Serie „Und Ihr so?“

10/11/2015 - 09:15

Stadt-Mama Katharina

Und Ihr so? Heute bei: JENNY

Heute freuen wir uns ganz besonders über dieses Interview. Denn Jenny ist eine ganz treue Leserin, über deren Kommentare und Lob wir uns immer freuen. Außerdem ist sie Mama von zwei Kindern und wuppt Schichten im Krankenhaus. Liebe Jenny, wir ziehen den Hut vor Dir! 

 
1. Wer gehört zu Eurer Familie?
 Wir sind Mama Jenny (36) ,Papa Thomas (32) ,Charlotte (8) und Jakob (fast 4) und Jennys Tante Eli  (sie ist ein ganz wichtiger Teil von uns)
 
2. Wo und wie habt Ihr Eltern Euch kennengelernt?
 Jenny war damals Single und hatte grade ihre erste eigene Wohnung. Thomas war noch in einer Beziehung. Auf dem Betriebsfest (wir arbeiten im gleichen Krankenhaus) haben wir uns kennengelernt, ganz viel gequasselt und getanzt. Thomas hat dann mit seiner damaligen Freundin Schluss gemacht. Wir haben uns dann immer wieder getroffen, sind nach einem Jahr zusammen gezogen und nun schon 11 Jahre glücklich verliebt!
 
 3. Wie sieht ein typischer Tag bei Euch aus?
Da wir beide in Schichten arbeiten ist oft nur einer von uns bei den Kindern. Wir haben selten zusammen Frühdienst, aber wenn es so ist, muss die ganze Familie gaaaanz früh raus. Momentan ist etwas entspannter, weil mein Dienstbeginn erst um 7 Uhr ist. Aber es gab Zeiten, in denen wir die Kinder um 5Uhr wecken mussten, weil Thomas um 6Uhr und ich um 6.30 Dienst hatten. Normalerweise können wir aber unsere Dienstpläne gut absprechen. Am Wochenende arbeiten wir fast immer entgegengesetzt, das ist oft echt schade...
Die Kinder sind bis Nachmittags in der Schule und in der Kita. Lotti ist dann im Hort, hat dort einmal die Woche Keyboard Unterricht und all Ihre Freunde zum Spielen. Auch Jakob ist gern bis zum späten Nachmittag in der Kita. Da machen wir unter der Woche dann wirklich nichts mehr außer nach Hause zu gehen.
Der "Vorteil" ist, wenn man an Wochenende und Feiertags arbeitet, dass wir dann unter der Woche freie Tage haben und da Alltägliches (Einkaufen, Arztermine usw) erledigen können. All das müssen wir dann nicht mehr am Wochenende machen und nutzen die Zeit ausschließlich mit den Kindern. 
 
 4. Was ist Euch als Familie wichtig?
Dass wir Eltern zusammenhalten und zu schätzen wissen, was wir aneinander haben. Jeder hat seine Macken und wir beide können damit Leben ;-) Wir wissen, was wir möchten und sind beide im Leben angekommen. Wir freuen uns auf die Zeit, in der wir wieder mehr Zeit als Paar genießen können. Bis dahin genießen wir die schöne Zeit mit unseren Kindern - auch wenn es manchmal nicht einfach ist.
Bei unseren Kindern ist uns wichtig, dass sie jetzt einfach Kinder sein können.Wir wollen keinen Druck und keinen Streß machen.Wir möchten, dass sie sich gerne an Ihre Kindheit erinnern und einfach glücklich sind.Wenn sie Kummer oder Sorgen haben, sollen sie wissen, dass wir immer für sie da sind.
 
5. Was versteht ihr unter Vereinbarkeit?
Für uns ist Vereinbarkeit, dass wir uns als Partner gegenseitig in allem unterstützen.Und darum funktioniert es bei uns so toll...ob beruflich, als Paar oder als Familie. Jeder hat seine Freiheiten und wir helfen uns gegenseitig, dass jeder seine Wünsche und Träume verwirklichen kann. Wir reden viel miteinander und versuchen, alles gut zu planen. 
 
6. Was war der beste Tipp, den Ihr in punkto Erziehung je bekommen habt?
Thema Essen: Bloß keinen Druck machen, dass irgendwas gegessen werden muss. Manchmal gibt es eben bei den Kindern nur Wurst ohne Brot, trockene Nudeln oder Suppe aus der Dose. Jakob darf vom Tisch aufstehen, wenn er fertig ist - auch wenn wir noch beim Essen sind. Beide Kinder wachsen und sind gesund :-) Wir Eltern mögen ja auch nicht alle Lebensmittel und haben mal mehr und mal weniger Appetit/Hunger.Und Charlotte ißt heute Vieles, was sie vor ein paar Jahren nicht gemocht hat. Also locker bleiben!
 
7. Wo fahrt Ihr gerne in den Urlaub hin?
Im Sommer fahren wir immer an die Ostsee. Es ist am Meer so schön und für die Kinder ein riesen Spaß.
Im Frühjahr oder Herbst sind die Landal Ferienparks Klasse und nicht so teuer. Im Februar fahren wir z.B in einen Landal Park in die Niederlande mit einem großen Schwimmbad und einem Indoor-Spielehaus.
 
8. Nehmt Ihr Euch als Paar oder einzeln ab und zu mal Auszeiten und wie sehen die aus?
Auszeiten sind durch die Schichten schwierig. Auch meine Schwester arbeitet sehr viel, aber ab und zu springt sie als Babysitter ein. Wir gehen mal essen oder bestellen uns Essen nach Hause. Oder wir gehen frühstücken, wenn wir unter der Woche zusammen frei haben.
Jenny hat immer mal wieder Mädelsabende, geht ins Kino und verreist mit ihrer Schwester alle zwei Jahre für zwei Wochen. 
Thomas hat eine Jahreskarte für die Magdeburger Handballspiele und nimmt Jakob dahin oft mit. Dann macht Jenny sich mit Lotti einen schönen Mädelsnachmittag.Wir gehen aber auch ab und zu alle zusammen zu einem Spiel.
Thomas verreist auch alle 2Jahre nach Norwegen...Männer-Angelurlaub.
Wir als Paar könnten sicher mehr zusammen unternehmen, aber es geht uns gut so wie es ist.  Auch nach 11 Jahren haben wir uns noch viel zusagen, das macht uns als Paar und unsere Liebe aus.
 
9. Was bedeutet Heimat für Euch?
Thomas kommt eigentlich aus Jerichow,das ist ca 1 Stunde von Magdeburg weg.
Jenny ist in Magdeburg großgeworden, hat ihre Familie und ihre Freunde hier. Sie könnte sich nie vorstellen wegzuziehen. Wir haben einen tollen Job, den wir zu Fuß erreichen.Auch die Schule und die Kita sind um die Ecke. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten,Parks und Spielplätze...es ist einfach alles da zum Wohlfühlen.
 
10. Wenn Ihr eine prominente Person zum Abendessen einladen könntet - wer wäre das?
Charlotte würde gern mit Mark Forster eine Stulle mit Ketchup und Röstzwiebeln essen.
Jakob würde gern alle Magdeburger Handballspieler des SCM auf eine Grillwurst einladen
Papa Thomas würde mit Stefan Kretzschmar bei Broiler und Bier über Handball Quatschen
Mama Jenny möchte mal mit James Bond (Daniel Craig) einen Martini schlürfen und dazu gibts Russische Eier! :-)
 
 
 

Tags: Interview, Schichtdienst, Vereinbarkeit, Familie, Paar-Zeit

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Louise — Di, 11/10/2015 - 11:41

Vielen vielen Dank für dieses Interview liebe Stadt-Land-Mamas. Es tut gut mal von anderen Eltern zu lesen, die nicht von zu Hause aus arbeiten, Gleitzeit, Teilzeit etc machen (können) und irreguläre Arbeitszeiten haben. Ich arbeite auch im Krankenhaus mit Diensten und zeitigem Arbeitsbeginn. Derzeit bin ich mit unserem zweiten Kind in Elternzeit und möchte Vollzeit zurückkehren. Habe natürlich aber auch meine Zweifel, wie das klappen wird, ohne, dass jemand zu kurz kommt. Da motiviert und freut es mich sehr zu lesen, dass andere es auch mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und 2 Kindern schaffen ihr Familienleben zu genießen! Alles Gute für Jenny und ihre Familie und liebe Grüße aus Leipzig!

Mama geht online — Di, 11/10/2015 - 12:49

Danke für dieses wirklich interessante Interview. Es ist toll zu lesen, dass es auch andere Familien gibt, die in Schicht arbeiten. Ich arbeite selbst Schicht und weiß wie schwer es damit ist, die Familie zu managen. Oft funktioniert man nur. Würde gern mehr über dieses Thema lesen. LG Anke

Denise — Mo, 11/16/2015 - 11:02

Liebe Jenny... Das ist ja eine Überraschung euch in einem Blog zu finden. Es war schön dieses Interview zu lesen. Es ist authentisch und so wie ich dich kennengelernt habe. Ich wünsche euch alles Glück der Welt. Haltet weiterhin so zueinander und genießt eure Viersamkeit. Fühl dich gedrückt, Denise.

Daan Sophia — Fr, 01/05/2018 - 07:59

FINANCIAL BREAKTHROUGH Life indeed is GRACE, I'am Daan Sophia currently in California USA. I would like to share my experience with you guys on how I got a loan of $185,000.00 USD to clear my bank draft and start up a new business. It all started when i lost my home and belongings due to the bank draft I took to offset some bills and some personal needs. I became so desperate and began to seek for funds at all means. Luckily for me I heard a colleague of mine talking about this company, I got interested although i was scared of being scammed, I was compelled by my situation and had no choice than to seek advise from my friend regarding this very company and was given their contact number, getting intouch with them really made me skeptical due to my past experience with online lenders, little did i know this very Company "PROGRESSIVE LOAN INC. was a godsent to me and my family and the entire Internet World, this company has been of great help to me and some of my colleague and today am a proud owner of well organized business and responsibilities are well handled all thanks to Josef Lewis of (progresiveloan@yahoo.com).. So if really you are genuinely in need of a loan either to expand or start up your own business or in any form of financial difficulty, i advise you give Mr Josef Lewis of Progressive loan the opportunity of financial upliftment in your life Email: progresiveloan@yahoo.com OR Call/Text +1(603) 786-7565 and not fall victim of online scam in the name of getting a loan. thanks

Neuen Kommentar schreiben