Landleben

22/08/2019 - 06:30

Land-Mama Lisa

Interview mit meinem Haushalt: Die Sommerferien aus verschiedenen Blickwinkeln

Ihr Lieben, auch wir in NRW haben Woche sechs der Sommerferien bereits erreicht (Danke, Regen, dass es sich eher nach Herbstferien anfühlt, aber was soll´s). Je nachdem, wen man fragt, sind diese Sommerferien sehr unterschiedlich für mich verlaufen.

Wenn man die Kinder fragt...

"Geil", saagen die Kinder. Nach der schlimmen Rundreise im Ausland - das WAR gar kein Urlaub, das war ne Reise - hatten wir danach endlich genug Zeit zum Ausschlafen, Abschillen, Rumliegen, Glotzen - und Sport treiben. Ganz so, wie man sich Ferien halt vorstellt. Lange wach bleiben, viel Zeit zusammen, dauernd essen, verabreden. Keien Hausaufgaben! Kein Stress." Jawollll...

Wenn man meine Arbeit fragt...

"Oh je, wann willst du denn mal wieder Geld verdienen?", fragt meine Arbeit. Da kommt zwar ab und zu mal ein Auftrag, aber Artikel schreiben oder Interviews führen während drei Kinder drumherum wuseln erfordert dreimal mehr Konzentration. Danach bist du fertig, als hättest du ne Titelgeschichte geschrieben und brauchst erstmal wieder Pause. Und die paar Podcasts fürs Buch mögen ja nett für Wow Mom sein, aber Knete bringen die halt auch nicht. Hau mal wieder rein bald!" Okayyyyyyyy...

Wenn man den Papa fragt

"Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag", mag sich der Mann fragen, der längst keinen Urlaub mehr hat. "Der Kühlschrank leer, der Küchentisch voller Spiele und Zeitschriften, Krümel auf dem Sofa und trotzdem abends müde? Aber wow, ihr seid ja wenigstens total entspannt, sollen wir Eis essen?" Tjaaaa...

Wenn man den Fußballtrainer fragt

"Super Saisonvorbereitung, Jungs! Dreimal die Woche Training plus mindestens zwei Spiele am Wochenende. Tschakka! Da geht noch mehr! Freitag Training, Samstag Spiel, danach weiter zum Turnier, Sonntag Spiel, Montag Spiel. Dann aber erst Mittwoch wieder Training..." Ufff.

Wenn man meinen Haushalt fragt

"Oh mann, bin ich froh, wenn ihr endlich alle wieder weg seid", sagt der Haushalt. "Immer ist irgendwer irgendwo, versaut mit Matschschuhen den Eingangbereich, mit Schokocreme die Oberflächen oder mit herumgeworfenen Klamotten den Teppich. Nun wird es auch mal wieder Zeit, dass ich hier vormittags wieder zu mir kommen kann und etwas geschont werde." Na guuuuut.

 

Tags: Sommerferien, Freizeit, Kinder, Schulfrei, Kindheit, Eltern, Job

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentare

Tina — Do, 08/22/2019 - 09:19

Und wenn man dich fragt? :)

Neuen Kommentar schreiben