Taaataaaaaa- ich bin die Neue!

k nachtsheim 2 0 - Taaataaaaaa- ich bin die Neue! -

Liebe „Stadt Land Mama“-Leser und liebe Lisa, das hier fühlt sich so ein bisschen an wie der erste Schultag. Nur, dass ich nicht aufgeregt und mit schwitzigen Händen vorne an der Tafel stehe und meinen Namen sagen muss, sondern zu Hause auf dem Sofa sitze. Aufgeregt bin ich aber trotzdem. Freudig aufgeregt. Also…. hier bin ich. Ich, Katharina, 33 Jahre alt, Mutter von einer lebhaften Dreijährigen und einem verschmusten 7 Monate alten Jungen, der sich am Liebsten von seiner Mama durch die Gegend tragen lässt (was mir mittlerweile einen beachtlichen Bizeps beschert hat).

Die letzten Monate meines Lebens waren sehr spannend, wir sind umgezogen (von Berlin Mitte an den Schlachtensee) und ich habe meinen festen Reporter-Job nach 10 Jahren gekündigt. Und wie immer, wenn man etwas Bekanntes aufgibt, hatte ich auch Angst vor dem Neuen. Dass ich nun hier diesen Text schreibe, ist der beste Beweis dafür, dass sich zwar manche Türen schließen, sich dafür aber andere öffnen.

Von Stadtlandmama bin ich schon lange Fan – aber ich bin nicht nur treuer Leser, sondern kenne Caro und Lisa eben auch persönlich. Caro habe ich – wie durch Zauberhand – in den letzten Monaten immer wieder getroffen. Mal hochschwanger beim Yoga, mal mit den Kindern auf dem Spielplatz. Und nun übernehme ich durch glückliche Fügung ihren Part auf diesem Blog.  Liebe Caro, ich wünsche Dir nur das Beste. Und bei der Lesung Deines Romans sitze ich in der ersten Reihe!

Und Lisa? Die kenne ich noch aus kinderlosen Zeiten. 2005 sind wir uns auf der Journalistenschule begegnet und es war Liebe auf den ersten Blick. Zumindest von meiner Seite. Ich weiß noch, dass ich dachte: „Wow, was für eine Lebensfreude, was für ein Optimismus hat diese Frau!“  Schon damals erzählte mir Lisa, dass sie unbedingt bald Kinder haben wollte – mit Mitte Zwanzig war ich davon noch weit entfernt. Und noch weiter, als ich Lisa dann das erste Mal kurz nach der Geburt der Zwillinge besucht habe. Sorry, Lisa, aber an dem Tag hast Du (verständlicherweise) furchtbar ausgesehen, warst totmüde vom Dauerstillen. In Deiner Wohnung herrschte das Chaos – doch Du hast auf dem Sofa gesessen und warst selig. Dieses Bild hat mich damals geschockt – verstanden habe ich es erst, als ich selbst übermüdet, aber glücklich, meine Babys im Arm hielt. So wie man eben ganz viel erst versteht, wenn man selbst Kinder hat.

In den vergangen Jahren haben Lisa und ich uns tausende Nachrichten geschickt, uns aufgemuntert, getröstet, ermutigt, zugehört und abgelästert, gelacht und geträumt. Eigentlich ist dieses Blog nur der nächste Schritt unseres Austausches, ich freue mich sehr darauf. Und auf den Austausch mit all den tollen Mamas hier.

Also, lasst uns anfangen 🙂

Herzlichst, Katharina

 

Du magst vielleicht auch

18 Kommentare

  1. Willkommen bei den Blogger-Mamas
    Liebe Katharina,

    willkommen! Ich freue mich, Deine Beiträge bald zu lesen.
    LG Nina /Frau Mutter

  2. Willkommen bei den Blogger-Mamas
    Liebe Katharina,

    willkommen! Ich freue mich, Deine Beiträge bald zu lesen.
    LG Nina /Frau Mutter

  3. Katharina
    Liebe Katharina,
    ich freue mich sehr darüber zumindest über deinen blog mehr über dich und dein heutiges Leben zu erfahren…unsere Schulzeit ist ja nun doch schon ein paar Jährchen her…Ganz liebe Grüsse von Janne & Merle

  4. Katharina
    Liebe Katharina,
    ich freue mich sehr darüber zumindest über deinen blog mehr über dich und dein heutiges Leben zu erfahren…unsere Schulzeit ist ja nun doch schon ein paar Jährchen her…Ganz liebe Grüsse von Janne & Merle

  5. Welcome
    Liebe Katharina,
    auch wenn nach dem Umzug an den Schlachtensee (und damit wohl in den beschaulichen Stadtteil Z…DORF) als „Stadtmama“ irgendwie eine Mogelpackung bist, freue ich mich auf Deine Beiträge, denn auch wir sind vor kurzem mit unseren zwei kleinen Kindern aus dem hippen Prenzlberg an den Stadtrand gezogen.

    Einen guten Start wünscht die Chaosmama Berlin (http://kindkarrierechaosmama.blogspot.de/)

  6. Welcome
    Liebe Katharina,
    auch wenn nach dem Umzug an den Schlachtensee (und damit wohl in den beschaulichen Stadtteil Z…DORF) als „Stadtmama“ irgendwie eine Mogelpackung bist, freue ich mich auf Deine Beiträge, denn auch wir sind vor kurzem mit unseren zwei kleinen Kindern aus dem hippen Prenzlberg an den Stadtrand gezogen.

    Einen guten Start wünscht die Chaosmama Berlin (http://kindkarrierechaosmama.blogspot.de/)

  7. Willkommen
    Ich freu mich auf Deine Texte. Nicht nur, weil ich schon Caro immer gern gelesen habe und gespannt bin, wie es nun weitergeht, sondern ganz besonders auch, weil ich eine quirlige freijährige Tochter und einen knapp 7 Monate alten Babysohn habe 🙂

    Viel Spaß und Erfolg beim Bloggen!

  8. Willkommen
    Ich freu mich auf Deine Texte. Nicht nur, weil ich schon Caro immer gern gelesen habe und gespannt bin, wie es nun weitergeht, sondern ganz besonders auch, weil ich eine quirlige freijährige Tochter und einen knapp 7 Monate alten Babysohn habe 🙂

    Viel Spaß und Erfolg beim Bloggen!

  9. @Katharina
    Hey Katharina,

    als (jetzt bloglose) Autorin und natürlich Hausfrau habe ich ja nun viel Zeit zu lesen und sei Dir sicher, dass ich jede Zeile von Dir verschlingen werde (am besten wie jetzt gleich zum Frühstück). Ich bin einfach nur gespannt auf Dich mal aus virtueller Sicht. Ein bisschen absurd ist es noch, aber auch schön und spannend, jetzt ein treuer Leser von StadtLandMama. zu sein. Alles Liebe, Deine Caro xxx

    P.S.: Übrigens an alle unsere Kollegen aus dem Print- und Online-Journalismus, die jeden Morgen darüber rätseln, welche Facebook-Überschrift, die Klickzahlen erhöht: Mama-Blogs SIND gesellschaftlich und politisch relevant und (wer hätte es gedacht) haben sehr gute Klickraten, weil weniger darüber nachdenken manchmal mehr ist!

  10. @Katharina
    Hey Katharina,

    als (jetzt bloglose) Autorin und natürlich Hausfrau habe ich ja nun viel Zeit zu lesen und sei Dir sicher, dass ich jede Zeile von Dir verschlingen werde (am besten wie jetzt gleich zum Frühstück). Ich bin einfach nur gespannt auf Dich mal aus virtueller Sicht. Ein bisschen absurd ist es noch, aber auch schön und spannend, jetzt ein treuer Leser von StadtLandMama. zu sein. Alles Liebe, Deine Caro xxx

    P.S.: Übrigens an alle unsere Kollegen aus dem Print- und Online-Journalismus, die jeden Morgen darüber rätseln, welche Facebook-Überschrift, die Klickzahlen erhöht: Mama-Blogs SIND gesellschaftlich und politisch relevant und (wer hätte es gedacht) haben sehr gute Klickraten, weil weniger darüber nachdenken manchmal mehr ist!