Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen: So heilen Wunden schnell ab

Beginnen wir hier mal mit einem kleinen Ratespiel: Was bedeutet es, wenn man einen siebenjährigen Sohn hat, der fußballverrückt ist, eine Tochter, die sich selbst Einrad fahren beibringt und ein Kleinkind, das jeden Baum hochklettert? 

Genau, die richtige Antwort lautet: Viele aufgeschlagene Knie und kleinere Verletzungen. 

Nun hat man ja zwei Möglichkeiten: Man packt die Kinder in Watte, meidet Klettergerüste und Skateboards und schafft es so, dass die Kinder ohne Alltagsschrammen aufwachsen. Allerdings nimmt man den Kids dann auch die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren, mutig zu sein, Grenzen zu erfahren und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen. 

Oder: Man macht sich locker, erinnert sich an die vielen blutigen Knie aus der eigenen Kindheit und pustet den Schmerz weg, wenn doch mal was „schief“ gelaufen ist. 

Heute ist der „Welt-Erste Hilfe-Tag“

Ich habe mich für den zweiten Weg entschieden, weshalb wir auch zu einem Haushalt der 1000 Pflaster geworden sind. Das heißt: Überall habe ich kleine Pflasterlager, zum Beispiel in der Küchenschublade, im Kinderzimmer, in der Garderobe und natürlich im Bad, damit ich möglichst schnell verarzten kann. Es wäre nicht gelogen, wenn ich mir „Pflaster-Expertin“ auf meine Visitenkarte drucken lassen würde.

Tatsächlich ist es für die Heilung von Wunden sehr wichtig, wie gut eine Wunde versorgt wird. Zuerst sollte sie sorgfältig mit einem Wundspray (wir empfehlen das von Hansaplast) gereinigt werden, um zum Beispiel Schmutz, Erde und Bakterien zu entfernen und somit Infektionen vorzubeugen. Nach der Reinigung schützt ein gut sitzendes und ausreichend großes Pflaster die Wunde vor äußeren Einflüssen, um eine ungestörte Heilung zu ermöglichen. Zusätzlich kann der Heilungsprozess durch das Auftragen einer Wundheilsalbe unterstützt werden.

Da heute der „Welt-Erste Hilfe-Tag“ ist, habe ich meine Kinder mal gefragt, was wichtig an Pflastern ist. Die Antworten: „Dass sie schön aussehen und leicht wieder abgehen.“ Da haben die Kids nicht unrecht, alle Eltern kennen wohl das „Aaaauuaaaa“ beim Abziehen und leiden dann mit…

Doch neben den oben genannten Eigenschaften ist es eben sehr wichtig, dass das Pflaster gut abdeckt und die Wunde schützt. Die Pflaster von Hansaplast kann ich da sehr empfehlen, keine anderen Pflaster halten bei uns so gut wie die von Hansaplast. 

Die neuen Pflaster schützen vor Schmutz und Bakterien

Nun gibt es ganz neu auf den Verpackungen von Hansaplast das Bacteria Shield-Symbol*.  Dieses Symbol bietet eine schnelle Orientierung und die Sicherheit, dass das Pflaster die Wunde vor Schmutz und 99% der Bakterien schützt. Denn: Das Märchen, dass Wunden am besten an der Luft heilen, hält sich zwar hartnäckig, doch das stimmt nicht. Tatsächlich bietet jede noch so kleine ungeschützte Wunde eine Eintrittspforte für Verunreinigungen und Bakterien. Die mögliche Folge: Infektionen, die nicht nur schmerzhaft sein können, sondern auch den Heilungsprozess verzögern und sogar ernsthafte Komplikationen zur Folge haben können.

Die hautfreundlichen Hansaplast Sensitive Kids Pflaster schützen zuverlässig vor dem Eindringen von Schmutz und Bakterien, darüber hinaus sind sie wunderbar weich, mit süßen Tiermotiven bedruckt und lassen sich leicht ablösen.

Und da uns Eltern ja auch mal etwas passieren kann, gibt es die Hansaplast Elastic Pflaster jetzt als 20-Strips-Variante mit verbesserter Flexibilität und Wasserabweisung. Achtet hier beim Kauf auch auf das Bacteria Shield-Symbol, das Euch darauf hinweist, dass die Pflaster die Wunde vor Schmutz und 99% der Bakterien schützt.    Die nicht verklebende Wundauflage schützt und polstert die Wunde. Dabei sorgen die starke Klebkraft und gute Haftung dafür, dass das Pflaster zuverlässig an Ort und Stelle bleibt und nicht verrutscht. Die Pflaster könnt Ihr in der Apotheke oder Drogerie kaufen. 

Wir können die Pflaster von Hansaplast sehr empfehlen, sie sind bei uns fast täglich im Einsatz und trösten bei kleinen Unfällen. Und weil wir sie so super finden, freuen wir uns, dass wir zwei Probier-Pakete an Euch verlosen dürfen. Schreibt uns dazu in die Kommentare, warum Ihr die Pflaster von Hansaplast unbedingt ausprobieren möchtet, das Los entscheidet dann. VIEL GLÜCK! 

* Hansaplast Pflaster schützen vor Schmutz und Bakterien

Du magst vielleicht auch


Mehr zum Thema





37 comments

  1. Unser Jüngster kommt täglich mit Schrammen vom Kindi heim. Er wird dort auch verarztet, aber will daheim immer ein neues und die von Hansaplast klingen echt gut. Ich hoffe er trägt sie mit Stolz und pult sie nicht gleich wieder runter wie die 0815.

  2. Hier ist vor allem die Mittlere sehr wild. Eigentlich braucht sie fast jeden Tag ein Pflaster. Und das Baby fängt nun auch schon an, es ihr gleich zu tun…

  3. Ich habe hier zu Hause auch zwei Toberlinge, die leider allergisch auf die braunen Pflaster reagieren, da würde ich mich freuende neuen Pflaster zu gewinnen!

  4. Mein Kind ist eine Klettermaus…kein Gelände, Gerüst oder sogar Regal ist vor ihr sicher und so schnell wie so hoch kommt, geht es auch wieder bergab und immer auf die bereits geschundenen Knie…

  5. Weil meine beiden mit 5 und 12 ständig kleinere und größere Schrammen haben und ich mich über ein gut haltendes und schützendes Pflaster freuen würde.

  6. Oh die würden wir gern mal testen. Auch hier gibts immer mal eine kleine Verletzung und die Pflaster sehen so schön aus! Würden wir uns sehr rüber freuen!

  7. Wir würden die Pflaster gerne probieren, da die Rennmaus täglich mit Schrammen aus der Schule heimkommt und sich weitere beim Toben im Garten holt.

  8. Meine Maus ist seit kurzem im Jugendrotkreuz und sehr interessiert. Pflaster werden schon länger auch selbst einfach verklebt, wenn sie sich mal kratzen usw. Kleinere Unfälle passieren immer wieder mal, gut wenn man weiß wie man sich helfen kann. Nachschub ist bei der Bäumekletterin immer gut

  9. …weil wir bisher noch nicht das ultimativ gute Kinderpflaster gefunden haben.
    … weil bei drei wilden Jungs Pflaster fast täglich im Einsatz sind.

  10. Wir haben auch immerzu aufgeschlagene Knie und sonstige kleine Wunden, aber bei uns lösen sich Pflaster leider auch immer wieder von alleine. Wäre toll, die von Hansaplast mal auszuprobieren.

  11. Hallo ihr Lieben,

    Also erstmal brauche ich die Pflaster um meinen Kollegen zu ärgern der zuletzt mit Pflaster im Gesicht ins Büro kam und meinte der Pickel wäre nur von der Maske (aha und nicht vielleicht von ungesunde Ernährung). Da hatte ich nämlich leider keine Kinderpflaster dabei.

    Meine beiden Jungs (mehr brauch ich nicht zu sagen) würde natürlich auch zwischendurch (äh ungefähr jeden zweiten Tag) eins abbekommen.

    Ganz liebe Grüße Kathrin

  12. Mein 5-Jähriger und meine 2-Jährige sind viel im Garten unterwegs und kleinere und größere Blessuren sind da nicht weit. Der Große reagiert auf die braunen Pflaster mit Ausschlag, daher würden wir uns sehr freuen, die neuen Pflaster auszuprobieren.

    1. Mein Sohn (7) hat gestern seinen Ersthelfer Kurs absolviert. Eigentlich hasst er Pflaster. Aber jetzt, auch durch den Kurs ist er etwas offener. Die Pflaster wären toll für uns zum testen

  13. Der Lieblingsplatz im Garten von meiner Tochter ist der Baum. Da gibt es ständig Kratzer und Verletzungen. Und meine Zwillinge versuchen sich gerade beim Laufrad fahren, da sind Verletzungen auch vorprogrammiert ☺️ Wir würden uns also riesig freuen

  14. Da ich und die Kinder eine Pflaster Allergie gegen die braunen haben würde ich diese gerne für unsere nächste Rad tour wo wir immer welche brauchen gewinnen

  15. Meine Jungs und ich sind gerne im Garten und Keller zusammen und werkeln viel. Da brauchen wir bei kleineren Verletzungen ab und zu auch Pflaster. Wäre klasse die neuen von Hansaplast zu testen.

  16. Meine knapp 4 jährige Tochter hat öfter mal die ein oder andere Schramme und freut sich immer sehr wenn schöne Motive darauf sind 🙂 Wenn die Pflaster dann auch noch gut halten aber auch leicht wieder abgehen – perfekt!

  17. Wir würden die Pflaster gerne probieren weil unser Sohn zwar oft kleine Schrammen beim Toben abbekommt aber auch seeehr wehleidig ist, auch beim Pflaster entfernen. Da kommt das Hansaplast grad wie gerufen…

    1. Ich leite Kinderturnkurse und Sportstunden. Da ist es meine Pflicht genügend Pflaster in allen Größen dabei zu haben. Beliebt sind natürlich bunte Pflaster. Wenn sie auch noch gut halten UND wieder leicht abgehen, wäre das der Jackpot.
      Wäre gespannt ob diese Kombination wirklich möglich ist!?
      Liebe Grüße

  18. ich nehme normalerweise immer die von dm, da wir teilweise viele brauchen. aber würde gerne mal die von hansaplast testen ob die wir oben geschrieben mit weniger „auaaa“ abgehen. und die motive sind ja auch sehr süß !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.