Stadtleben

22/05/2017 - 06:45

Stadt-Mama Katharina

Ich bin eine Pupsi-Kacka-Mama

Himmel, schick mir eine große Portion Geduld. Oder Ohrenstöpsel, damit ich das K-Wort nicht mehr hören muss. 

Alles ist kacka. Kacka-Baum. Kacka-Kita, Kacka-Essen und natürlich Kacka-Mama. Außerdem kacka-doof, kacka-blöd und kacka-kacka. 

Aber Berliner Luft macht kreativ und deshalb ist es manchmal auch Pupsi. Pupsi-Schwester, Pupsi-Puzzle, Pupsi-Auto. Oder Furz-Küche, Furz-Teller. 

Oder Puller-Ball, Puller-Rasen-Puller-Blume (für alle, die nicht wissen, was pullern ist - das ist pinkeln im Osten Deutschlands :-))

Manchmal sogar Popel-Tisch, Popel-Vogel, Popel-Papa. An besonderen Tagen Pupsi-Puller-Kacka-Eltern. 

Neulich begrüßte er die Frau am Erdbeerstand mit: "Hallo Du alte Kackwurst!"

Es ist nicht auszuhalten. Ich habe versucht, es zu ignorieren. Aber ich schaffe es einfach nicht. Es nervt. Also sage ich irgendwann: "Du, ich mag diese Worte nicht so. Kannst Du Dir nicht was anderes einfallen lassen?"

Der Sohn ist begeistert und wir überlegen, eine Liste zu machen, was geht und was nicht. 

Geht Kacka-Mama?

Nein. 

Pupsi-Mama?

Nein. 

Rülps-Mama?

Nein. 

Popo-Mama?

Nein. 

Busen-Mama?

Nein. 

Verrückte Mama?

Hä? Ich bin doch nicht verrückt! Wie wärs, wenn Du einfach nur Mama sagst?

Der Sohn nickt.Und sagt mit ernster Miene: "Ok. Denn Kacka, Pupsi und Blödi darf man nicht sagen, oder?" 

Ich atme auf und kuschel mich an meinen Dreijährigen, sage: "Ich hab dich lieb."

Und er? "Ich Dich auch, meine liebe Mama. Liebe Mama, ganz ohne Kacka." 

 

 

 

Tags: Kinder, Sohn, Sprache, Entwicklung

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

M — Mo, 05/22/2017 - 09:47

... leider haelt diese Phase sehr lange an... Sohn, fast 6, ist immer noch dabei. Und die kleine Schwester, 2, mischt auch schon mit. Ich versuche mich damit zu troesten, dasss wir uns in ein paar Jahren freuen wuerden, wenn sie nur solche Worte verwenden wuerden....

FrauSchweizer — Mo, 05/22/2017 - 11:41

Was habe ich grade Tränen gelacht. Same Same bei uns- ca 650 km von euch entfernt. Hallo Kakafrau wir die Postbotin begrüsst. ich habe aus lauter Spass in aller Öffentlichkeit gesagt- und das ist mein Kakasohn. Große Augen schauten mich an. Für diesen tag habe ich das Wort nicht mehr gehört

Meike — Mo, 05/22/2017 - 18:26

Hier wird unser Postbote von den 4,5 jährigen Zwillingen "Kackapupspopo" genannt. Der Briefzusteller bringt sowieso kaum ein "Guten Tag" raus und war sichtlich NICHT amüsiert...

seifenblase — Mo, 05/22/2017 - 20:31

jetzt bin ich ein bisschen beruhigt, dass das auch anderswo ein unerschöpflicher spaß is. machen das eigentlich auch mädchen? mein 3-jähriger und sein cousin können stundenlange gespräche dieser art führen.

Neuen Kommentar schreiben