Nächste Verlosung! Es geht um unerfüllten Kinderwunsch, der dann doch noch… ach, lest selbst!

cover
Ihr Lieben, wie versprochen gibt es heute noch eine kleine Verlosung. Das letzte Verlosungs-Buch IST ja schon ein Bestseller, dieses hier muss erst noch einer werden, umso mehr freuen wir uns, ihn hier anpreisen zu dürfen.

ER, ICH und HORMON-ICH ist das Erstlingswerk von Frida Petersen, die ihre Kinderwunschgeschichte so witzig, so empfindsam, so rührend, so unterhaltsam beschreibt, dass man denkt, man sei selbst Teil der Geschichte. Und die ist bei weitem nicht so grau, wie das Cover anmuten lässt!
Ich verfolge Fridas Blog derkleinemuc² schon lange, darin kann man das Happy End der Geschichte live miterleben, denn mittlerweile geht es um ihre Zwillingsjungs Anton und Emil und die erste turbulente Zeit mit zwei Säuglingen zu Hause… Okay gut, das schöne Ende habe ich jetzt vorweg genommen, aber wer erfährt, welch irre steinigen Weg Frida dafür gehen musste, der gönnt ihr dieses ganze große Riesenglück von ganzem Herzen.
Ein Mutmacher für alle, die selbst schon lange auf Nachwuchs warten, oder solche, die auch etwas länger gebraucht haben, bis es geklappt hat, aber eben auch ein Buch für Leute wie mich, die immer und immer wieder fasziniert sind vom Entstehen von Leben. Und von tollen Powerfrauen, die ihren Weg gehen, auch wenn er ungeahnte Hürden bereit hält.

Wer das EBOOK gewinnen möchte, darf uns von seinem eigenen „Happy End“ erzählen. Und dabei muss es nicht um Kinder oder Schwangerschaften gehen. Einfach eine Geschichte aus seinem Leben, die glücklich endete. Okay? In diesem Sinne: VIEL GLÜCK!

P.S. Der Gewinner wird morgen hier in der Kommentarfunktion bekannt gegeben. Entscheiden wird – wie immer – das Los!

Du magst vielleicht auch

18 Kommentare

  1. Super Danke
    Klasse Klasse vielen Dank das Buch kann ich gerade gut gebrauchen! Stecke wieder in den ICSI Vorbereitungen. So sieht man mal wie es anderen Frauen ergangen ist! Email sende ich gleich los! Danke an den Sohn!

  2. Super Danke
    Klasse Klasse vielen Dank das Buch kann ich gerade gut gebrauchen! Stecke wieder in den ICSI Vorbereitungen. So sieht man mal wie es anderen Frauen ergangen ist! Email sende ich gleich los! Danke an den Sohn!

  3. AND THE WINNER IS……

    Der vierjährige Sohn durfte in den Lostopf greifen und das Glück hat entschieden:

     

    UNSERE GEWINNERIN ist STEPHIE mit ihrem Kommentar „Happy End“ hier auf der Seite um 12.56 Uhr.

    GRATULIERE, STEPHIE!

    Schickst Du mir eine Email an rezeption@lisaharmann.de, dann leite ich alle Daten für den Gewinn weiter!

    Ganz liebe Grüße und allen vielen Dank fürs Mitmachen ! Lisa

  4. AND THE WINNER IS……

    Der vierjährige Sohn durfte in den Lostopf greifen und das Glück hat entschieden:

     

    UNSERE GEWINNERIN ist STEPHIE mit ihrem Kommentar „Happy End“ hier auf der Seite um 12.56 Uhr.

    GRATULIERE, STEPHIE!

    Schickst Du mir eine Email an rezeption@lisaharmann.de, dann leite ich alle Daten für den Gewinn weiter!

    Ganz liebe Grüße und allen vielen Dank fürs Mitmachen ! Lisa

  5. AND THE WINNER IS……

    Der vierjährige Sohn durfte in den Lostopf greifen und das Glück hat entschieden:

     

    UNSERE GEWINNERIN ist STEPHIE mit ihrem Kommentar „Happy End“ hier auf der Seite um 12.56 Uhr.

    GRATULIERE, STEPHIE!

    Schickst Du mir eine Email an rezeption@lisaharmann.de, dann leite ich alle Daten für den Gewinn weiter!

    Ganz liebe Grüße und allen vielen Dank fürs Mitmachen ! Lisa

  6. AND THE WINNER IS……

    Der vierjährige Sohn durfte in den Lostopf greifen und das Glück hat entschieden:

     

    UNSERE GEWINNERIN ist STEPHIE mit ihrem Kommentar „Happy End“ hier auf der Seite um 12.56 Uhr.

    GRATULIERE, STEPHIE!

    Schickst Du mir eine Email an rezeption@lisaharmann.de, dann leite ich alle Daten für den Gewinn weiter!

    Ganz liebe Grüße und allen vielen Dank fürs Mitmachen ! Lisa

  7. Reiterurlaub
    Mein persönliches Happy End begann schon in meiner Kindheit mit dem brennenden Wunsch nach Ponyhofurlaub. Das hat leider nie geklappt weil es zu teuer war. Als ich letztes Jahr auf meiner Lieblingselternwissenseite als Preis für einen Fotowettbewerb einen Urlaub auf einem Ponyhof sah, schickte ich sofort eon Bild meines Sohnes beim Reiten ein. Und wir haben tatsächlich gewonnen und einen wundervollen Urlaub in Bayern verbracht. 🙂

  8. Reiterurlaub
    Mein persönliches Happy End begann schon in meiner Kindheit mit dem brennenden Wunsch nach Ponyhofurlaub. Das hat leider nie geklappt weil es zu teuer war. Als ich letztes Jahr auf meiner Lieblingselternwissenseite als Preis für einen Fotowettbewerb einen Urlaub auf einem Ponyhof sah, schickte ich sofort eon Bild meines Sohnes beim Reiten ein. Und wir haben tatsächlich gewonnen und einen wundervollen Urlaub in Bayern verbracht. 🙂

  9. Meine Glücks-Geschichte
    Auch wir können auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Deshalb verfolge ich Mucs Blog auch sehr gerne. Da die künstliche Befruchtung uns erst noch bevor steht (vermutlich mit TESE und ICSI), kann ich (noch) nicht mit einer glücklichen Kindergeschichte aufwarten. Deshalb gibt’s ein im Vergleich dazu eher oberflächliches, aber für uns doch auch erfreuliches, Ereignis: Wir waren auf einer Silvesterparty in einem Club, wo einige kleine und große Preise verlost wurden. Und ratet mal, wer den Hauptpreis abgestaubt hat!? Naaa? Ja, genau: Unter mehreren hundert Leuten gewannen wir das Wochenende in einem Wellness-Hotel,mm-hm! 🙂 Liebe Grüße an Euch, Lisa & Caro! Lilly

  10. Meine Glücks-Geschichte
    Auch wir können auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Deshalb verfolge ich Mucs Blog auch sehr gerne. Da die künstliche Befruchtung uns erst noch bevor steht (vermutlich mit TESE und ICSI), kann ich (noch) nicht mit einer glücklichen Kindergeschichte aufwarten. Deshalb gibt’s ein im Vergleich dazu eher oberflächliches, aber für uns doch auch erfreuliches, Ereignis: Wir waren auf einer Silvesterparty in einem Club, wo einige kleine und große Preise verlost wurden. Und ratet mal, wer den Hauptpreis abgestaubt hat!? Naaa? Ja, genau: Unter mehreren hundert Leuten gewannen wir das Wochenende in einem Wellness-Hotel,mm-hm! 🙂 Liebe Grüße an Euch, Lisa & Caro! Lilly

  11. Happy End
    Ich muss sagen , dass ich in meinem bisherigen Leben, zum Glück, schon mehrere Happy Ends hatte.
    Das beste und tollste war und ist natürlich die Geburt meiner Tochter im letzten Jahr. Es sah lange so aus, dass ich mich an den Gedanken an ein Leben als kinderlose Frau gewöhnen musste. Ich wollte dies nicht hinnehmen. Ich habe meine Tochter auch durch künstliche Befruchtung bekommen. Zum Glück gibt es diese Möglichkeit! Aber ich frage mich oft, warum es mich getroffen hat, dass ich so einen schwierigen und steinigen Weg gehen musste. Warum kann ich nicht, wie so viele andere Frauen, auf natürlichen Weg ein Kind bekommen? Diese Frage wird mir niemand beantworten können. Schade.
    Aber ich will dem Glück nochmal vertrauen und hoffe auf ein Geschwisterchen für meine Tochter. Und so auf ein „Happy End“!

  12. Happy End
    Ich muss sagen , dass ich in meinem bisherigen Leben, zum Glück, schon mehrere Happy Ends hatte.
    Das beste und tollste war und ist natürlich die Geburt meiner Tochter im letzten Jahr. Es sah lange so aus, dass ich mich an den Gedanken an ein Leben als kinderlose Frau gewöhnen musste. Ich wollte dies nicht hinnehmen. Ich habe meine Tochter auch durch künstliche Befruchtung bekommen. Zum Glück gibt es diese Möglichkeit! Aber ich frage mich oft, warum es mich getroffen hat, dass ich so einen schwierigen und steinigen Weg gehen musste. Warum kann ich nicht, wie so viele andere Frauen, auf natürlichen Weg ein Kind bekommen? Diese Frage wird mir niemand beantworten können. Schade.
    Aber ich will dem Glück nochmal vertrauen und hoffe auf ein Geschwisterchen für meine Tochter. Und so auf ein „Happy End“!

  13. Happy End
    Mein Happy end ist ganz klar meine Tochter. Man sagte mir ich kann nicht schwanger werden. Doch mit künstlicher Befruchtung klappte es gleich bim ersten mal. Leider haben wir beim zweiten Kind nicht ( noch kein) So viel Glück. Ich lese den Blog vom kleinen Muc und finde ihn klasse und lustig geschrieben. Hoffentlich trifft mich das Glück bei der Verlosung

  14. Happy End
    Mein Happy end ist ganz klar meine Tochter. Man sagte mir ich kann nicht schwanger werden. Doch mit künstlicher Befruchtung klappte es gleich bim ersten mal. Leider haben wir beim zweiten Kind nicht ( noch kein) So viel Glück. Ich lese den Blog vom kleinen Muc und finde ihn klasse und lustig geschrieben. Hoffentlich trifft mich das Glück bei der Verlosung

  15. Happy End
    Bei der Buchbeschreibung musste ich eben etwas Schmunzeln. Rund acht Jahre lang hieß es, ich würde unter normalen Umständen keine Kinder bekommen. Anders als ich es jetzt in dem Buch vermute habe ich für mich beschlossen mich mit der Situation abzufinden. Dann kam die Zeit als alle mit der Schweinegrippe ein persönliches Verhältnis anfingen und ich lag mit einer Bronchitis lag. Einige Wochen später fiel mir auf, dass irgendwas anders als sonst war. Meine Tage waren nicht gekommen.
    1. Erklärung:
    Das Antibiotikum – Sowas kann sich ja auf alles mögliche auswirken
    2. Erkläre – einige Tage später:
    Wechseljahre. Es gibt ja durchaus Frauen die bereits mit 40 in die Wechseljahre kommen, warum dann nicht auch ich mit 39?

    Eine WOche später holte ich mir dann (nur um das Kopfkino auszuschalten) einen Test. Die einfache Version. Ich erlegidte brav was von mir verlagt wurde und nach eineinhalb Stunden schütteln,klopfen und auch mit der Lesebrille auf der Nase war ich mir sicher: Der ist kaputt!
    Also auf dem Weg zur Arbeit einen zweiten (digitalen) gekauft auf dem eineAuswertzeit von drei Minuten angegeben war. Nach ca. 30 Sekunden piepte mich das Ding wie verrückt an und es blinkte schwanger 3+ – heißt über fünf Wochen!
    Es war Freitag und ich musste zur Arbeit, FA war als erst am Montag möglich. Da wurde mir dann bestätigt, das ich bereits in der 7. Woche war, aber auch, dass es eine Risikoschwangerschaft ist.

    Nackenfaltenmessung – perfekt
    Vorzeitige Wehen in der 30. SSW – überstanden
    Geburt:
    Unter der Geburt hat Krümelchen sich noch einmal gedreht. Zu dem hatte er die Nabelschnur um den Hals und von jetzt auf gleich überschlugen sich die Ereignisse. Krümelchen musste mit der Saugglocke geholt werden, da ein Notkaiserschnitt nicht mehr möglich war.

    Tja, was soll ich sagen innerhalb von knapp 10 Monaten 4 x den Jackpot geknackt und mit einem gesunden, zauberhaften kleinen Kerl belohnt worden! Wenn das kein Happy-End ist!

  16. Happy End
    Bei der Buchbeschreibung musste ich eben etwas Schmunzeln. Rund acht Jahre lang hieß es, ich würde unter normalen Umständen keine Kinder bekommen. Anders als ich es jetzt in dem Buch vermute habe ich für mich beschlossen mich mit der Situation abzufinden. Dann kam die Zeit als alle mit der Schweinegrippe ein persönliches Verhältnis anfingen und ich lag mit einer Bronchitis lag. Einige Wochen später fiel mir auf, dass irgendwas anders als sonst war. Meine Tage waren nicht gekommen.
    1. Erklärung:
    Das Antibiotikum – Sowas kann sich ja auf alles mögliche auswirken
    2. Erkläre – einige Tage später:
    Wechseljahre. Es gibt ja durchaus Frauen die bereits mit 40 in die Wechseljahre kommen, warum dann nicht auch ich mit 39?

    Eine WOche später holte ich mir dann (nur um das Kopfkino auszuschalten) einen Test. Die einfache Version. Ich erlegidte brav was von mir verlagt wurde und nach eineinhalb Stunden schütteln,klopfen und auch mit der Lesebrille auf der Nase war ich mir sicher: Der ist kaputt!
    Also auf dem Weg zur Arbeit einen zweiten (digitalen) gekauft auf dem eineAuswertzeit von drei Minuten angegeben war. Nach ca. 30 Sekunden piepte mich das Ding wie verrückt an und es blinkte schwanger 3+ – heißt über fünf Wochen!
    Es war Freitag und ich musste zur Arbeit, FA war als erst am Montag möglich. Da wurde mir dann bestätigt, das ich bereits in der 7. Woche war, aber auch, dass es eine Risikoschwangerschaft ist.

    Nackenfaltenmessung – perfekt
    Vorzeitige Wehen in der 30. SSW – überstanden
    Geburt:
    Unter der Geburt hat Krümelchen sich noch einmal gedreht. Zu dem hatte er die Nabelschnur um den Hals und von jetzt auf gleich überschlugen sich die Ereignisse. Krümelchen musste mit der Saugglocke geholt werden, da ein Notkaiserschnitt nicht mehr möglich war.

    Tja, was soll ich sagen innerhalb von knapp 10 Monaten 4 x den Jackpot geknackt und mit einem gesunden, zauberhaften kleinen Kerl belohnt worden! Wenn das kein Happy-End ist!