Heute gibt es Zeugnisse – ein Feiertag für uns!

Ja, es ist erst Montag, aber schon heute bekommen unsere Kinder ihre Zeugnisse. An Tag Eins der letzten Woche vor den Sommerferien. Und das ist ein besonderer Tag, denn unsere Tochter bekommt das erste Zeugnis mit echten Noten und unsere Jungs bekommen ihr erstes Zeugnis überhaupt – das erste im Leben. Spannend!
Zum Frühstück gab es also nicht nur Brote, sondern auch eine Zeugnismappe neben den Teller. Nach der Schule – und das ist eines der wenigen Rituale in unserer Familie – werden wir essen gehen, um die Zeugnisse zu feiern. Später werden wir sie sicherlich einscannen und an die Omas, Opas, Tanten und Onkel verschicken. Egal, was drauf steht. Es geht um das vollendete Schuljahr, nicht um die Bewertung dessen.
Es geht darum, dass meine Jungs ihr erstes Schuljahr geschafft haben und meine Tochter das dritte, in dem dann doch schon ein anderer Wind weht, als in den ersten beiden Schuljahren, weil es plötzlich um etwas geht. Um Leistung, Prüfungen, Noten.

Ich erinnere mich selbst noch an das dritte und daran, dass ich mir geschworen habe, niemals zu vergessen, wie doof ich das fand 😉

Vor genau einem Jahr verabschiedeteten wir unsere Jungs noch aus der Kita. Eine Ära ging zu Ende. Nie wieder Kita, das fiel mir schon schwer, war doch die Kita ein Teil unseres Lebens geworden, ich weinte fast. Und dann diese, unsere noch so jungen Jungs mit ihren fünf Jahren. Ob sie das packen würden?

Sie packten es. Sie haben ein Jahr geschafft. Ich sage zwar immer noch, dass sie gut noch ein halbes Jahr Kita länger vertragen hätten und dass sie erst dann so richtig richtig schulreif waren, aber in Deutschland beginnt die erste Klasse nunmal nicht halbjährlich (wie toll wäre das eigentlich!).

Nach einem Jahr sind nun alle Ungewissheiten weggewischt, die Jungs gehen in unterschiedliche Klassen, kommen im Stoff gut mit, haben neue Freunde gefunden und jeweils die "tollste Lehrerin der Welt". Allein diese Aussage macht doch glücklich! Und alles hat geklappt. Sie können Ordnung halten (in der Schule!), ans Sportzeug denken und Hausaufgaben erledigen! Sie stellen Fragen und spielen in der Pause mit den Großen Fußball. Sie fühlen sich wohl!

Die erste Klasse ist für Kinder prägend. Nie hat unsere Tochter einen solchen "Sprung" (Entwicklungsschub) gemacht, wie zwischen erster und zweiter Klasse, man sieht es auf den Fotos nach der Einschulung und am Anfang der zweiten Klasse. Und auch bei unseren Jungs merken wir, dass sich da gehörig etwas getan hat. Noch ein Jahr dürfen wir jetzt wieder in der Gewissheit leben, dass alles klappt, dass sie gut aufgehoben sind an dieser Schule. Und schon dann steht wieder ein Abschied an: Die weiterführende Schule für unsere Große.

Das Leben mit Kindern besteht immer wieder aus Abschieden und Neuanfängen, das merken wir gerade ganz besonders.

Alles bleibt im Fluss durch Kinder, alles in Bewegung. Immer wieder neue Herausforderungen und Überraschungen. Niemals langweilig.

Ich gratuliere meinen Dreien zu diesem Schuljahr und bin sehr stolz auf sie. Und ich danke den tollen Lehrern meiner Drei, die dieses Jahr zu dem gemacht haben, was es geworden ist! Ein Jahr des Wachstums und der Entwicklung – und des Geborgenseins in dem Leben, das sie vormittags führen – ganz ohne uns. Und das haben nur sie als ihre Begleiter und Lehrer zu verantworten. Darüber bin ich sehr sehr glücklich! DANKE!   

 

P.S. Wem von Euch steht die Einschulung dieses Jahr bevor und wer hat Lust, uns einen Gastbeitrag daüber zu schreiben?

Du magst vielleicht auch

10 Kommentare

  1. Alles wird gut!?
    Liebe Lisa,dein Text berührt mich sehr.Auch wir haben den letzten Kindergartentag unseres Jüngsten ( und letzten) Kindes vor uns.Da wird sicher die ein oder andere Träne von mir fließen,fühlen wir uns doch seit vielen Jahren und 3 Kindern diesem Kindergarten sehr verbunden.Im September haben wir dann 2 Einschulungen an einem Tag.Der Kleine in die 1. Klasse und die Mittlere in die 5. Klasse.Sehr aufregend das Ganze….ein bisschen Sorgen macht man sich ja schon….K2

  2. Alles wird gut!?
    Liebe Lisa,dein Text berührt mich sehr.Auch wir haben den letzten Kindergartentag unseres Jüngsten ( und letzten) Kindes vor uns.Da wird sicher die ein oder andere Träne von mir fließen,fühlen wir uns doch seit vielen Jahren und 3 Kindern diesem Kindergarten sehr verbunden.Im September haben wir dann 2 Einschulungen an einem Tag.Der Kleine in die 1. Klasse und die Mittlere in die 5. Klasse.Sehr aufregend das Ganze….ein bisschen Sorgen macht man sich ja schon….K2

  3. Übergänge
    Liebe lisa.danke für deine worte. Bei uns steht übermorgen der besuch im kindergarten und dessen start im august an. Ich weiss meine tochter ist bereit für den schritt, doch die unwissenheit, was da genau kommen mag, verunsichert mein (sonst so selbstbewusstes ‚ich mach mal, mama) kind schon gewaltig.
    Ich hoffe sehr, dass auch wir in einem jahr so positiv zurückschauen können.
    Liebe grüsse aus der schweiz

  4. Übergänge
    Liebe lisa.danke für deine worte. Bei uns steht übermorgen der besuch im kindergarten und dessen start im august an. Ich weiss meine tochter ist bereit für den schritt, doch die unwissenheit, was da genau kommen mag, verunsichert mein (sonst so selbstbewusstes ‚ich mach mal, mama) kind schon gewaltig.
    Ich hoffe sehr, dass auch wir in einem jahr so positiv zurückschauen können.
    Liebe grüsse aus der schweiz

  5. Countdown Woche…..
    ….. bei uns sieht es ähnlich aus. Der Große bekommt diese Woche auch das erste richtige Notenzeugnis am Ende der 3.Klasse. Er hat die Ferien auch richtig nötig jetzt, denn dieses Schuljahr hatte es schon im sich.

    Unsere Mittlere ist heute für 3 Tage auf Klassenfahrt und freut sich dann auf das 3. Schuljahr, denn da kommt ihre lieblings Lehrerin aus der Elternzeit zurück und übernimmt die Klasse wieder. Sie ist auch mit noch 5 in die Schule war aber für sie der richtige Zeitpunkt.

    Bei unsere Jüngsten steht das letzte aufregende Jahr Kindergarten an. Endlich Wackelzahn!

    Wir genießen jetzt erstmal die Ferien und starten dann in ein spannendes Jahr. Mit der entscheidenden Frage welche Weiterführendeschule und einem mit Sicherheit tränenreichen Abschied aus dem Kindergarten. Der dann endgültig ist. Dann ist dieser ‚Lebensabschnitt‘ komplett vorbei.

    Liebe Grüße aus Köln und schöne Ferien. …

  6. Countdown Woche…..
    ….. bei uns sieht es ähnlich aus. Der Große bekommt diese Woche auch das erste richtige Notenzeugnis am Ende der 3.Klasse. Er hat die Ferien auch richtig nötig jetzt, denn dieses Schuljahr hatte es schon im sich.

    Unsere Mittlere ist heute für 3 Tage auf Klassenfahrt und freut sich dann auf das 3. Schuljahr, denn da kommt ihre lieblings Lehrerin aus der Elternzeit zurück und übernimmt die Klasse wieder. Sie ist auch mit noch 5 in die Schule war aber für sie der richtige Zeitpunkt.

    Bei unsere Jüngsten steht das letzte aufregende Jahr Kindergarten an. Endlich Wackelzahn!

    Wir genießen jetzt erstmal die Ferien und starten dann in ein spannendes Jahr. Mit der entscheidenden Frage welche Weiterführendeschule und einem mit Sicherheit tränenreichen Abschied aus dem Kindergarten. Der dann endgültig ist. Dann ist dieser ‚Lebensabschnitt‘ komplett vorbei.

    Liebe Grüße aus Köln und schöne Ferien. …

  7. Bitte für immer Klein bleiben 😉
    Liebe Lisa,
    ein schöner und so treffender Beitrag! Ich sitze gerade mit meinem Kleinen in der Küche, die Große ist in der Kita und mir kommen fast die Tränen… Weil die Zeit so schnell vergeht und unsere Kinder einfach das großartigste sind was wir haben. Ich freue mich auf spannende Jahre und wünsche Euch das Allerbeste für die noch kommenden Schuljahre!
    Liebe Grüße, Anja

  8. Bitte für immer Klein bleiben 😉
    Liebe Lisa,
    ein schöner und so treffender Beitrag! Ich sitze gerade mit meinem Kleinen in der Küche, die Große ist in der Kita und mir kommen fast die Tränen… Weil die Zeit so schnell vergeht und unsere Kinder einfach das großartigste sind was wir haben. Ich freue mich auf spannende Jahre und wünsche Euch das Allerbeste für die noch kommenden Schuljahre!
    Liebe Grüße, Anja

  9. Ein aufregender Tag!
    Ja, das kann ich verstehen! Mein Großer ist ebenfalls Drittklässler, mit so gerade 6 Jahren in die Schule gekommen und wir kämpfen sehr mit konzentration, Ordnung und Stabilität :). Auch hier das erste Notenzeugnis! Der kleine folgt dieses Jahr als Idötzchen. Ich habe eben angefangen, die Abschiedsbriefe für die Erzieherinnen zu schreiben, die Weltbesten! 21 Familien-Jahre (inkl. Neffen) in dieser grandiosen Einrichtung nehmen ein Ende. Das ist sehr hart. Zum Glück ist das Kind durchaus schulreif und macht den Anschein in schulischen Belangen leichter gestellt zu sein als sein Bruder. Wenn sich dann unsere Hoffnung erfüllt, dass er dann ausgeglichener wird, weil er endlich da ist, wo er hin will, dann ist alles gut. (Sein Bruder will im umkehrschluss seit 3 Jahren wieder in den Kindergarten ~ verkehrte Welt)
    Euch einen schönen Zeugnisstag
    Grüße um die Ecke – aus Köln 🙂

  10. Ein aufregender Tag!
    Ja, das kann ich verstehen! Mein Großer ist ebenfalls Drittklässler, mit so gerade 6 Jahren in die Schule gekommen und wir kämpfen sehr mit konzentration, Ordnung und Stabilität :). Auch hier das erste Notenzeugnis! Der kleine folgt dieses Jahr als Idötzchen. Ich habe eben angefangen, die Abschiedsbriefe für die Erzieherinnen zu schreiben, die Weltbesten! 21 Familien-Jahre (inkl. Neffen) in dieser grandiosen Einrichtung nehmen ein Ende. Das ist sehr hart. Zum Glück ist das Kind durchaus schulreif und macht den Anschein in schulischen Belangen leichter gestellt zu sein als sein Bruder. Wenn sich dann unsere Hoffnung erfüllt, dass er dann ausgeglichener wird, weil er endlich da ist, wo er hin will, dann ist alles gut. (Sein Bruder will im umkehrschluss seit 3 Jahren wieder in den Kindergarten ~ verkehrte Welt)
    Euch einen schönen Zeugnisstag
    Grüße um die Ecke – aus Köln 🙂