Jetzt musst Du stark sein, Caro! Denn wir läuten heute Deinen Mutterschutz-Abschied ein. Teil 1: Wünsche Deiner Lieblingsblogger

caroabschied 0 - Jetzt musst Du stark sein, Caro! Denn wir läuten heute Deinen Mutterschutz-Abschied ein. Teil 1: Wünsche Deiner Lieblingsblogger -

Liebe Caro, ich erinnere mich noch genau an meinen letzten Arbeitstag damals, bevor mein erstes Kind zur Welt kam. Meine Kollegen hatten mir eine Karte geschrieben und ich hatte arg mit den Tränen zu kämpfen vor lauter Rührung und Aufregung vor dem, was da nun auf mich zukam… Für Dich packen wir den Abschied jetzt in Häppchen. Wir beginnen mit den Wünschen Deiner Lieblings-Blogger-Freundinnen….
Lucie Marshall:

Liebe Caro, ich wünsche Dir kuschelige Wochen mit Deiner Tochter! Geniesse, dass Du den besten Grund der Welt hast, den Berliner Winter im Bett zu verbringen.Ich freue mich jetzt schon auf die neue Erdenbürgerin.

Küsse aus London, Lucie

______

Sophie von Berlin Freckles, Networkingmom und Fashionmama:

Liebe Caro, hast du dir schon einmal das Wort „Mutterschutzfrist“ so richtig auf der Zunge zergehen lassen? Es ist wirklich ein typisch deutsches Wort, das viel darüber aussagt, wie die Zeit kurz vor und nach der Geburt hier vor allem gesehen wird. Die werdende und frisch gebackene Mutter muss natürlich in allererster Linie geschützt werden. Vor der grausamen Welt da draußen. Und dann ja auch die Frist. „Liebe Mutter, deine Frist läuft bald ab und wir entlassen dich in die raue Welt da draußen. Du hast es ja nicht anders gewollt, wenn du in Zeiten wie diesen tatsächlich ein zweites Kind bekommen willst!“ 

Was ich dir also wünsche, liebe Caro: Denke bitte ab und zu an so komische Wörter wie „Mutterschutzfrist“, lächle ganz breit und entspanne dich. Denn, wenn die Frist abgelaufen ist, erwartet dich ein echt tolles, spannendes Dasein als Mama 2.0! 

Deine Sophie

______

Anja von Von guten Eltern:

Liebe Caro, ich wünsche Dir wunderbare letzte Schwangerschaftstage und noch ein bisschen Exklusivezeit mit Maxime. Das wird wohl die größte Herausforderung in der nächsten Zeit- die Bedürfnisse von dem großen kleinen Mann mit denen Deiner Babytochter unter einen Hut zu bekommen. Und Deine eigenen Bedürfnisse sollten dabei auch nicht ganz auf der Strecke bleiben. Deshalb wünsche ich Dir nach einer schönen Geburt ein wunderbares weiches Wochenbett mit viel Ruhe, gutem Essen, reichlich Unterstützung und genug Zeit, damit Ihr den kleinen neuen Menschen in Eurer Familie ankommen lassen könnt. Wahrscheinlich wird sie Euer Leben noch mal ganz schön auf den Kopf stellen, so wie es jedes weitere Kind tut. Aber sie wird genauso auch noch ein bisschen mehr Glück und Liebe in Eure Familie bringen. Sei geduldig und achtsam mit Dir selbst, wenn an manchen Tagen mit zwei so kleinen Kindern vielleicht das Chaos pur herrscht oder frag Lisa, die ja Kind zwei und drei gleich in einer Lieferung bekommen hat. Genieße die vielen kleinen und großen schönen Momente, die Dir Deine Familie gibt und geben wird. Und bewahr Dir

auf alle Fälle die Vorfreude und das Strahlen in den Augen, das Du hattest, also wir uns neulich gesehen haben. Alles Liebe für Euch 4, Anja

______

Ulrike und Inga von Maternita:

Liebe Caro, ach die letzten Tage vor der Geburt sind doch fast so magisch, wie die erste Zeit danach.  Hier eine kleine Wunschliste von uns an Dich:

Noch einmal innehalten, sich vom Leben vor Kind Nr. 2 verabschieden und auf das Leben danach freuen. Lange mit Maxime kuscheln und gemütlich frühstücken gehen. Genieße die Zeit in vollsten Zügen, kauf dir ein paar Blumen und geh nochmal zur Fußmassage. Mach die Zeit vor der Geburt zu DEINER ganz besonderen Zeit.

Wenn der Nachwuchs dann da ist, wünschen wir Dir vor allem drei Sachen: Sei nicht zu streng zu Dir, lass Dir Zeit und nimm Dir Hilfe, wenn du Sie brauchst.

Wir freuen uns, wenn Du wieder da bist, auf tolle gemeinsame Projekte und bis dahin kannst du Dich jederzeit bei uns melden, wenn wir Dir mit „maternita“ oder auch einfach so weiterhelfen können.

Ulrike & Inga

______

Nina von Frau Mutter:

Liebe Caro,

wenn man zwei Kinder hat, ist das manchmal wie drei oder fünf oder zehn. Je nach Tagesform und Laune. Trotzdem ist es total grossartig, noch ein zweites Kind zu haben. Und wie schön für Euch, jetzt eine Tochter zu bekommen. Und versuche erst gar nicht, rosa, Rüschen und Glitzer zu vermeiden- das ist zwecklos;) Alles Gute für die erste Zeit. vielleicht sehen wir uns ja mal „im Westen“.

Nina

In einem weiteren Beitrag werden die Wünsche unserer Leser für dich folgen, da sind schon einige schöööne Sätze dabei. Wer auch noch mitmachen möchte, schreibt einfach an lisa.harmann(at)googlemail.com

 

Du magst vielleicht auch