Landleben

15/04/2015 - 08:15

Land-Mama Lisa

Hektik am Morgen - Viele Leute - und das schlechte Gewissen danach

Ach, wenn es morgens nicht so läuft, wie es eigentlich gedacht war. Wenn einer aus der Familie mit dem falschen Fuß aufwacht - oder gleich mehrere...

Dann grummelt man sich an, dann stampft man und wütet auch mal. Da gibt´s noch vor dem ersten Kaffee Vorwürfe: "Warum ist Dein Zimmer nicht aufgeräumt? Warum hast Du für den Deutsch-Test nicht gelernt?" Und einem selbst geht es dann bessser, weil man seinem Groll Luft gemacht. Aber das Kind weint. Oh nein! Das war doch jetzt gar nicht Sinn der Sache...

Und dann versucht man es mit dem Wieder-Geradebiegen, in der Hektik der wenigen bleibenden Zeit bis zum Schulbeginn, aber so richtig gelingt es nicht und dann gehen alle aus dem Haus und man sitzt da - allein - und trinkt endlich den Kaffee, den man schon vor den Vorwürfen in Ruhe gebraucht hätte. Den man gebraucht hätte, um nicht den Familien-Morgen zu versemmeln...

Und das Herz wird ein bisschen schwerer, so allein, weil man das Kind in der morgendlichen Hektik und Muffeligkeit nicht gerecht angesprochen hat. So ist das manchmal. Doofes Gefühl. Kennen aber sicherlich einige... Oder?

Tags: Muttergefühle, Streit, Groll, Dicke Luft, Hektik, Gewissen

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Anni — Mi, 04/15/2015 - 08:48

habe ich meine Tochter zusammengefalter weil sie vergessen hat die singende Elsapuppe einzupacken, die sie ausgeliehen und heute ihrer Freundin wieder zurückgeben sollte. Es fiel ihr ein als wir unten auf der Straße standen. Ich war voll genervt. Bepackt bis oben, Kleinkind auf dem Arm. Und die Elsa liegt im 3. Stock Altbau. Ich hab so gemostert. Wir mussten dann aber lachen weil die im Schulranzen eingepackte Elsa bei jeder Bewegung anfing zu singen. Und es war wieder gut. Trotzdem tut es mir leid, jetzt wo ich im Büro sitze :-( Ich kann dich verstehen. Manchmal ists halt so. LG von Anni.

Kerstin — Mi, 04/15/2015 - 09:04

das kennt jeder. ganz schön blöd manchmal, diese morgende. und nun was ganz anderes: wo ist diese wunderschöne tasse her? die will ich auch! :) liebe grüße kerstin

Land-Mama Lisa — Mi, 04/15/2015 - 09:14

<p>Oh ha, die hab ich mir vor zwei Wochen in einem Viererset (alles andere Farben) bei (links-rechts-guck...psssst) Tchibo gekauft. Ich hab aber gerade mal nachgeschaut und finde sie im Netz nicht. Ich frag mal bei Tchibo an... und würde Dir ggfls. den Link dann schicken.</p>

kerstin — Do, 04/16/2015 - 09:31

na dann gibt es die wohl nicht mehr. die sachen sind ja immer nur kurz im sortiment. aber vier wäre mir eh zu viel gewesen bzw. dem mann. der kann meine tassenliebe so gar nicht verstehen. ;)

An Nette — Mi, 04/15/2015 - 09:07

...und irgendwie versucht man es den ganzen Tag wieder gerade zu biegen. Schön das wir nicht allein damit sind. Viele Grüsse

Katinka — Mi, 04/15/2015 - 11:22

bei uns auch. Und den ganzen Tag lang mach ich mir Vorwürfe...

Lu — Mi, 04/15/2015 - 16:24

...bei uns ist unser zweijähriger Sohn der größte Morgenmuffel ever! Schon als Baby hat er morgens gern länger geschlafen und in der Elternzeit fand ich das ganz toll... Aber jetzt, wo wir spätestens 6:15 aufstehen müssen - neee, das läuft gar nicht gut! Zur Begrüßung hören wir jeden morgen: "du nicht", "geh weg", "nicht in die Kita"! - egal wie sanft wir ihn wecken und wie verständnisvoll (oder auch nicht) wir sind! Das tut einem dann doch ganz schön die Laune verderben, vor allem wenn man nicht ewig Zeit hat, den Tag in Ruhe zu beginnen... Naja, spätestens nach einer Stunde ist alles wieder gut und der Ärger vergessen - bis zum nächsten Morgen... :) P.S.: die Tasse find ich auch total schön!

Miriam — Do, 04/16/2015 - 08:03

ich kenne das auch, natürlich! Hatte schon sehr oft den Eindruck, dass ich mit den trödeligsten Kindern der Welt beschenkt wurde, die eigentlich auch nur aufstehen, um miteinander streiten zu können. Da dann immer Jesper-Juul-Vorbildlich zu reagieren, ist gar nicht mal so einfach...Aber es wird ja alles besser, je älter sie werden ;-)

Iris — Do, 04/16/2015 - 11:59

Ich kann das so gut verstehen. Ich bin auch ein fürchterlicher Morgenmuffel und das wird noch schlimmer wenn ich um fünf Uhr morgens mit einem "Raketenstart" vom Fußende des Bettes in meinen Magen geweckt werde.

Neuen Kommentar schreiben