20 Fakten über die Stadt-Mama

225578_474261675960843_1200736946_n

Hey Lisa, 

seit kurzem kursiert ja in der Blogosphäre diese „20 Fakten über mich“-Geschichte und jetzt hat uns Frau Mutter aufgefordert, mal 20 Fakten über uns rauszuhauen, weshalb ich jetzt mal den Anfang mache. 

Also hier 20 Fakten über mich, Caroline Rosales, die die Welt nicht braucht…

1. Ich stehe jeden Morgen um halb neun auf, weil mein Sohn so ein toller kleiner Langschläfer ist. Angekommen in der Kita wirken wir dann wie die letzten Hänger, weil wir nie vor 10 Uhr da sind. 

2. Ich arbeite dann tatsächlich aber wie eine Irre von 10 Uhr bis 15 Uhr mit Mittagessen am Computer durch, um alles zu schaffen.

3. Ich esse Sachen, die keiner mag wie warmen Pudding, rohe Quitten, Bolognese ohne Nudeln und Avocado-Tomaten-Salat mit Senf. 

4. Ich habe eine Briefmarkensammlung. Mein Opa hat mir, als ich klein war, die hohe Kunst des Briefmarkensammelns beigebracht. 

5. Weil ich meinen Opa ohnehin sehr geliebt habe, heißt Maxime mit Zweitnamen Herbert wie mein Großvater. Manchmal wünsche ich mir, ich hätte den Mut gehabt ihn mit Erstnamen so zu nennen. 

6. Ich habe eine Kochausbildung abgeschlossen und lege deshalb viel Wert auf Essen. Maggi-Tütchen sind in meiner Küche tabu. 

7. Ich habe Chinesisch fertig studiert und sechs Monate in Peking gelebt, bin viel durch Indien und Zentralasien gereist. Wenn ich ehrlich bin, die langen Reisen fehlen mir am Mama-Sein am meisten, aber sobald Maxime vier ist, will ich es mit ihm wagen. Wichtig ist mir, dass er erst richtig spricht und sich ausdrückt, wenn wir in Entwicklungsländern unterwegs sind. Es würde mich verrückt machen, wenn er nur „Aua“ sagt und ich nicht genau weiß, was los ist.

8. Ich chatte täglich mit Lisa, die ganz schön ist wie ich (mehr als sie es sich eingesteht!) 

9. Mein allererster Berufstraum war Schauspielerin und dann auch sehr bald Autorin. Mit 12 Jahren habe ich eine Schülerzeitung für meine Schwester und ihre Freundinnen verlegt, die die Kangopost hieß. 

10. Als ich meinen ersten Job bei der Zeitung begann, war ich in der Nacht davor sehr aufgeregt. Bis ich dachte: „Keep cool, Caro. Immerhin warst Du doch schon die Alleinherausgeberin der Kangopost“.

11. Dass ich vom Schreiben leben kann und Menschen meine Texte lesen, ist bis heute für mich ein Mysterium. 

12. Ich bin ein großer Yogafan.

13. Am liebsten hätte ich mal drei Kinder.

14. Manchmal träume ich wie toll das wird, wenn mein Mann und ich alt sind, die Kinder aus dem Haus und wir endlich in Flitterwochen fahren können. 

15. Ich bin sehr unmusikalisch und singe schief, so dass ich aus dem Schulchor ausgeschlossen wurde. Ehrlich: Der Lehrer warf mich einfach raus!

16. Ich hatte im Schulsport eine Fünf! 

17. Ich frage mich oft, warum Leute wie ich Bücher schreiben, wenn es Gabriel Marcia Marquez gab. 

18. Das beste Buch, das ich je gelesen habe war von Albert Camus „L‘ Exile et le Royaume“. 

19. Ich war mal Fremdenführerin für Jungesellenabschiede. Da musste ich die „Jungs“ in drei Stripclubs pro Nacht führen und mich dann an der Bar langweilen. Sorry, ich war Studentin und brauchte das Geld…

20. Ich bin froh, dass die Liste hier zu Ende ist. 

Alles Liebe, 

Eure Caro xxx

Du magst vielleicht auch

16 Kommentare

  1. Sehr schön! Ich liebe Fakt 19
    Sehr schön! Ich liebe Fakt 19 und esse auch gerne Sachen, die andere grauslig finden (Blutwurst, Schweinshaxe, Bolognese ohne Nudeln). 🙂

    Viele Grüsse, Christine

  2. Sehr schön! Ich liebe Fakt 19
    Sehr schön! Ich liebe Fakt 19 und esse auch gerne Sachen, die andere grauslig finden (Blutwurst, Schweinshaxe, Bolognese ohne Nudeln). 🙂

    Viele Grüsse, Christine

  3. Also, ich kenne sehr, sehr
    Also, ich kenne sehr, sehr viele, die warmen Pudding LIEBEN! Mich eingeschlossen. Und Bolognese kann ich auch pur essen. Auch morgens, kalt. Pizza auch. Ich finde es jedenfalls sehr sympahtisch, dass du auch vor dem PC dein Mittagessen zu dir nimmst und freue mich mit dir, dass du einen Langschläfer hast!

    Liebe Grüße
    Sabrina

  4. Also, ich kenne sehr, sehr
    Also, ich kenne sehr, sehr viele, die warmen Pudding LIEBEN! Mich eingeschlossen. Und Bolognese kann ich auch pur essen. Auch morgens, kalt. Pizza auch. Ich finde es jedenfalls sehr sympahtisch, dass du auch vor dem PC dein Mittagessen zu dir nimmst und freue mich mit dir, dass du einen Langschläfer hast!

    Liebe Grüße
    Sabrina

  5. Sehr sympathisch
    …die 20 Fakten! Warmer (am besten fast heißer) Pudding und Bolognese (in meinem Fall Soja-Version) ohne Nudeln sind das Beste! Mein Gatte beschwert sich schon immer, dass ich nur die absolute Pflichtportion Nudeln anstandshalber akzeptiere und ihm angeblich die ganze Sauce wegfresse. Nun ja.

  6. Sehr sympathisch
    …die 20 Fakten! Warmer (am besten fast heißer) Pudding und Bolognese (in meinem Fall Soja-Version) ohne Nudeln sind das Beste! Mein Gatte beschwert sich schon immer, dass ich nur die absolute Pflichtportion Nudeln anstandshalber akzeptiere und ihm angeblich die ganze Sauce wegfresse. Nun ja.

  7. hihi…
    …der Tippfehler fand ich auch total lustig. Hihihi…

    Und Caro, lecker: Avocado-Tomaten-Senf-Salat. Könnt ich jetzt gleich verdrücken. Mhm…

    Liebe Grüsse
    Claudia

  8. hihi…
    …der Tippfehler fand ich auch total lustig. Hihihi…

    Und Caro, lecker: Avocado-Tomaten-Senf-Salat. Könnt ich jetzt gleich verdrücken. Mhm…

    Liebe Grüsse
    Claudia

  9. Herbert
    Herbert war auch in meiner engeren Auswahl. Mein lieber Onkel hieß so und ich hatte überlegt meinem Baby den Namen zu gegeben, habe mich aber auch nicht getraut. Vielleicht beim nächsten. Zu einem Peter passt ein Herbert. 😉
    Und das lange schlafen kenne ich auch. Peter lässt uns am Wochenende manchmal bis neun/halb zehn schlafen (natürlich hatte er eine kurz Frühstücksmilchunterbrechung)

  10. Herbert
    Herbert war auch in meiner engeren Auswahl. Mein lieber Onkel hieß so und ich hatte überlegt meinem Baby den Namen zu gegeben, habe mich aber auch nicht getraut. Vielleicht beim nächsten. Zu einem Peter passt ein Herbert. 😉
    Und das lange schlafen kenne ich auch. Peter lässt uns am Wochenende manchmal bis neun/halb zehn schlafen (natürlich hatte er eine kurz Frühstücksmilchunterbrechung)

  11. Wie machst du das nur?
    Hallo Caro

    weisst du was ich mich schon lange frage?
    wie machst du das nur?

    Wie schaffst du es jeden Tag um halb 9 aufzustehen? Dann arbeitest du ja bis 10 Uhr…
    Und dann? Das kochen? und Waschen und Bügeln und Putzen?
    Hast du jemand der das erledigt oder wann machst du das?

    Ok ja ich habe sicher den schrecklichen Putzfimmel, schon mehr eine Zwangsstörung… Aber mit meinem kleinen robbenden Engel von 8 Monaten habe ich einfach das bedürfnis jeden Tag das gröbste zu putzen, saufen und so… will ja nicht dass er den Dreck am Boden abschleckt 😀

    Aber damit ich das alles schaffe, stehe ich brav immer um 6.30h auf, damit ich bis 9h gekocht, geputzt, gewaschen habe… Damit ich dann mitem Sohn einkaufen gehen kann, und spielen und spazieren und vorallem ganz wichtig zu meiner Ausbildung und dem ganzen Kram am PC Zeit habe denn der Noah dann den Mittags- und Nachmittagsschlaf macht…

    Da dachte ich vielleicht hast du ein Geheimrezept, der mir nützlich wäre 😀 😀

    Liebe Grüsse Mafi

    1. … ein süßer Tippfehler
      Mafi – ein Lächeln huscht mir über das Gesicht beim Tippfehler:

      „Aber mit meinem kleinen robbenden Engel von 8 Monaten habe ich einfach das bedürfnis jeden Tag das gröbste zu putzen, saufen und so… “

      Danke dafür!

  12. Wie machst du das nur?
    Hallo Caro

    weisst du was ich mich schon lange frage?
    wie machst du das nur?

    Wie schaffst du es jeden Tag um halb 9 aufzustehen? Dann arbeitest du ja bis 10 Uhr…
    Und dann? Das kochen? und Waschen und Bügeln und Putzen?
    Hast du jemand der das erledigt oder wann machst du das?

    Ok ja ich habe sicher den schrecklichen Putzfimmel, schon mehr eine Zwangsstörung… Aber mit meinem kleinen robbenden Engel von 8 Monaten habe ich einfach das bedürfnis jeden Tag das gröbste zu putzen, saufen und so… will ja nicht dass er den Dreck am Boden abschleckt 😀

    Aber damit ich das alles schaffe, stehe ich brav immer um 6.30h auf, damit ich bis 9h gekocht, geputzt, gewaschen habe… Damit ich dann mitem Sohn einkaufen gehen kann, und spielen und spazieren und vorallem ganz wichtig zu meiner Ausbildung und dem ganzen Kram am PC Zeit habe denn der Noah dann den Mittags- und Nachmittagsschlaf macht…

    Da dachte ich vielleicht hast du ein Geheimrezept, der mir nützlich wäre 😀 😀

    Liebe Grüsse Mafi

    1. … ein süßer Tippfehler
      Mafi – ein Lächeln huscht mir über das Gesicht beim Tippfehler:

      „Aber mit meinem kleinen robbenden Engel von 8 Monaten habe ich einfach das bedürfnis jeden Tag das gröbste zu putzen, saufen und so… “

      Danke dafür!