Sankt Martin mal anders. STILLGESTANDEN! REEECHTS RUM. MARSCH.

bettler 346x435 - Sankt Martin mal anders. STILLGESTANDEN! REEECHTS RUM. MARSCH. -

Ihr Guten, ich werde jetzt nicht sagen, wo das her ist, was jetzt kommt. Denn es könnte überall passieren. Welche Dynamik Kitas und ihre Regelwerke nehmen können, habe ich erst neulich wieder erfahren, als mir eine Freundin erzählte, dass in deren Kita beim Elternabend nun die Erzieher aufgefordert worden seien, mehr Konsum- und Gesellschaftkritik mit in den Kita-Alltag zu integrieren.

Nun, klar. Erklär Du mal als Erzieherin dem 11 Monate alten Baby beim Wickeln, während 13 andere Kinder drumherum springen, die Du allein beaufsichtigst, weil Deine Kollegin krank ist, dass Du ihm die böse Plastikwindel nun nicht gönnst, weil sie ein kapitalistisches Drecksprodukt ist und dass Du ihm jetzt nur eine Mullwindel umbindest, damit es in zehn Minuten komplett durchnässt wieder auf dem Wickeltisch landet… Und so weiter. Völlig übertrieben von mir. Natürlich!

Ich hab ja gar nichts gegen Stoffwindeln! Aber über Absurditäten muss man sich eben manchmal auch lustig machen dürfen. So auch über diese Chroeographie eines Sankt Martinszuges, die ich genauso und nicht anders von der Internsetseite einer Kita irgendwo in Deutschland kopiert habe. Vielen Dank an unsere Leserin Isabelle an dieser Stelle, die uns auf diese krasse Performance aufmerksam gemacht hat (Ich hab´ mir erlaubt ein wenig zu kürzen, Gruppennamen rauszunehmen und hier und da in Klammern zu kommentieren). Aufgepasst:

St. Martin 2014

Beginn 17.00 Uhr, Treffpunkt Kirche 16.45 Uhr!  LIEBE ELTERN, unsere Kindertageseinrichtung möchte am Montag, 10.11.2014, gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern den diesjährigen MARTINSABEND feiern. […]  Wir haben uns folgenden PROGRAMMABLAUF überlegt: 16.45 Uhr: EINTREFFEN der Kinder und der Eltern in der KIRCHE. Die Kinder geben ihre Laternen dem Personal. Die Kleinen sitzen in der ERSTEN REIHE. ALLE ANDEREN KINDER sitzen in den nachfolgenden Reihen. Die ELTERN nehmen bitte dahinter Platz. Am Ende der Andacht stellen sich die Kinder gruppenweise auf den Stufen vor dem Altar auf und bekommen dort ihre Laternen. (So weit, so gut, aber jetzt geht es richtig los!) Wir singen das Lied „LATERNE, LATERNE, LATERNE BRENN NICHT AUF“. Anschließend ziehen wir durch den Mittelgang aus der Kirche. Wir singen das Lied „ICH HAB’ EINE FEINE LATERNE“. Die ELTERN bleiben bitte SITZEN und schließen sich dann hinter der letzten Kindergartengruppe an. Auf dem BÜRGERSTEIG formieren wir uns und bleiben STEHEN! (aye, aye, Sir!) Eltern, Verwandte und Gäste bleiben bitte HINTER dem Zug der Kinder! […] 1. Lied: „ICH GEH MIT MEINER LATERNE“ und dann nachfolgend alle Lieder auf dem Liederzettel! 18.00 Uhr: Wir ziehen durch das Tor auf die abgesperrte WIESE und versammeln uns um das Feuer. Jede Gruppe bekommt eine Seite. Die Eltern stellen sich bitte zu ihrer Gruppe, HINTER den Kindern auf! (Und wehe, wenn nicht!) […] Die LATERNENSTÖCKE müssen deutlich mit NAMEN versehen werden.[… ] Mit freundlichen Grüßen Ihr KiTa-Team  

STILLGESTANDEN. UUUUUND REEEECHTS RUM. Was bitte muss in den letzten Jahren in dieser Kita vorgefallen sein, dass es das Kita-Team für nötig hält, diesen minutiösen streng autoritären Ton einzuschlagen? Ist das ein Fest, an dem wir als Familie Freude haben sollen? Ich lach mich kaputt. Oder sehe nur ich das so?

Und um mich ein bisschen abzuregen, schau ich mir jetzt 42x dieses Video hier von der Sendung mit der Maus an, in  dem erklärt wird, warum wir eigentlich Sankt Martin feiern. Zeigt das mal Euren Kindern, wirklich süß.

Und wenn Ihr schon durch seid mit all der Bastelei zum Martinszug, dann gönnt Euch doch bitte noch diesen Text vom Nuf, der ungefähr der lustigste Text der Welt ist: Willkommen in der Bastelmutti-Hölle. Viel Spaß!

P.S. Das auf dem Foto oben ist ein Beltäla – also ein Bettler, der vor St. Martin steht. Nach der Hören-Schreibenlernmethode 🙂 

Du magst vielleicht auch

18 Kommentare

  1. Schlimmer geht immer!
    Ich könnte drüber lachen, wenn nicht in unserer Kita ein ganz ähnlicher Zettel hinge.
    Das geht sogar noch weiter: dieses Jahr sollten die Eltern an der Feier nicht teilnehmen dürfen! Da haben sich zB in den vorjahren beim Zug nämlich Eltern erlaubt nicht lauthals mitzusingen sondern sich zu unterhalten.
    Ich war zwei Jahre im Elternrat nun habe ich kapituliert. Es ist unbestritten, das man in so einen Ablauf Struktur bringen muss, fragwürdig ist nur die Methode meiner Meinung nach! Nicht nur das martinsfest, auch der Ausflug zum Bauernhof, schade bis vor kurzem hatte ich noch ein Foto dieses Ablaufplans. Aber bis zum nächsten Zettel ist es nicht mehr weit. Zum Neujahrfest gibt es bestimmt auch eine Anordnung. Wirklich traurig. Es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht bereue die chaotische Elterninitiative um die Ecke gewählt zu haben!!! 🙁

  2. Schlimmer geht immer!
    Ich könnte drüber lachen, wenn nicht in unserer Kita ein ganz ähnlicher Zettel hinge.
    Das geht sogar noch weiter: dieses Jahr sollten die Eltern an der Feier nicht teilnehmen dürfen! Da haben sich zB in den vorjahren beim Zug nämlich Eltern erlaubt nicht lauthals mitzusingen sondern sich zu unterhalten.
    Ich war zwei Jahre im Elternrat nun habe ich kapituliert. Es ist unbestritten, das man in so einen Ablauf Struktur bringen muss, fragwürdig ist nur die Methode meiner Meinung nach! Nicht nur das martinsfest, auch der Ausflug zum Bauernhof, schade bis vor kurzem hatte ich noch ein Foto dieses Ablaufplans. Aber bis zum nächsten Zettel ist es nicht mehr weit. Zum Neujahrfest gibt es bestimmt auch eine Anordnung. Wirklich traurig. Es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht bereue die chaotische Elterninitiative um die Ecke gewählt zu haben!!! 🙁

  3. Selten so gelacht
    Danke! Danke! Danke! Du versüßt mir meinen Abend!
    Ich bin leicht abgekämpft vom Chaos-Laternen-Fest der ehemaligen Kita meines Zwergs. Aber 1000x besser als im Gleichschritt marsch!
    LG Anna

  4. Selten so gelacht
    Danke! Danke! Danke! Du versüßt mir meinen Abend!
    Ich bin leicht abgekämpft vom Chaos-Laternen-Fest der ehemaligen Kita meines Zwergs. Aber 1000x besser als im Gleichschritt marsch!
    LG Anna

  5. Hört sich wirklich sehr
    Hört sich wirklich sehr lustig und vor allem militärisch an und dennoch kann ich den ablauf genau so unterschreiben- ich oute mich mal als Erzieherin…
    In unserem Kindergarten wurde das ähnlich gehandhabt, aus dem einzigen grund damit man den überblick nicht verliert.man stelle sich einen kindergarten mit 4 gruppen a Minimum 20 kindern vor darunter vielleicht noch etliche 2 jährige die dem hans guck in die luft alle ehre machen…oft obligt bei solchen festen die Aufsichtspflicht leider bei den Erzieherinnen…dieses gewusel an kinder mit lauter brennenden Laternen und vorneweg ein riesen großes Pferd zwischendrin mal hier ne Mama da ne Mama dann das Kind das nicht bei den Erzieherinnen laufen will also bleibt die Mama halt da….CHAOS!UNÜBERSCHAUBAR!
    also den ablauf find ich so schon völlig ok nur würde ich das nicht ganz so militärisch (aber dennoch bestimmt) an die Eltern weiter geben.

  6. Hört sich wirklich sehr
    Hört sich wirklich sehr lustig und vor allem militärisch an und dennoch kann ich den ablauf genau so unterschreiben- ich oute mich mal als Erzieherin…
    In unserem Kindergarten wurde das ähnlich gehandhabt, aus dem einzigen grund damit man den überblick nicht verliert.man stelle sich einen kindergarten mit 4 gruppen a Minimum 20 kindern vor darunter vielleicht noch etliche 2 jährige die dem hans guck in die luft alle ehre machen…oft obligt bei solchen festen die Aufsichtspflicht leider bei den Erzieherinnen…dieses gewusel an kinder mit lauter brennenden Laternen und vorneweg ein riesen großes Pferd zwischendrin mal hier ne Mama da ne Mama dann das Kind das nicht bei den Erzieherinnen laufen will also bleibt die Mama halt da….CHAOS!UNÜBERSCHAUBAR!
    also den ablauf find ich so schon völlig ok nur würde ich das nicht ganz so militärisch (aber dennoch bestimmt) an die Eltern weiter geben.

  7. Ich frage mich gerade…
    … wohin darf sich die Mutter stellen die mehr als 1 Kind in verschiedenen Gruppen in der gleichen Kita hat. Ob man beantragen muss die Gruppenseite am Schluss zu wechseln?
    Andererseits wird dabei wenigstens der Ablauf vom Umzug klar kommuniziert, das kann schon viel Helfen.

    LG, Susann

  8. Ich frage mich gerade…
    … wohin darf sich die Mutter stellen die mehr als 1 Kind in verschiedenen Gruppen in der gleichen Kita hat. Ob man beantragen muss die Gruppenseite am Schluss zu wechseln?
    Andererseits wird dabei wenigstens der Ablauf vom Umzug klar kommuniziert, das kann schon viel Helfen.

    LG, Susann

  9. Wenigstens…
    heißt das ganze da noch Sankt Martin. In unserer Kita ist es das „Lichterfest“. Sogar die Texte werden geändert damit auf gar keinen Fall der Name darin vorkommt! Religion hin oder her, es wird einfach immer extremer!

  10. Wenigstens…
    heißt das ganze da noch Sankt Martin. In unserer Kita ist es das „Lichterfest“. Sogar die Texte werden geändert damit auf gar keinen Fall der Name darin vorkommt! Religion hin oder her, es wird einfach immer extremer!

  11. Kinder, Kinder
    Und die Kinder, die dann unbedingt bei der Mama sein wollen, sprengen dann den ganzen Ablauf und Mama wird dann aber ganz brav weiterhin HINTEN stehen bleiben….
    Ist bestimmt sehr lustig aber nichts wo ich hingehen würde!

  12. Kinder, Kinder
    Und die Kinder, die dann unbedingt bei der Mama sein wollen, sprengen dann den ganzen Ablauf und Mama wird dann aber ganz brav weiterhin HINTEN stehen bleiben….
    Ist bestimmt sehr lustig aber nichts wo ich hingehen würde!

  13. Sehr lustig
    Jaja, es geht doch nichts über gut organisierten Spaß :-). Allerdings finde ich den Punkt, dass die Eltern sich bei der Martinsszene hinter den Kindern aufstellen, äußerst wichtig, denn erst gestern im KiGa meiner Tochter wurden den Kleinen die Sicht durch Eltern blockiert, die ganz vorne stehen mussten. Insofern ist nicht alles unbegründet 🙂

  14. Sehr lustig
    Jaja, es geht doch nichts über gut organisierten Spaß :-). Allerdings finde ich den Punkt, dass die Eltern sich bei der Martinsszene hinter den Kindern aufstellen, äußerst wichtig, denn erst gestern im KiGa meiner Tochter wurden den Kleinen die Sicht durch Eltern blockiert, die ganz vorne stehen mussten. Insofern ist nicht alles unbegründet 🙂

  15. Orga
    Ich frage mich…was hat das denn mit „streng autoritär“ oder sogar mit „militär“ zu tun?
    Der Kindergarten gibt einfach einen gut organisierten und strukturierten Ablaufplan ab.
    Denn die ersten, die über Unorganisation schimpfen, sind genau diese Eltern, die nicht mit Autorität klarkommen.
    Ein bisschen mehr Disziplin schadet weder Kindern noch Eltern!

  16. Orga
    Ich frage mich…was hat das denn mit „streng autoritär“ oder sogar mit „militär“ zu tun?
    Der Kindergarten gibt einfach einen gut organisierten und strukturierten Ablaufplan ab.
    Denn die ersten, die über Unorganisation schimpfen, sind genau diese Eltern, die nicht mit Autorität klarkommen.
    Ein bisschen mehr Disziplin schadet weder Kindern noch Eltern!

  17. wtf?!
    oh mein gott, ist das gruselig. das kiddo ist ja noch nicht in der kita – aber ich schwöre, sollte ich mich jemals in so einer situation wiederfinden, werde ich die kita-menschen vor versammelter mannschaft fragen, ob sie eigentlich in ihrer freizeit gern militäruniformen tragen.

    und diese unsäglichen versalien in dem text – die machen mich heut morgen echt unglaublich aggressiv.

  18. wtf?!
    oh mein gott, ist das gruselig. das kiddo ist ja noch nicht in der kita – aber ich schwöre, sollte ich mich jemals in so einer situation wiederfinden, werde ich die kita-menschen vor versammelter mannschaft fragen, ob sie eigentlich in ihrer freizeit gern militäruniformen tragen.

    und diese unsäglichen versalien in dem text – die machen mich heut morgen echt unglaublich aggressiv.