalb des Buches folgen möchte - Steffi hat auch noch ein wunderschönes Blog namens www.ohhhmhhh.de

Um das Buch im Wert von 19,99 Euro zu gewinnen, schreibt uns doch bitte die witzigste Hochzeitsgeschichte, die er je erlebt habt. Es muss nicht Eure eigene sein. Ein Antrag, der ins Wasser fiel; ein Bräutigam, der seinen Anzug nicht fand; ein Brautstrauß, der beim Werfen den Champagner traf. Wir freuen uns auf Eure Geschichten, von der die beste von der Autorin persönlich ausgewählt wird und deren Verfasser(in) schließlich das Buch gewinnt! Die Entscheidung geben wir morgen im Laufe des Tages bekannt.

Liebe Grüße, viel Glück und wir freuen uns auf Eure Geschichten!

 

 

 

Tags: Verlosung, Buch, Hochzeitsbuch, Luxat

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Nora Jansen — Fr, 07/12/2013 - 10:46

liebe leute, ich war mal auf einer hochzeit, bei der der Brautstrauß aus einer einzigen tropenblume mit extrem dickem, harten stengel bestand. die braut warf traditionsgemäß den Brautstrauß, traf eine der Frauen am kopf - die taumelte und hatte später einen blauen fleck. geheiratet hat sie wahrscheinlich bis heute nicht...

Sylvia Everts — Fr, 07/12/2013 - 11:06

Am 20.05.2011 war es endlich soweit.Wir heiraten. Ich weiß nicht ob all das was an diesem Tag schieflief dazu beiträgt, dass unsere Ehe lange hält, aber es war schon kurios. Abends vor der Hochzeit brachte ich mein Kleid, meinen Schleier und alles was dazu gehörte zur Hochzeitslocation. Morgens, am Tag der Hochzeit dann der Schreck: Ich brauchte doch den Schleier damit meine Hochzeitsfrisur sitzt. Also ab ins Auto und los. In letzter Minute den Schleier abgeholt und in einem Affenzahn zum Friseur, ich wollte ja pünktlich sein. Die Quittung bekam ich einige Tage später. Knöllchen wegen zu schnellem Fahrens in einer 30er Zone :-( Die hochzeit war für 15.00 uhr angesetzt. In einem Park mit Pavillion und rotem Teppich. Um kurz vor 15.00 aus dem Fenster gelinst...keine Gäste auf den Bänken...alle standen noch locker und gemütlich im Garten und unterhielten sich. Um kurz nach 15.00 Uhr kam meine Trauzeugin und meinte das der Standesbeamte noch nicht da sei. Der kam dann erst um kurz vor halb vier....und dann...und das ist wirklich KEIN Scherz der Klassiker.....mein Mann hat tatsächlich dir Ringe zu hause vergessen. Dadurch das der Standesbeamte aber zu spät war und wir nur 5 Minuten von der Location entfernt wohnten konnte er sie noch schnell holen.Alles in allem war die Hochzeit dann aber sehr schön ;-)

chantal meiers — Fr, 07/12/2013 - 11:54

Wir wolte am freitag der 13 heiraten Am 12 mei woltebich mein kleid abholen Aber es wahr nicht mehr da es wahr vertausch worden und bin also in ein ander kleid ganz weiß was nicht wolte zum hochzeit gegangen na mittags hab mich normale klamotte angezogen aber die fette wahr suppi ;)))

Anja — Fr, 07/12/2013 - 12:06

Hallo ihr Lieben, ich war im letzten Jahr auf der Hochzeit einer guten Freundin eingeladen. Die Gäste versammelten sich vorm Standesamt. Alle waren da Braut, Bräutigam, Eltern, Freunde, usw. Nur die Trauzeugin der Braut fehlte noch. 5 Minuten vor der Trauung klingelte ein Telefon. Die Trauzeugin war auf dem Weg ins Krankenhaus, denn sie war schwanger und als sie zum Auto ging, platzte ihre Fruchtblase. Das Baby kam ca. 4 Wochen zu früh... Trotzdem eine gewagte Planung der Braut ;) Die Hochzeit fand trotzdem statt und zu später Stunde gab es Wünsche zu einem gesunden Baby.

Janin — Fr, 07/12/2013 - 12:26

Ein kleiner Auszug von meiner Hochzeit: August 2006. Eine Woche vor unserer Hochzeit reiste ich aus Berlin (moment, eigentlich war ich tatsächlich in Stuttgart, weil ich dort ein Praktikum machen mußte) nach Hamburg an. Denn in der Nähe von HH sollte unsere Hochzeit gefeiert werden. Da wir uns eine ganz bestimmte Hochzeitstorte wünschten "Raspberry White Cheesecake" von S*** und dieses Geschäft damals noch nicht in Hamburg war, kam ein Freund auf die Idee einen befreundeten Bäckermeister zu Fragen die Torte nach unserem Rezept (aus dem englischen von uns übersetzt) zu backen. Alles klar. 3 Tage vor unserer Hochzeit brach sich dieser Bäckermeister beide Beine, da sein Auto ihm darüber fuhr. Nun hatten wir keine Torte mehr. In Panik durchforstete ich das Internet und fand jmd. der uns so kurzfristig noch eine backen würde. Leider keine Cheesecaketorte, da er gerne das englische Original gehabt hätte und dies nur auf meiner Festplatte in Berlin vorhanden war. Wir willigten dann ein, das er uns etwas anderes kreieren durfte. Am Tag der Hochzeit aß ich kein Stück mehr davon, weil ich so aufgeregt war, dass ich kaum etwas herunter bekam. ;) Aber wir nahmen die Reste mit nach Berlin und ich versorgte meine Übungsgruppe mit lecker Kuchen, den 2 Tage nach meiner Hochzeit mußte ich wichtige Prüfungen ablegen. Das Beste kommt nun zum Schluß: Monate später erfuhren wir, das diese Konditorei so bekannt ist, dass sie sogar die Queen in England mit ihren Kreationen beliefern. Wow! Manchmal bringen doch solche "Unglücke" die beste Wendung im Leben.

Anne — Fr, 07/12/2013 - 19:23

Als wir im Juni 2011 heirateten, waren wir 23, verliebt und unwissend. Wir wollten getraut werden und da endeten weitere Gedanken über den Ablauf der Trauung und Gepflogenheiten. Als es dann am großen Tag an den Austausch der Ringe ging, sind wir aufgestanden und haben uns dann unbeholfen wieder hingesetzt. Stille. woraufhin die Oma meins Mannes, eine gestandene Frau, aus der letzten Reihe spitz bemerkte: "Zu meiner Zeit ist man dazu aufgestanden..." Haben wir aber nicht mitbekommen, waren mit uns beschäftigt, alle Anwesenden aber

Kerstin — Fr, 07/12/2013 - 21:27

Ich war nach unserer Trauung im Standesamt so aufgeregt dass ich einfach auf den Ausgang zumaschiert bin...Mein Mann hat mich in letzter Minute noch eingeholt und ist dann glücklicherweise mit mir gemeinsam durch den Ausgang gegangen, wo wir natürlich mit Blütenblättern und Reis empfangen wurden...ich stell mir manchmal vor, ich wäre da alleine raus... Liebe Grüße, Kerstin Ps: ich tät das Buch so gerne für eine Freundin gewinnen, die bald heiratet ;-)

Mimi — Fr, 07/12/2013 - 22:17

Gerade komme ich von den Vorbereitungen für die Hochzeit einer Freundin die (tatsächlich!) morgen erst stattfindet. Wir haben in einem Gemeindehaus Tische gestellt, Getränke aufgebaut und dekoriert. Am Nachmittag vorhin traf sich dort ein Chor älterer, betagter Damen. Diese waren ganz erstaunt und wir kamen ins Gespräch. Die Damen gingen durch die Räume, lasen die Menükarte, betrachteten die Blumensträuße und Kerzen, strichen mit ihren Händen über die Leinendecken und freuten sich dabei sehr. "Ist das schön. Eine Hochzeit". In ihren Gesichtern machte sich ein Strahlen breit und sie drückten uns einfach. Dann fingen sie an von ihren Hochzeiten zu erzählen. "Vor 48 Jahren habe ich meinen Wilhelm kennen gelernt, und ich liebe ihn immer noch." Eine andere sagte "wir hatten im Mai goldene Hochzeit. Wir mussten damals heiraten weil ich schwanger war, hihi." Sie wünschten der zukünftigen Braut alles Gute und gaben ihr noch ein paar Ratschläge mit. Es war eine tolle Begegnung und witzig, weil wir die ganze Zeit lachten und schon mal eine Flasche Hochzeitssekt zum Anstoßen mit den alten Ladies nahmen. Dies ist zwar eine Vor-hochzeitsgeschichte, aber die eigentliche Hochzeit ist ja erst morgen und über das Buch würde ich mich freuen. Beste Grüße

Stephi — Mo, 07/15/2013 - 14:00

Vor knapp 6 Jahren haben meine beste Freundin und ihr Mann standesamtlich geheiratet. Ein guter Freund und ich waren die Trauzeugen. Er, seine Freundin und ich sind morgens extra zeitig losgefahren, damit auch nichts dazwischen kommt. Als wir dort ankamen, haben wir einige unserer Sachen mitgenommen, meine Freundin war bereits fertig frisiert, der Bräutigam auch schon angezogen. Nach einiger Zeit meinte der Trauzeuge dann, er wolle noch die restlichen Sachen aus dem Auto holen, damit wir uns dann auch langsam fertig machen könnten. Etwas später kam er ganz aufgeregt wieder herein: Er hatte die Hose zu seinem Anzug vergessen! Nach einigem Telefonieren, haben dann die Eltern der Braut die Hose mitgebracht und es war eine schöne Hochzeit. Allerdings ging auch nachmittags noch einiges schief: beim Öffnen einer Sektflasche gingen 2 Gläser zu Bruch, als wir dann das Wohnzimmer wieder zurückräumen wollten, fiel eine Vase um, konnte aber gerade noch gefangen werden, ganz zu schweigen von umkippenden Gläsern. Nachdem wir Trauzeugen dann noch mit dem Brautpaar essen waren haben wir es uns ganz bequem gemacht und Tacken auf der PS gespielt. Uns ist die Hochzeit in guter Erinnerung geblieben und hat schon für einige Erheiterung gesorgt... LG Stephi

Stadt Land Mama — Mo, 07/15/2013 - 14:08

Ihr Lieben! Nun mussten wir doch losen, weil hier ja eine Geschichte schöner als die andere ist!!! Gewonnen hat MIMI mit ihrem herzallerlibesten Kommentar vom 12.7. um 22.17 Uhr. Herzlichen Glückwunsch!!!! Schickst Du mir Deine Adresse an: rezipient@lisaharmann.de? Dann kann ich alles in die Wege leiten. Ganz viel Spaß mit dem tollen Buch, Lisa

Neuen Kommentar schreiben