Kind zwei Stunden im Legoland = Mama ausgebrannt!

mein_hipstaprint_992958405_2

Hey Lisa, 

gibt es nicht in großen Konzernen wie der Deutschen Bank und McKinsey, diese Teambuilding-Seminare, bei denen man mit seinen Kollegen extreme Situatioen meistert? 

Hmm, vielleicht sollten wir beide Mal mit unseren insgesamt vier Kindern einen Tag im Legoland am Potsdamer Platz verbringen. Das würde uns Mama-Freundinnen und als Blogger-Duo NOCH mehr zusammenschweißen. 

Ehrlich, Lisa! Ich war gestern nur zwei Stunden in der Spielewelt und bin heute noch völlig fertig. Für Deine Vorstellung: Ein Keller voll mit geschätzten 1 Milliarde Legosteinen, 100 Kindern und nochmal so vielen Erwachsenen dazwischen, die versuchen ihren Kindern das Rennen und Steinchenwerfen zu verbieten. Aus Frust (oder war es die blanke Angst?) habe ich dort gleich zwei von diesen Hotdogs (Hallo halbes Kilo auf der Waage!) verdrückt. Und Maxime? Jaaa, der hatte natürlich Spaß! Und sein Vater auch! Spätestens dann als wir auf dem Weg zum Ausgang noch durch den Shop schlenderten und die Star Wars-Boxen erblickten…

Hier noch ein paar Bilder von meinen kleinen Familienausflug.

Also hier hat Max gerade ein Mädchen mit einem Legostein. Das habe ich allerdings erst als ich das Foto sah, festgestellt…Sorry!

In der Höhle des (Lego-)Löwens…

Und Mama schön am schimpfen…:-)!

Schönen, hoffentlich entspannten Tag Euch allen!


Mehr zum Thema